06.12.10

Dragon Kiss - G.A. Aiken


0000463214
KLAPPENTEXT:
Die schöne und toughe Kriegerin Annwyl kennt nur ein Ziel: Ihr Volk vor ihrem machtgierigen Bruder bewahren. Während eines Kampfes schwer verwundet, wird sie ausgerechnet von dem schwarzen allseits gefürchteten Drachen Fearghus gerettet. Annwyl stellt schnell fest, dass man diesen Drachen nicht zum Feind haben möchte. Doch was, wenn man sich in ihn verliebt? Annwyl gegenüber zeigt sich Fearghus unverhofft sanftmütig. Und dann findet die junge Frau heraus, dass unter diesen Schuppen mehr als ein feuerspeiender Drache...

ZUR AUTORIN:
G.A. Aiken lebt an der Westküste der USA und verbringt die meiste Zeit mit Schreiben. Neben ihrem Vollzeitjob als Leiterin einer Verlagsmarketingabteilung nutzt sie jede freie Minute, um ihre Bücher zu verfassen. Sie hat nicht nur die "Dragon Kin"- Romane geschrieben, die im Piper Verlag nun auch auf Deutsch erhältlich sind, sondern auch Romantasy mit anderen Figuren wie Wölfen, Tigern und Löwen, die sie unter dem Namen Shelly Laurenstonherausgebracht hat, die aber bisher noch nicht übersetzt wurden.

EIGENE MEINUNG:
Schon eine ganze Weile bin ich um "Dragon Kiss" herum geschlichen und habe es skeptisch beäugt. Da ich ein sehr großer Drachenfan bin und deswegen auch alles über und mit Drachen verschlinge, das ich in die Finger kriege, war es für mich anfangs etwas seltsam ein Buch zu lesen, in dem Drachen Gestaltwandler sind und sich in Menschen verlieben.

Jedoch schon nach den ersten paar Seiten wurden meine Bedenken weggewischt und ziemlich schnell hatte ich die ersten 100 Seiten gelesen, da es sich sehr flüssig liest und ich sowohl von Menschen als auch von Drachen in Bann gezogen wurde.

Protagonistin Annwyl ist stark, mutig und manchmal etwas jähzornig, aber ein Charakter, mit dem sich viele weibliche Leserinnen sicher gerne identifizieren würden. Bald schon lernt sie den Drachen Fearghus kennen, in den nicht nur sie, sondern auch ich mich schnell verliebt habe. Mächtig, schön, aber sehr liebenswert rettet er Annwyl und schon schnell ist dem Leser klar, dass die beiden wie füreinander geschaffen sind. Annwyl und Fearghus ist das jedoch nicht so schnell eindeutig, so dass sie ihrer Liebe oft selbst im Wege stehen. Aber auch andere Mächte versuchen sie auseinander zu bringen, wie z.B. der bösartige Zauberer, der, den von Annwyl verhassten, Lorcan unterstützt. Die beiden Protagonisten sind nicht die einzigen Charaktere, die von der Autorin großartig kreiert wurden. Vor allem Fearghus Schwester Morfyd ist eine bewundernswerte Magierin, die ich von allen am meisten mochte. Aber auch der Rest von Fearghus Sippschaft ist toll. Jeder von ihnen ein einzigartiger Charakter, alle mit unterschiedlichen Eigenschaften ausgestattet, beleben sie die Geschichte auf teilweise sehr amüsante Art und Weise, was mich wunderbar unterhalten und manchmal auch zum Schmunzeln gebracht hat.

Etwa in der Hälfte des Buches gibt es einen Sprung in die Vergangenheit. Der Leser bekommt einen Einblick in das Leben von Fearghus Eltern. Wie sie sich kennen und lieben gelernt haben und welche Parallelen es zu seinem Leben und den Schwierigkeiten mit Annwyl gibt. Nun wird einiges über die HIntergründe des Verhaltens von Königin Rhiannon, ihrem Mann Bercelak und ihren Kindern klar.

Das Buch lebt weniger von den Abenteuern, die Fearghus und Annwyl bzw. Rhiannon und Bercelak erleben, als von ihrem Liebesleben. Sehr detailliert beschriebene Sexszenen verpassen dem Buch prickelnde Erotik. Mir war es teilweise ein bisschen viel Liebe und Leidenschaft, ich hätte mir etwas mehr Abenteuer gewünscht. Nichts destotrotz baut die Autorin eine spannende Atmosphäre, in einem von Krieg und Missgunst belasteten Umfeld, auf. Ihr Art zu schreiben ist locker, leicht, sehr bildhaft, dabei jedoch nicht primitiv oder flach. Bis auf den Ton, den die Figuren manchmal im Umgang miteinander anschlagen.

Ich werde auch das nächste Buch der "Dragon Kin" Reihe lesen, das bereits unter dem Titel "Dragon Dream" im Piper Verlag erschienen ist. Darin ist Fearghus Bruder Briec die Hauptfigur, was mich auf ein Wiedersehen mit der unterhaltsamen Familie hoffen lässt. Mit der tollen Morfyd, dem bezaubernden Verführer Glenvael, dem mürrischen Vater Bercelak und Königin Rhiannon.
  • Broschiert: 432 Seiten
  • Verlag: Piper; Auflage: 4 (November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492267637
  • ISBN-13: 978-3492267632
Ich bedanke mich recht herzlich beim Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...