28.01.11

Cassia & Ky 01: Die Auswahl - Ally Condie


u1_978-3-8414-2119-9.354471
KLAPPENTEXT:
Das System sagt, wen du lieben sollst - aber was sagt dein Herz?
Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird - wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte der Junge aus Bria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben.
Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen - das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?

ZUR AUTORIN:
Ally Condie, die eigentlich Allyson heißt, unterrichtete mehrere Jahre lang Englische Literatur in New York, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Romane um "Cassia und Ky" werden in mehr als 25 Sprachen übersetzt und sind internationale Bestseller.

EIGENE MEINUNG:
Cassia lebt in einer Welt, die von "der Gesellschaft" scheinbar perfektioniert wurde. Schreckliche Krankheiten wurden ausgerottet, der Lebensunterhalt eines jeden ist gesichert und sogar das Sterbedatum wurde perfekt berechnet. Aber ist der Wille der Gesellschaft auch der Wille jeder individuellen Person? Ach ja, individuell gibt es ja nicht mehr. Jeder trägt die gleiche Kleidung, heiratet im 21. Lebensjahr und bekommt spätestens bis zu seinem 31. Lebensjahr ein oder mehrere Kinder. Geschrieben wird nur an einem Computer und es gibt nur noch 100 Lieder, 100 Bücher, 100 Gedichte und 100 Bilder. Das ist auch gut so, da die Menschheit vorher überflutet war von Reizen und Dingen, die eigentlich nebensächlich sind. Aber wird das Leben so nicht langweilig? Und was hat man dann überhaupt noch, was das Leben lebenswert macht? Seine Familie, seinen Partner. Aber auch den bekommt man ja zugeteilt. Ausgewählt nach Kriterien, die bestimmen, wie gut man zueinander passt. Aber was wenn man sich doch in einen anderen Menschen verliebt? Was wenn Sportlichkeit und ähnliche Kriterien nicht ausschlaggebend sind um sich zu lieben? Und was, wenn die Liebe stärker ist als Gewohnheit und Pflichtgefühl?

Ally Condie hat einen ganz wunderbaren, bewegenden Jugendroman geschrieben, der den Leser nicht nur fesselt, sondern auch zum Nachdenken bewegt.

Die Idee, das unser Leben, unsere Gesellschaft nicht mehr so verläuft, wie bisher, sondern von einem ganz anderen System bestimmt wird, ist ja nicht so ganz neu und erinnert während des lesens tatsächlich immer mal ein bischen an "Panem". Mir gefällt die Schreibe von Ally Condie jedoch um einiges besser. Sehr zart, ohne Brutalität, emotional und doch klar, schafft sie es, den Leser nicht nur mit der Geschichte zu packen, sondern trotzdem auch das Thema, dass es eine Gesellschaft gibt, die alles und jeden kontrolliert, so darzustellen, dass dem Leser das volle Ausmaß dieser Kontrolle mehr und mehr bewusst wird.

Mich hat die Geschichte außerdem etwas an die "Truman Show" erinnert, da das "echte Leben" von den Bewohner von Cassias Heimatort ferngehalten wird und ihnen eine Realität vorgegaukelt wird, die so überhaupt nicht wirklich und schon gar nicht überall existiert. Manipulation und Kontrolle, das sind die Dinge, mit denen die Gesellschaft ihre Vorstellung vom "perfekten Leben" umsetzt.

Im Mittelpunkt des Romans steht die Dreiecksgeschichte um Xander, Cassia und Ky. Cassia mag ihren besten Freund Xander, wie niemanden sonst auf der Welt, und wird von allen beneidet, dass sie mit ihm gepaart wird. Xander liebt Cassia aus ganzem Herzen. Es könnte eigentlich alles perfekt sein. Genau so, wie es die Gesellschaft möchte. Wenn da nicht noch Ky wäre, mit dem Cassia und Xander schon lange befreundet sind. Ky, der ein Geheimnis mit sich herum trägt, das von Cassia nach und nach aufgedeckt wird, während die beiden sich mehr und mehr ineinander verlieben. Eine Liebe, die so verletzlich ist, wie die Pflanzen, die in einigen Regionen noch wild leben, ohne von der Gesellschaft so verändert worden zu sein, dass sie nur noch nützlich und robust sind. Eine Liebe, die verboten und gefährlich ist. Ally Condie lässt den Schmerz und die Sehnsucht der Protagonisten so lebendig werden, dass ihre Leser ihn ebenso fühlen, wie die Liebenden der Geschichte.

Ein Buch, das mich begeistert hat. Das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat und das ich, hätte ich ausreichend Zeit gehabt, in einem durchgelesen hätte. Ich mochte die Protagonisten, besonders Cassias Großvater, ich mochte die fantastische Schreibe der Autorin und ich mochte Handlung und Idee, die hinter dem ganzen steckt. Immer wieder habe ich überlegt, wie ees wohl wäre in so einer Gesellschaft zu leben. Nur 100 Lieder, nur 100 Bücher...auf gar keinen Fall!!! Aber wie ist es, wenn man es gar nicht anders kennt? Vielleicht vermisst man dann auch nichts. ZUmindest nicht,  bis plötzlich mal etwas kommt, was ganz anders ist, und das gewohnte Leben über den Haufen wirft...

Eigentlich ein 5 Sterne Buch, aber ich wollte mir gern etwas Spielraum für den zweiten Band lassen, den ich schon sehnsüchtig erwarte, der aber leider im Herbst diesen Jahres erst auf englisch erscheint.

Auf der englischen HP der Autorin gab es übrigens noch eine Playlist zum Buch, die ich euch hier zusammengestellt habe. Ihr solltet sie unbedingt während des Lesens hören, und wer das Buch noch nicht hat, kann sich dadurch schon mal einen Eindruck der Gefühle machen, die während des lesens auf den Leser zukommen. Ich habe allerdings noch den Titel "Run" von Leona Lewis hinzugefügt. Warum, werde ich nicht verraten. Lest das Buch und ihr werdet von selbst drauf kommen.
Besucht die offizielle deutsche Fanpage: www.cassiaundky.de
  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 1 (28. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841421199
  • ISBN-13: 978-3841421197
Meinen herzlichen Dank an den Fischerverlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...