21.01.11

Dragon Dream - G.A. Aiken


0000463210

KLAPPENTEXT:
Humor, Erotik und Action für alle Fans von Christine Feehan und Nalini Singh! Im zweiten Band »Dragon Dream« versprühen nicht nur die Drachen mächtig Feuer. Als der Drache Briec die schöne Talaith vor einem tobenden Mob rettet, erwartet er zur Belohnung so einiges. Talaith wehrt sich jedoch mit allen Mitteln gegen die dreisten Avancen ihres arroganten Retters, der per Drachenrecht nun nach Belieben über sie verfügen kann. Doch dann findet Talaith heraus, dass Briec ein Gestaltwandler ist – und sein menschlicher Körper ist jede Sünde wert …

ZUR AUTORIN:
G.A. Aiken lebt an der Westküste der USA und verbringt die meiste Zeit mit Schreiben. Neben ihrem Vollzeitjob als Leiterin einer Verlagsmarketingabteilung nutzt sie jede freie Minute, um ihre Bücher zu verfassen. Sie hat nicht nur die "Dragon Kin"- Romane geschrieben, die im Piper Verlag nun auch auf Deutsch erhältlich sind, sondern auch Romantasy mit anderen Figuren wie Wölfen, Tigern und Löwen, die sie unter dem Namen Shelly Laurenstonherausgebracht hat, die aber bisher noch nicht übersetzt wurden.

EIGENE MEINUNG:
Nachdem mir der erste Band der Dragon Kin - Romanen "Dragon Kiss" schon so gut gefallen hat, habe ich mich sehr darüber gefreut auch den Nachfolgeband "Dragon Dream" rezensieren zu dürfen. Dieser hat mich noch mehr überzeugt, da er etwas weniger Sex, dafür mehr Handlung enthält. Leser, denen gerade das gut gefallen hat, müssen aber nicht enttäuscht sein. Es geht auch weiterhin heiß her und wir werden wie gehabt in das erotische Liebesleben der Protagonisten entführt.

"Dragon Kiss" hat noch ein bisschen mehr Pfeffer als sein Vorgänger. Die Dialoge sind spritziger, die Abenteuer interessanter, der Humor ist ausgereifter. Es ist ein Wiedersehen mit der lustig, verrückten Sippe der Drachenkönigin Rhiannon.

Im Mittelpunkt steht diesmal ihr Sohn Briec. Briec, der arrogante, wie er von Talaith genannt wird, der er das Leben gerettet hat und die er nun begehrt, weil sie mutig, klug, schön und widerspenstig ist. Doch so leicht lässt sich Talaith nicht erobern, denn sie ist keine gewöhnliche Frau, sondern eine Nolwenn Hexe, die von einem Geheimniss der Vergangenheit gefesselt wird.

Wieder einmal muss der Leser über die Streitigkeiten innerhalb der Familie schmunzeln, über die Missgeschicke, die ihnen passieren und über den Umgang der Drachen untereinander. Fearghus und Annwyl, die Protagonisten spielen in diesem Band eine ebenso große Rolle, wie die bewundernswerte Morfyd. Altbekannte Charaktere, die dem Leser das Gefühl geben irgendwie zu dieser seltsamen Sippe dazu zu gehören.

G.A.Aiken gelingt es eine abenteuerliche Atmosphäre mit widerlichen Schurken, tapferen Helden und bewundernswerten Frauen zu erschaffen. Ähnlich einer "Mantel und Degen" Geschichte wird der Leser bestens unterhalten und muss sich nicht langweilen. Ich freue mich schon auf den dritten Band "Dragon Touch", der im August diesen Jahres im Piper Verlag erscheinen wird.

Wer "Dragon Kiss" mochte, wird "Dragon Dream" lieben und wer noch keinen der beiden Bände gelesen hat und sich mal wieder wirklich gut unterhalten lassen, und seinen Spaß haben will, sollte spätestens jetzt mit der Reihe anfangen.

# Broschiert: 432 Seiten
# Verlag: Piper; Auflage: 2 (2. November 2010)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3492267645
# ISBN-13: 978-3492267649
Meinen herzlichsten Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...