12.02.13

Love is on Air - James Mylet



KLAPPENTEXT:
u1_978-3-8414-2113-5.24205439Lex will nach London gehen, um seinen Traum zu verwirklichen und ein professioneller Radio-DJ zu werden. Zu Hause in Clifden, einem kleinen irischem Küstenort, betreibt er einen Piratensender und für seine letzte Saison hat er große Pläne. Ein Rockfestival soll das Abschiedsgeschenk an seinen Heimatort werden. Außerdem möchte er endlich mal Sex haben und eine Menge Geld verdienen. Leider ist er von Chaoten umgeben, die all seine Vorhaben ins Wanken bringen.
AUTOR:
James Mylet ist 36 Jahre alt. Nach seinem Studium hatte er eine Reihe von Jobs, bei denen man regelmäßig versuchte, ihm seinen letzten Nerv zu rauben. An manchen Tagen ist dies gelungen, an manchen nicht. "Love is on Air" ist sein erster Roman.
EIGENE MEINUNG:
"Ich gebe zu, dass ich ein bisschen nerdig bin; mir gefallen die Details des Lebens, die sich zu etwas Größerem zusammensetzen."
Der 17 jährige Lex ist in seinem Heimatort kein Unbekannter, denn er moderiert auf Radio Clifden. Ehrlich gesagt ist er jedoch der einzige Moderator dort, denn Radio Clifden ist seine Radio. Eigens von ihm ins Leben gerufen, eigens von ihm mit Programm und Musik ausgefüllt. Dort spielt er des öfteren seine Lieblingsband Toots and the Maytales, aber auch Songs, die mehr dem Mainstream entsprechen, um auch den anderen Einwohnern von Clifden gerecht zu werden.
Im Sommer geht er nach London aufs College, denn sein Traum ist es Radiomoderator in einem öffentlichen, bekannten Sender zu werden. Zum Abschied plant er ein Festival in Clifden. Außerdem möchte er seine Jungfräulichkeit verlieren. Am liebsten an die schöne Michelle, die jedoch bereits mit Liam zusammen ist, einem Typ, so breit wie ein Baum und so stark wie ein Bär. Zwei riskante Unterfangen, die er da plant …
Die Teenagerzeit wäre nicht die Zeit des Chaos, wenn alles glatt laufen würde. Diese Erfahrung muss leider auch Lex, der sympathische und sehr authentische Protagonist des Romans "Love is on Air" machen. Der Weg des Erwachsenwerdens ist lang und beschwerlich. Manch Hürde wird einem in den Weg gelegt. Große Träume helfen diese Zeit zu überstehen, doch so manch einer dieser Träume zerplatzt.
Lex Erzählstimme ist locker, flockig, leger. Seinem Alter entsprechend und damit sehr realistisch. Sein Wortschatz ist, wie soll ich sagen, der eines gewöhnlichen Teenagers und beinhaltet ein ausgeprägtes Repertoire an Flüchen und dreht sich ziemlich häufig um das wichtigste im Körper eines 17-jährigen Jungen: Sex. Doch Lex unterscheidet sich auch ein wenig von seinen Freunden, die ebenfalls mit jeder Menge Steinen zu kämpfen haben, denn er hat tatsächlich ein Ziel vor Augen. Und auch, wenn er auf seinem Weg dahin manche Blamage einzustecken hat, verliert er dieses nicht aus den Augen.
Außer Lex kommen hin und wieder auch seine Familie und Freunde zu Wort. Alle sind wirklich sehr authentisch dargestellt und verfügen über unterschiedlichste Charaktereigenschaften. Da es in Lex` Bekanntenkreis jedoch Dansey, Danny, Davey und Doh gibt, bin ich ständig durcheinander gekommen und wusste oftmals gar nicht, von wem nun eigentlich die Rede ist. Besonders gern mochte ich die kleine Schwester Fiona. Nach Lex Angaben eine "Matriarchin", die seine Mutter sicher noch manch graues Haar kosten wird.
Ich denke der rote Faden der sich durch das Buch zieht ist das Thema: Was denken andere über mich? Wie gehe ich damit um? Und wie schaffe ich es ich selbst zu sein bzw. eine eigenständige Identität auszubilden? Die große Frage der Jugendzeit eben, die mit vielen Peinlichkeiten,  geplatzten Hoffnungen und manchmal auch blöden Konsequenzen einhergeht. Des weiteren steht sicher die Frage im Raum, was die Zukunft wohl bringen wird und wie man seine Träume am besten verwirklicht. Dass es sich lohnt immer weiter zu machen, das negative Dinge irgendwann in Vergessenheit geraten, so lange man das Ziel vor Augen behält, ist sicher eine der Kernaussagen des Romans, ist mir aber ein bisschen zu verschleiert und evtl. nicht für jeden ersichtlich. Das Buch könnte dann den Eindruck vermitteln im Ganzen etwas zu pessimistisch zu sein.
FAZIT:
"Love is on Air" ist ein netter Roman übers Erwachsenwerden, Träume, Ziele und Wünsche, der mit musikalischen Einlagen und facettenreichen Charakteren, punkten kann. Alles in allem Könnte die Story etwas flotter, etwas frecher sein, um den Leser mehr zu fesseln. Sollte der Autor jedoch noch einen Roman über Fiona, die kleine Schwester des Protagonisten Lex schreiben, würde ich das Buch auf jeden Fall lesen.

BEWERTUNG:
Kuh 35

BUCHINFO:
FJB (Oktober 2012)
352 Seiten
17,99 €
hier kaufen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...