06.03.13

Die Landkarte der Liebe - Lucy Clarke


KLAPPENTEXT:
9783492300858Ein meerblaues Reisetagebuch. Das ist alles, was Katie von ihrer Schwester bleibt. Denn Mia ist tot. In Bali stürzte sie von einer Klippe. Katie hat nur eine Chance, das Geheimnis um den Tod ihrer unnahbaren Schwester zu lüften: Ihr Tagebuch zu lesen und den Stationen ihrer Reise zu folgen. Und so taucht Katie immer tiefer ein in das Leben ihrer Schwester und entziffert Stück für Stück Mias ganz persönliche Landkarte der Liebe …
AUTORIN:
Lucy Clarke studierte englische Literatur an der Universität von Cardiff und lebt heute in Bournemouth. Sie ist passionierte Tagebuchschreiberin und mit einem professionellen Windsurfer verheiratet, mit dem sie ihre Liebe zum Meer und zum Reisen teilt. »Die Landkarte der Liebe« ist ihr erster Roman.
EIGENE MEINUNG:
Angelockt durch das wunderschöne Layout des Buches, bin ich froh, nach langem Hin und Her nun endlich zugegriffen zu haben. Denn hinter den freundlichen Farben des Covers, die an einen Südsee Insel erinnern, steckt eine sehr intensive, emotionale Geschichte voller Geheimnisse, die mich fesseln und begeistern konnte.
Mia und Katie, zwei Schwestern, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Mia, wild, unbeständig und impulsiv, eine Mischung aus der Freiheit des Meeres und der Ungezähmtheit des Feuers. Katie, nett, ehrlich, beständig, ruhig, beliebt. Sie ist der ruhende Pol, scheint geerdet, verantwortungsbewusst und zielstrebig in ihrem Tun. Eigenschaften, die sofort zu erkennen sind. Doch was schlummert wirklich in den Schwestern? Wie sieht es tief in ihrem Innersten aus?
Zwischen den Geschwistern gibt es seit jeher eine unsichtbare Mauer. Vorurteile, geheime Wünsche und Bewunderung schlagen sowohl auf der einen, als auch auf der anderen Seite ihre Gräben. Erst als Mia tot aufgefunden wird, klärt sich der verhangene Himmel zwischen den beiden nach und nach auf. Tiefe Geheimnisse, zum Teil dunkel und bedrohlich, zum Teil aber auch Verständnis heischend, begegnen Katie. Denn sie nimmt Mias Spuren auf. Reist an genau die Orte, an denen diese im letzten Jahr gewesen ist. Deren Tagebuch immer an ihrer Seite. Und am Ende steht sie nicht nur der Vergangenheit, sondern ihrer Zukunft und sich selbst gegenüber.
Sowohl Mia als auch Katie sind zwei sehr tiefgründige Protagonisten, deren Reisen ich voller Spannung verfolgt habe. Mia bezeichnet sich selbst als die Düstere und geht in dieser Form ihrer Lebensführung auf. Sie ist melancholisch, leicht mit dem Leben überfordert und so schwer zu greifen wie eine Feder im Wind. Erst als sie ihrem männlichen Gegenüber, ihrem Seelenverwandten, begegnet, lernt sie, wie das Leben mit einem Menschen ihrer Art so ist. Jemandem, den das Leben nie zufriedenstellen kann. Der immer auf der Suche ist ...
Die Schreibe der Autorin ist sehr schön. Teils poetisch, aber vor allem bildlich und unglaublich intensiv. Emotionen gingen mir sehr stark unter die Haut und haben mich in die Protagonistinnen hinein gezogen. Ich habe nicht nur mit ihnen gefühlt, ich habe mich wie sie gefühlt und verpürte am Ende des Buches den unglaublichen Drang selbst auf eine Reise zu gehen.
FAZIT:
"Die Landkarte der Liebe" ist eine Reise von unglaublicher Intensität, die, verwoben mit Spannung, einer wunderschönen Schreibe und starken Emotionen, ein tolles Leserlebnis ergeben, das mich so gefesselt hat, das ich es kaum aus der hand legen konnte.
BUCHINFO:
Piper (Oktober 2012)
352 Seiten
9,99 €
hier kaufen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...