18.11.10

Drachenschwester: Thubans Vermächtnis - Licia Troisi


022_13970_102495_xl

KURZBESCHREIBUNG (Quelle: Randomhouse cbj):
Jede Nacht träumt die 13-jährige Sofia von einer weißen Drachenstadt über den Wolken, und jeden Morgen wacht sie in ihrem kleinen grauen Zimmer auf. Sie hat die Hoffnung, das Waisenhaus irgendwann verlassen zu können, längst aufgegeben. Bis sie von einem unheimlichen Jungen mit Metallflügeln angegriffen wird und der rätselhafte Professor Schlafen ihr ein unglaubliches Geheimnis offenbart: Sofia trägt das Erbe Thubans in sich, des mächtigsten aller Drachen. Vor Urzeiten besiegte er Nidhoggr, den Wächter der Dunkelheit, und verbannte ihn unter die Erde. Doch Thubans Erzfeind lebt, und der Tag seiner Rückkehr ist nah. Nun ist es an Sofia, dem Mädchen mit dem Drachenherzen, ihre Angst zu überwinden und das Vermächtnis Thubans anzutreten.

ZUR AUTORIN:
Die gerade mal 30-jährige Autorin Licia Troisi schreibt bereits seit ihrer Kindheit und hat schon im Alter von 21 Jahren den ersten Teil ihrer "Drachenkämpferin" Trilogie verfasst, die nicht nur die italienischen, sondern auch die deutschen Bestsellerlisten stürmte. Es folgten weiter Sagas um die "Aufgetauchte Welt": "Die Schattenkämpferin" und "Die Feuerkämpferin".
"Thubans Vermächtnis" ist der Auftakt einer neuen Saga der sympathischen Italienerin, die nebenbei auch noch ihre Doktorarbeit in Astrophysik schreibt.

EIGENE MEINUNG:
Anfangs ist die Geschichte leider etwas zäh, was wohl damit zusammenhängt, dass der Leser zuerst einmal die Figuren und den Mythos der Geschichte kennenlernen muss, bevor er voll darin aufgehen kann. Das hängt wohl auch damit zusammen, dass es sich um eine Reihe handelt und man sollte sich davon keineswegs abschrecken lassen, denn die Spannung lässt nicht lange auf sich warten.

Protagonistin Sofia ist ein eher ängstliches Mädchen, mit wenig Selbstbewusstsein, was vor allem auch mit ihrem Äußeren zutun hat, denn sie hat nicht nur krauses rotes Haar, sondern auch Sommersprossen und ein seltsames Mahl zwischen den Augenbrauen. Als sie dann auch noch auf die mutige und scheinbar in-allem-begabte und hübsche Artistin Lidja trifft, wird das nicht unbedingt besser. Als Leser schließt man Sofia schnell ins Herz, denn sie ist ein sympathisches junges Mädchen, dem man nur zu sehr wünscht, endlich einmal Glück im Leben zu haben und Freunde zu finden. Auch die andern "guten" Charaktere werden vom Leser sofort gemocht, da einfach das Gesamtpacket sehr stimmt und da die Autroin sie präzise herausgearbeitet hat und sie immer ihren Charakterzügen treu bleiben.

Ebenso ist es mit den "Bösen". Durch und durch von Macht und Hass besessen, mit Hinterlist und Schönheit ausgestattet, machen sie Sofia und Lidja das Leben schwer, die sich tapfer darin schlagen, das Erbe der Drachen zu verteidigen.
Bisher habe ich leider nur "Die Drachenkämpfer"- Trilogie gelesen, "Die Schattenkämpferin" und "Die Feuerkämpferin" stehen aber bereits seit einiger Zeit auf meinem Wunschzettel. Nach diesem Buch werde ich sie mir sicher bald anschaffen.

Positiv aufgefalen ist mir, dass in "Drachenschwester" eine andere Atmosphäre herrscht, als in "Die Drachenkämpferin". Oft fällt es Autoren ja schwer aus der einen Geschichte heraus in eine andere zu gelangen, so dass sich irgendwie alles gleich liest und dadurch manchmal Langeweile aufkommt. Licia Troisi ist das nicht passiert. Obwohl sie ja nun schon mehrere Bücher lang in der "Aufgetauchten Welt" verbracht hat, schafft sie es ebenso sich in einer neuen Welt zurecht zu finden. Es ist nicht so genau einzuordnen, in welcher Zeit man sich genau befindet. Es fahren zwar Busse, aber es ist nie von Computern oder ähnlichem die Rede, wobei der Professor ja sowieso in einer Villa wohnt, die zeitlich etwas zurückgeblieben ist, aber für mich die geheimnsivoll wunderbare Atmosphäre eines frühen 20. Jahrhunderts zaubert.
Vom Verlag empfohlenes Lesealter ist ab 12 Jahre. Dem würde ich soweit zustimmen, denn es ist definitiv ein Jugendbuch und keine typische All-Age Fantasy, wobei doch der ein oder andere Erwachsene Leser (so wie ich ;) ) Gefallen an dem Buch findet, da es einen in eine nette, spannende Fantasy Saga entführt. Ich freue mich schon auf das nächste Abenteuer mit Sofia / Thuban und Lidja/ Rastaban :)
  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: cbj (20. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570139700
  • ISBN-13: 978-3570139707
Ich bedanke mich recht herzlich bei randomhouse cbj für das Rezenisonsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...