12.07.11

Göttlich verdammt - Josephine Angelini



9783791526256KLAPPENTEXT:
Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …
ZUR AUTORIN:
(Quelle: Cecilie Dressler Verlag)
Josephine Angelini wurde in Massachusetts/ USA geboren. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Tisch School of the Arts, New York University. Dabei interessierten sie besonders die tragischen Helden der griechischen Mythologie. Josephine Angelini lebt mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles.
EIGENE MEINUNG:
Dies ist das von mir am meisten unterschätzte Buch des Jahres!! Als ich zum ersten Mal von „Göttlich verdammt“ gehört habe, da dachte ich mir meinen Teil, und der war nicht sehr positiv. Klar, das Cover ist wirklich sehr einladend, aber das macht ja noch lang kein gutes Buch. Dann wurden die ersten Rezis dazu veröffentlicht. Durchweg positiv, doch ich war immer noch skeptisch. Bis ich zu lesen begann...
Ich wurde überrascht von einer unglaublich spannenden Handlung, Charakteren, die nicht nur anders als die anderen Jugendbuchhelden sind, sondern sofort Sympathie von mir ergatterten und einer Geschichte, die nicht nur grandios durchdacht, sondern auch fabelhaft erzählt ist.
Helen ist an ihrer Schule eher eine Außenseiterin. Sie ist nicht nur sehr klug und sehr schön, sondern auch sehr stark und sehr schnell. Sie selbst findet das weniger beeindruckend als vielmehr peinlich. Um Glück hat sie ihre beste Freundin Claire, die vor Selbstbewusstsein nur so strotzt und in jeder Lebenslage für Helen da ist. Als die Delos Familie nach Nantucket zieht steht ihr Leben Kopf, denn sie spürt das unbändige Verlangen Lucas, einen der Delos Jungs, auf der Stelle zu töten. Zudem werden ihre Albträume immer stärker und ihre Verzweiflung darüber, dass sie immer mehr zum Freak wird, immer größer. Als sie herausfindet, dass ihre Mutter, die schon seit ihrer Geburt verschwunden ist, eine Halbgöttin ist, macht dies ihr Leben nur scheinbar leichter, denn plötzlich verfügt sie über ganz neue Fähigkeiten, doch wer hoch fliegt, der wird auch tief fallen...
Die Charaktere des Buches sind einfach nur toll. Helen ist stark und unglaublich. Sie ist liebenswert, hilfsbereit und hat dennoch mit ganz normalen Problemen zu kämpfen, mit denen Mädchen ihres Alters sich beschäftigen. Ihr beste Freundin Claire ist der heimliche Star des Buches. Ihr Spitzname ist Giggles und man kann sich nur eine Freundin wie sie wünschen. Auch, wenn sie bereits versucht hat Helen vom Dach ihres Hauses zu schubsen... Die Delos Jungs sind männliche Protagonisten, wie man sie sich nur wünschen kann. Allesamt stark, schön mutig, mal mit mehr, mal mit weniger störenden Fehlern wie Starrsinn oder machohaftem Gehabe.
Die Schreibe der Autorin ist nicht nur unglaublich bildlich, sondern so dermaßen fesselnd, dass ich das Buch am liebsten gar nicht aus der Hand gelegt hätte, es aber auch immer wieder zwischen durch tun musste, da sich die Spannung ins unermessliche zog und meine Nerven damit ausgereizt waren. Am liebsten würde ich sofort weiter lesen und zum Glück ist der zweite Band „Göttlich verloren“ bereits in Arbeit.
FAZIT:
Josephine Angelini ist es gelungen Liebesgeschichte und griechische Mythologie so zusammen zu schreiben, dass die Handlung weder abgedroschen, noch kitschig ist. Fesselnd und leidenschaftlich schickt sie ihre Protagonisten von einer Irrung zur nächsten, lässt sie ins offene Messer des Trugs laufen und hat es damit geschafft den Stil alter griechischer Sagen in einen spannenden Pageturner der Gegenwart zu verwandeln, der ein breites Publikum begeistern wird.
EXTRAS:
Wie immer hat sich der Cecilie Dressler mal wieder besonders viel Mühe gemacht und nicht nur ein wunderschönes Cover, sondern auch eine sehr ansprechende Homepage mit tollen Extras, entworfen. Dort findet ihr auch den „Helen`s Song“ , das Lied zum Buch, das von der deutschen Mädchenband „Demi Goddess“ gesungen wird.
BEWERTUNG:
Kuh 5
BUCHDETAILS:
  • Gebundene Ausgabe: 494 Seiten
  • Verlag: Dressler (Mai 2011)
  • 19,95 €
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791526251
  • ISBN-13: 978-3791526256
  • Originaltitel: Starcrossed

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...