06.07.13

Artikel 5 - Kristen Simmons


KLAPPENTEXT:
7e6865c35eReligiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen die strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war.
Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase.

AUTORIN:
(Quelle: Piper)
Kristen Simmons lebt in Tampa, Florida. Sie studierte Psychologie und Sozialarbeit an der University of Nevada und arbeitet heute als Psychotherapeutin mit Traumapatienten und Missbrauchsopfern. Mit »Artikel 5« gelang Kristen Simmons ein beeindruckedes Debut, dessen Geschichte in »Gesetz der Rache« fortgesetzt wird.

EIGENE MEINUNG:
„Nun schien es mir geradezu überdeutlich, dass all diese Programme nur dazu dienten, uns von exakt der Maschinerie abhängig zu machen, die uns unterdrückte.“
Ich stelle mir vor wie es ist, nicht mehr so leben zu können, wie ich es jetzt tue, sondern mich an eine ganz engmaschige Gesetzeslage halten zu müssen. Einer Gesetzeslage, die 5 Artikel rausgebracht hat, um die Moral eines Landes zu wahren, was auch immer damit bezweckt werden soll. Schon Artikel 2 wäre für mich nicht zu befolgen: „Literatur und andere unmoralische Medien sind verboten. Ihr Besitz Erwerb und Verkauf ist strengstens untersagt.“
Und dann würde die Moralmiliz in mein Haus kommen, alle meine Bücher sehen und mich mitnehmen. In eine Resozialisierungsanstalt für Mädchen gebracht werden. Einen Ort, an dem jeder für sich selbst verantwortlich und jeder sich selbst der Nächste ist, wo der Status von Macht schamlos ausgenutzt wird und Strafen willkürlich verteilt werden. Wo alle in Angst und Schrecken leben etwas falsch zu machen und die Gewalt des Gesetzes noch persönlicher und noch härter zu spüren. Schläge, Drohungen, sexuelle Belästigung durch die Soldaten … all das müsste ich über mich ergehen lassen. Oder ich würde mich Ember und Chase anschließen und mit ihnen fliehen. Damit stehe ich auf der Abschussliste, kann nirgendswo unterkommen, ohne Angst zu haben, erkannt zu werden. Doch das ist mir die Freiheit wert. Meine und die der anderen, denn es lohnt sich Opfer zu bringen und zu kämpfen. Auch, wenn mich von nun an Angst und Panik beherrschen...
"Aber ich war verloren. Die Grenzen zwischen Gefahr und Sicherheit verschwammen vor mir."

FAZIT:
„Artikel 5“ ist eins der spannendsten Bücher, die ich in diesem Jahr gelesen habe. Obwohl die Kombination veränderte Gesetzeslage, Flucht, Liebe nicht neu ist auf dem Markt der Dystopien, hat Kristen Simmons dies so spannend umgesetzt, dass daraus ein wahrer Pageturner entstanden ist. Das wirklich grandioseste an dem Roman ist jedoch, dass man das Gefühl hat alles live zu erleben. Ich konnte die Panik, die Verzweiflung Embers, die Angst um ihre Mutter, um Chase, den sie einmal so geliebt hat und der nun von der Dunkelheit seiner vergangenen Erlebnisse gefangen gehalten wird, regelrecht spüren. Ich kann es kaum erwarten im Oktober den zweiten Band „Gesetz der Rache“ in den Händen zu halten und bin sehr gespannt, ob es der Autorin gelingt diese Gefühle und Aufregung aufrecht zu erhalten. „Artikel 5“ ist für mich definitiv eine Empfehlung für alle, die düstere, bedrückende Geschichten mit extremer Spannung lesen möchten.

BUCHINFO:
Piper IVI (April 2013)
432 Seiten
16,99 €
hier kaufen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...