08.11.10

Engelsnacht - Lauren Kate

 
KLAPPENTEXT:
Lucinda Price, genannt Luce, ist siebzehn und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Grigori, den unglaublich attraktiven, aber auch unglaublich distanzierten Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihm schon einmal begegnet ist. Daniel jedoch behauptet, sie nicht zu kennen – er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann.
Doch immer, wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, sobald die bedrohlichen Schatten sie wieder umtanzen, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, ist Daniel zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches dunkle Geheimnis sie beide umgibt….

ZUR AUTORIN:
Lauren Kate wuchs in Dallas auf. Ihr Jugendbuch "Engelsnacht" stürmte weltweit gleich nach Erscheinen die Bestsellerliste.
EIGENE MEINUNG:
"Engelsnacht" hat mir so gut gefallen, dass ich auf meiner Zugfahrt fast den Ausstieg verpasst hätte, da Autorin Kate Lauren es sehr gut schafft, den Leser in die Geheimnisse des Buches hineinzuziehen und eine mystische Atmosphäre zu kreieren, der man sich nur schwer entziehen kann.
Als Luce ihren ersten Tag in der sogenannten "Besserungsanstalt" hat, begegnet ihr Daniel, dessen Anblick sie einfach nicht loslässt und ihr das Gefühl gibt, ihn irgendwo schon mal gesehen zu haben. Etwas, das sich jedes Mädchen wünscht. Den Seelenpartner finden und auf den ersten Blick verlieben. Eine wunderbare Idee, die von der Autorin im gesamten Verlauf der Geschichte gefühlvoll, emotional mitreißend dargestellt wird, ohne dabei dem Kitsch zu verfallen, oder Klischees aufzureißen. Dass Daniel dann jedoch behauptet, dass es ihm keinesfalls so gehe, gibt der Geschichte die nötige Dramatik, die einfach zu einer Liebesgeschichte dazu gehört. Voller Mitleid mit Luce verfolgte ichgespannt jeden Schritt, den Daniel tat, um herauszufinden, warum er sich ihr gegenüber so verhält. Und dann gibt es ja auch noch Cam, den perfekten Charmeur und Gentleman, der sich wirklich für Luce interessiert und dazu auch noch umwerfend gut aussieht.
Auch die Nebenfiguren der Geschichte haben wunderbar unterschiedliche Charakter und können mit ihrer individuellen Art und Weise, egal ob Gut oder Böse, hervorragend neben den Protagonisten bestehen.
Die Autorin schafft es die Spannung bis zum Ende zu halten. Ich denke normalerweise immer die Geheimnisse auf, die in Büchern vorkommen, aber bei "Engelsnacht" ist es mir absolut nicht gelungen und ich musste das Buch an einem Tag durchlesen.
Da ich schon immer eher Fan von Engeln, als von Vampiren war, hab ich mich sehr über Engelsnacht gefreut und war wirklich begeistert, dass die Story so genial umgesetzt wurde. Umso mehr begeistert mich, dass "Engelsnacht" der Auftakt einer Serie ist und der zweite Teil "Tornament" bereits im Herbst in Englisch erschienen ist, so dass wir wohl hoffentlich nicht mehr lange auf die deutsche Ausgabe warten müssen :)
# Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
# Verlag: cbt (9. August 2010)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3570160637
# ISBN-13: 978-357016063
Meinen herzlichsten Dank an cbt für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...