09.08.11

Inside the Cage - Matt Whyman



9783407742506KLAPPENTEXT:
Ein Gefangenenlager am Polarkreis. Schwerverbrecher, Terrorverdächtige, Serienmörder und mittendrin – Carl. Brutale Verhöre, unmenschliche Bedingungen. Doch Carl ist überzeigt, dass er unschuldig ist. Er will diesem Albtraum ein Ende machen und fasst einen riskanten Entschluss: Flucht...
ZUM AUTOR:
Matt Whyman lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in West Sussex, UK. Er hat einen Master in kreativem Schreiben und ist bekannt durch seine Arbeit für verschiedene bekannte Zeitschriften für Jugendliche. Er hat bereits mehrere Bücher für Erwachsene und Jugendliche geschrieben.
EIGENE MEINUNG:
Wer dieses Buch in die Hand nimmt sollte sich für den Rest des Tages nichts vornehmen., denn bevor man nicht auch die letzte Seite verschlungen hat, kann man es einfach nicht wieder weglegen!!
Carl ist eigentlich ein Jugendlicher, der sich für das Lösen von verzwickten Sachen interessiert. Um dieses Hobby auszuleben wird er zum Hacker. Auf sogenannten Messageboards tauscht er sich mit anderen Jugendlichen darüber aus, welche Firewalls er durchbrochen hat und wie schnell er schwierige Programme geknackt hat. Eines Tages wagt er sich jedoch an ein Sicherheitssystem, durch das vor ihm noch nie jemand gekommen ist. Nie hätte er gedacht, dass eine simple Spielerei, ein einfacher Vergleich von Leistung unter Skriptkiddies, derartige Folgen nach sich zieht...
Auf keiner der fast 400 Seiten wurde mir langweilig. Ganz im Gegenteil. Der Autor hat mich gepackt, in die Geschichte hineingezogen und gefesselt. Mit jeder Menge überraschenden Wendungen zieht er die Spannungskurve dermaßen in die Höhe, dass „Inside the Cage“ zu einem wahren Pageturner wird.
Dabei geht er ohne jegliche Rücksicht auf seine Charaktere vor. Teilweise brutal und schonungslos sind sie Gewalt und Intrigen ausgesetzt. Werden in Gefahren gebracht, die mir einen eiskalten Schauer über den Rücken laufen ließen. Nichts für schwache Nerven und sanfte Gemüter.
Hier ließe sich als einziger kleiner Kritikpunkt anbringen, dass manche Situationen eigentlich ein bisschen überzogen sind, dafür, dass sie einem Teenager passieren. Aber dies ist wirklich nur ein winzig kleines Manko über das man gut hinweg sehen kann, weil es auch einfach in der Spannung des Buches untergeht.
Ein ganz großer Pluspunkt des Buches ist, dass es sowohl Mädchen als auch Jungs anspricht. Der Markt für Bücher, die auch Jungen begeistern können ist ja nicht so sehr groß. „Inside the Cage“ gehört definitiv zu den Büchern, die nicht nur mit Spannung sondern auch einer sehr gut durchdachten Handlung überzeugen, die einige Überraschungen und verzwickte Geschehnisse bereit hält.
Sprachlich war ich absolut begeistert von Matt Whyman. Bildlich, abwechslungsreich und packend hat er einen Jugendthriller geschrieben, der dieser Bezeichnung alle Ehre macht. Ich hoffe er bleibt nicht nur dem Schreiben, sondern auch dem Genre treu, denn er ist eine echte Bereicherung gerade für männliche jugendliche Leser.
FAZIT:
Ein fesselnder und Action geladener Roman, der seine Leser mit einer Geschichte packt, die Nerven aufreibend ist und begeistert.
BEWERTUNG:
Kuh 45
BUCHDETAILS:
  • Broschiert: 380 Seiten
  • Verlag: Beltz; Auflage: 1 (18. Juli 2011)
  • 8,95 €
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407742509
  • ISBN-13: 978-3407742506

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...