30.04.11

Sonntägliches Lesemarathonisieren...


so, die Überschrift ist bei Tine geklaut, die Idee bei Sandy bzw. Penny.
5537043_9e7411e59e_m
Da ich heute so einen anstrengenden Tag als Ausklang einer anstrengenden Woche hatte, würde ich auch am liebsten einfach Tines Text klauen, aber ein bisschen kann sich mein Gehirn dann ruhig doch noch anstrengen ;) Da ich in den letzten zwei Wochen kaum zum lesen gekommen bin, hatte ich mir vorgenommen den Sonntag ganz ruhig und entspannt anzugehen und gaaaanz viel zu lesen. Als Tine dann vom Sonntags-Lesemarathon erzählte war ich sofort ganz begeistert davon.
Start ist 9.00 Uhr, Ende 21.00 Uhr. Auf meinem Plan stehen die Bücher "Ameisenkolonie" von Jenny Valentine und "Niedertracht" von Jörg Maurer. Ersteres werden Tine und ich gemeinsam in einer Mini-Sonntags-Lesemarathon-Leserunde lesen und dann hier oder auf lesemomente (oder auf beiden Blogs) darüber berichten.
Ach ich freu mich schon :) Endlich mal wieder gaaaanz viel lesen :)
Wer Lust hat kann gern einsteigen :) Wir freuen uns über jeden Mitmarathonisierer :)
SONNTAGMORGEN 9:27 Uhr:
die_ameisenkolonie-9783423248426Der Start hat sich leider etwas verzögert. Aber in 3 Minuten geht es los. Tine und ich werden gemeinsam mit "Die Ameisenkolonie" beginnen und dann per Icq darüber diskutieren. Werden hier aber das Wichtigste dazu bzw. Zwischenfazit posten. Die Diskussion würden wir lieber nicht öffentlich führen, da die Spoilergefahr zu groß ist.
So, nun nicht lange rumquasseln. Tee und Buch stehen bereit. In einer Stunde treffen wir uns wieder.
Los geht`s :)
P.S.: Wir freuen uns über reges kommentieren und vielleicht mag ja doch der ein oder andere mitlesen :) (Dürft auch gern für ein paar Minuten oder Stunden einsteigen)

10:30 Uhr:
So, der erste Teil (70 Seiten) sind gelesen. Ich hab mich anfangs etwas schwer getan in die Geschichte reinzufinden. Aber nach ca. 20 Seiten ging es dann und nun mag ich sie ganz gern. Erzählt wird aus zwei Perspektiven. Der von Sam, der von Zuhause ausgerissen ist, und der von Bohemia, die mit ihrer Mutter von einer Bleibe zur nächsten zieht. Wobei Tine und ich uns einig sind, dass sich Bos Erzähungen immer flüssiger lesen lassen und uns mehr in die Geschichte hineinziehen als die von Sam.
Bisher weiß ich noch nicht so genau worauf die Autorin hinauswill. Das ist auf der einen Seite interessant, auf der anderen aber auch irgendwie irritierend. Naja, Tine un dich haben schon ein paar Theorien erörtert und werden nun weiterlesen, um zu sehen ob sich unsere Vermutungen bestätigen... Wir sehen und um 11:30 Uhr wieder :)
11:30 Uhr:
Nach anfänglichen Schwierigkeiten bin ich nun ganz begeistert von "Die Ameisenkolonie". Die Menschen im Buch ziehen mich in ihren Bann. Es berührt in mir die unterschiedlichsten Gefühle. Es ist an manchne Stellen sehr lustig, liebevoll, aber auch traurig und nachdenklich.
Hab jetzt leider auch keine Zeit viel zu posten, denn nun will ich doch endlich wissen, welches Geheimnis Sam vertuscht.
12:30 Uhr:
*heul* *lach* *seufz* Dieses Buch ist so voller Emotionen. So anrührend, so traurig schön, so schön schön. Ist man erst mal in der Geschichte lässt sie einen nicht mehr los. Tine sagte gerade schon: "Schade, dass die Geschichte nun vorbei ist, wo man die Charaktere gerade so liebgewonnen hat." Da kann ich ihr nur absolut zustimmen. Rezi zum Buch kommt dann morgen. Aber so viel kann ich euch schon mal sagen: Lest dieses Buch!! Es ist eins von der Sorte, die sich mühelos einen Platz in eurem Herzen ergattern :)
Nun werde ich erst mal eine kleine Lesepause machen."Die Ameisenkolonie" muss erst mal sacken und darf noch eine kleine Weile den Platz in meinem Kopf ganz für sich allein beanspruchen, bevor ich mich in den neusten Fall von Kommissar Jennerwein stürze.
Evtl.werde ich mal was essen/kochen bzw. hatten wir schon mal überlegt den Tischgrill anzuwerfen. Danach werde ich mit Buch und Tee in den Garten umziehen (Foto folgt dann). Ich glaube, dass es draußen sogar wärmer ist als drinnen. Wie ist bei euch das Wetter? Wie verbringt ihr den Sonntag?
14:39 Uhr:u1_978-3-596-18894-9.350705
Nach einem ausgiebigen Mittagsmahl, das mcih hoffentlich jetzt nicht müde macht, werde ich mich mit "Niedertracht" von Jörg Maurer in die Sonne setzen.
"Niedertracht" ist der dritte Alpenkrimi von Kabarettist Jörg Maurer und hoffentlich so toll wie seine letzten beiden. Vor allem der Vorgänger "Hochsaison" hat mir total gut gefallen. Jörg Maurer gelingt es Krimi, Spannung, Humor und Satire zu einem tollen Schmöker zu kombinieren. Ich denke, das Buch ist genau das Richtige für einen sonnigen Frühlingstag im Garten :)

19:00 Uhr:
Bei uns auf IMG_0775dem Hof ist es doch immer gleich...Wir haben so gut wie nie richtig Sonntag, weil immer irgendwas unverhofftes dazwischen kommt. Heute war es ein Bekannter, der Wasserinstallateur (heißt der Beruf so??) ist, und zu uns kam, um ein paar defekte Viehtränken zu reparieren. Dabei benötigte er Hilfe und wer war als einziges da?? Ich!! Also rein in die alten Klamotten, ab in den Stall, Zange in die Hand und ab gehts. Naja, wenigstens sind jetzt wieder fast alle gut versorgt. Morgen bekommen dann auch noch meine kleinen Ziegen eine neue Tränke.
Danach hab ich mich dann aber doch noch ein bisschen das tolle Wetter genutzt und ratz fatz die ersten 60 IMG_0776Seiten in "Niedertracht" gelesen. Wie auch bei den beiden Vorgängern hab ich mich bereits köstlich amüsiert. Jörg Maurer trifft einfach genau meinen Humor. Sein Sarkasmus ist unübertrefflich. So, hier die versprochenen Fotos. Meine tolle hellgrüne Liege, die superbequem ist und so stand, dass ich mein geliebtes Fliederbäumchen vor der Nase hatte. Flieder ist meine Lieblingspflanze (Sonnenblume auch), denn ich liebe seinen Duft, der so in meinem Gehirn eingebrannt ist, weil er immer dann blüht, wenn mein Geburtstag bevorsteht ;)
IMG_0778
Nun muss ich erst mal die Pferde füttern, von der Weide holen und meinem kranken Pferd einen Umschlag um sein verletztes Bein machen. Ich hoffe, dass ich dann noch bis 21:00 Uhr weiterlesen kann :)



21:00 Uhr Ende:
Ach man, ich bin etwas enttäuscht. Nach einem sehr guten Start heute morgen, bin ich heute nachmittag fast gar nicht mehr zum lesen gekommen und so ist mein Schnitt echt schlecht. Ich hab zwar ein ganzes Buch durch geschafft, hab aber insgesamt nur 274 Seiten gelesen. Das ist eindeutig zu wenig. Werde wohl Tines Vorschlag in die Tat umsetzen und mich das nächste Mal unsichtbar machen ;)
Damit verabschiede ich mich für heute. Trotz der geringen Seitenzahl war es wieder mal ein Vergnügen mit Tine zu lesemarathonisieren. Das nächste Mal möchte ich sie allerdings lieber wieder "live" dabei haben. Außerdem hat mir der Crepes im Lizbät gefehlt, der schon zur Gewohnheit geworden ist ;)
Euch allen einen wunderschönen Abend und morgen einen tollen Start in eine sonnige und lesereiche Woche :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...