03.01.11

Pendragon 01: Die Frau des Zeitreisenden - Susan Kearny


0000463240

KLAPPENTEXT:
Mit Hilfe einer rätselhaften Sternenkarte reist der Archäologe Lucan in geheimer Mission nach Avalon in die Galaxie Pendragon. Dort vermutet er den Heiligen Gral, der die Menschheit vor dem Aussterben bewahren soll. Doch schnell beansprucht auch ein andres Objekt der Begierde seine Aufmerksamkeit: die verführerische Lady Cael, die Hohepriesterin des Planeten. Zwischen Cael und Lucan beginnen die Funken zu sprühen, während die Mission immer gefährlicher wird. Bald ist die begehrenswerte Hohepriesterin nicht mehr Lucans einzige Herausforderung. Denn auch andere Mächte beanspruchen den Gral für sich, und sie schrecken selbst vor Mord nicht zurück....

ZUR AUTORIN:
Susan Kearny schreibt prickelnde Romanzen mit futuristischen Settings, für die sie auch schon einen Award gewonnen hat. Bevor sie Autorin wurde hat, hat sie schon einiges anderes in ihrem Leben ausprobiert. Taucherin, Kampfkunst, Seglerin, Eiskunstläuferin, Immobilienmaklerin, Besitzerin eines Tauschgeschäfts, eines Fitnessstudios für Frauen, sowie eines Friseursalons. Genug Stoff für etliche Romane...

EIGENE MEINUNG:
„Die Geliebte des Zeitreisenden“ besticht vor allem durch seine spannenden Protagonisten Lucan und Cael. Lucan, der aus unserer Galaxie in die Caels reist. Ein mutiger Wissenschaftler, dem nichts mehr am Herzen liegt als der Wunsch seiner Schwester, endlich, nach mehreren Fehlgeburten, ein Kind zu bekommen. Cael ist Hohepriesterin in einer fernen Galaxie, taff, schlagfertig, aber auch ein wenig einsam, da sich kein Mann so recht an sie ran wagt. Außerdem ist sie, aufgrunde ihres Amtes, eine Frau, vor der die Männer Angst haben, und sich trotz ihrer Schönheit zurückziehen. Bis Lucan auftaucht, der zunächst keine Ahnung hat, was das Amt der Hohepriesterin eigentlich für eine Bedeutung hat. Laut alter Tradition wird die Hohepriesterin nicht nur zur angesehensten Frau des Landes, sondern ist auch eine Drachin.
Obwohl im Buch von fernen Galaxien und Raumschiffen die Rede ist, ist es nichts für Fans von Science Fiction. Im Gegenteil. Leser, die kein Science Fiction mögen, sollten sich nicht von der Tatsache abschrecken lassen, dass die Geschichte nicht auf unserem Planeten spielt, da dies kaum auffällt.

Im Mittelpunkt steht die Liebesgeschichte von Lucan und Cael, gepaart mit etwas Abenteuer, und jeder Menge Erotik. Dem Leser sprüht das Feuer zwischen Lucan und Cael nur so entgegen und er/sie darf sich auf jede Menge prickelnder Sexszenen gefasst machen.

Die Schreibe der Autorin ist locker, leicht, lässt sich schnell und einfach lesen, ohne niveaulos zu werden. Sehr bildlich beschreibend nimmt sie den Leser mit auf die Suche nach Avalon und dem Heiligen Gral, der Leben retten und Krankheiten heilen soll.

Mir hat das Buch nicht so zugesagt, da es mir ein wenig zu seicht war. Ich hatte etwas ähnliches erwartet wie G.A.Aikens „Dragon Kin“ Serie, aber deren Atmosphäre trifft einfach mehr meinen Geschmack. Dennoch ist „Die Geliebte des Zeitreisenden“ eine leichte Unterhaltung für alle Liebhaber von erotischen Fantasyliebesgeschichten, die beim Lesen auch gern das ein oder andere Abenteuer erleben.

Die „Pendragon“-Reihe wird fortgesetzt: In dem im April im Piper Verlag erscheinenden zweiten Band, „Der Bann des Zeitreisenden“, steht Lucans Schwester Marisa im Mittelpunkt des Geschehens.
  • Broschiert: 389 Seiten
  • Verlag: Piper (10. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492267653
  • ISBN-13: 978-3492267656
Meinen herzlichsten Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...