24.04.13

Gold - Chris Cleave


KLAPPENTEXT:
gold-9783423249584Kate und Zoe: Sportlerinnen, Konkurrentinnen und Freundinnen. Seit sie sich vor vierzehn Jahren für das englische Nationalteam der Radrennfahrer beworben haben, sind sie eng befreundet. So unterschiedlich sie auch sind, wissen sie doch, dass sie sich auf ihre Freundschaft verlassen können. Jetzt steht der entscheidende Wettkampf ihrer Karriere bevor. Sie sind die Besten im Land - aber wer ist die Bessere von ihnen beiden? In dieser aufgeladenen Situation kommt es zu einer Auseinandersetzung, die alles in Frage stellt. Es geht um Sophie, Kates kleine Tochter, die schwer krank ist. Und um ein Geheimnis, das seit Jahren zwischen ihnen steht und immer schwerer auf ihnen beiden lastet. Sollte es jemals enthüllt werden, wäre nichts in ihrem Leben mehr so, wie es war ...
AUTOR:
(Quelle: DTV)
Chris Cleave schreibt für den englischen 'Guardian' und lebt mit seiner Familie in London. Er hat u.a. als Barmann und Hochseematrose gearbeitet, Meeresnavigation unterrichtet und eine Internetfirma aufgezogen. Bereits sein erster Roman 'Lieber Osama' wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, sein zweiter, 'Little Bee', zu einem Weltbestseller.
EIGENE MEINUNG:
Schon länger liebäugel ich mit den Büchern von Autor Chris Cleave, dessen Romane „Lieber Osama“ und „Little Bee“ erfolgreich bei der Leserschaft eingeschlagen sind. Nun hat mir eine Leserunde im Literatur Forum Lovelybooks endlich die Gelegenheit geboten, Bekanntschaft zu machen mit diesem scheinbar vielseitig begabten Schriftsteller.
Kate und Zoe sind seit vielen Jahren Rivalinnen im Rennsport. Doch nicht nur das. Sie sind auch Freundinnen. Leistungssport bedeutet immer Opfer bringen zu müssen. Im Fall der beiden Frauen ist es vor allem der soziale Kontakt, der zu kurz kommt und so bleibt ihnen gar nichts anderes übrig, als sich anzufreunden. Dies geschieht zunächst sehr holprig, denn der Konkurrenzkampf ist groß und vor allem Zoe möchte gewinnen, egal wie. Und so kommt es zu Ereignissen, die sie beide vielleicht lieber aus ihrem Leben gestrichen hätten, bzw. zu Handlungen, die sie lieber anders gestaltet hätten. Aber so ist das Leben nun mal, es läuft unaufhörlich weiter. Die Überschrift des Klappentextes „Was verlierst du, wenn du gewinnst?“ ist hier mehr als passend.
Kate und Zoe sind sehr unterschiedlich. Während Kate nett, höflich und hilfsbereit ist, ist Zoe eher eine Kampfmaschine. Wild, unberechenbar, verschanzt hinter einer Mauer, die ihre wahren Gefühle verstecken und sie vor Hilfe, Zuneigung und Emotionen schützen soll. Beide Frauen haben mit ihren Dämonen zu kämpfen. Dämonen, die sie sowohl antreiben immer weiter zu machen, zu leben, zu fahren, zu siegen, aber auch blockieren in ihren Handlungen und ihrem denken. Während es bei Kate, die sich um ihre krebskranke Tochter kümmert, die der Gegenwart sind, scheinen es bei Zoe eher die der Vergangenheit zu sein. Doch irgendwann gibt es einen großen Knall. Sie können nicht mehr davon fahren und werden von eben diesen Dämonen eingeholt …
Die Schreibe von Chris Cleave hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich hatte große Erwartungen an ihn, denn laut der Inhaltsangaben der beide Vorgängerromane, handelt es sich bei diesen um Geschichten, die nachdenklich machen und bewegen. Der Einstieg in „Gold“ hatte mich zunächst etwas enttäuscht, denn er war nicht mehr als gewöhnlich. Doch dann konnte der Autor sich von Seite zu Seite steigern, hat mich immer mehr gefangen genommen und sowohl Spannung, als auch Emotionen auf die Spitze getrieben. Ich war so bewegt vom Schicksal der beiden Frauen, dass mir selbst beim Schlusswort des Autors noch kleine Tränen über die Wange liefen. Dies ist ihm vor allem dadurch gelungen, dass er immer wieder von der Gegenwart in die Vergangenheit springt, diese gekonnt verknüpft und somit nach und nach Geheimnisse lüftet, die teilweise schockierend sind. Abgerundet wird dies dann noch durch die Protagonisten, die sowohl charaktervoll sind, als auch sympathisch sind. Vor allem die kleine Sophie, die außergewöhnlich und sehr authentisch ist, und mich manchmal mit ihren unbewusst klugen Sätzen zum Schmunzeln gebracht hat, ist mir sehr ans Herz gewachsen.
Wenn sie erst die Leukämie überlebt hätte, würde sie auch diese Eltern überleben."
FAZIT:
Chris Cleave hat ist es gelungen mich von seinen Qualitäten als Schriftsteller zu überzeugen. „Gold“ ist ein Roman voller Menschlichkeit, vor dem Hintergrund des Leistungssports, der authentisch dargestellt wird, mit all den Opfern, die nötig sind, um einen Sieg einzufahren. Ein Roman, der mich sowohl gefesselt, als auch sehr bewegt hat. Ich möchte unbedingt mehr von diesem Autor lesen, dessen Schlusswort mich dazu gebracht hat, eine gewisse Neugier auf seine Denkweise zu entwickeln.
BUCHINFO:
DTV (April 2013)
400 Seiten
14,90 €
Originaltitel: Gold
hier kaufen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...