20.08.13

Das Flüstern der Nacht - Peter V. Brett

"Das Flüstern der Nacht" ist der Folgeroman von "Das Lied der Dunkelheit", welches man unbedingt zuerst lesen sollte, denn hier wird die Geschichte um Dämonenjäger Arlen, Kräuterweib Leesha und Fidler Rojer fortgesetzt. Neu hinzu kommt ein Kriegerstamm der Krasianer, angeführt von ihrem Sharuk Ka Jardir, der so besessen ist vom Kampf gegen die Dämonen, dass er seinen Weg unerbittlich bestreitet, auch wenn dafür einige Opfer gebracht werden müssen..
Vom ersten Band her war ich ganz begeistert von Brett`s Charakteren, vor allem von Arlen, und so war ich natürlich etwas enttäuscht als etwa 200 Seiten lang nur von Jardir, seinem Leben in der Wüste und dem Kampf gegen Dämonen die Rede war. Doch dank Bretts toller Schreibe kommt man auch in diesen Teil der Geschichte relativ schnell rein und befindet sich wieder mitten im Geschehen. Das ist dann wiederum so fesselnd und mitreissend, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann und sehr schnell vorankommt, weshalb man sich von dem Umfang von 1000 Seiten keinesfalls abschrecken lassen sollte.
Besonders fesselnd wird das Buch auf den letzten 300 Seiten, die ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Vor allem das Ende ist ganz anders als erwartet und ich war mehr als traurig, dass ich schon auf der letzten Seite war. Nun kann ich es kaum abwarten, den nächsten Band in die Hand zu bekommen, über dessen Erscheinungstermin aber bisher keinerlei Informationen im Internet zu finden sind.
Wer Fantasy mag sollte auf jeden Fall Peter V. Bretts Bücher lesen.
Wer den ersten Band mochte, sollte auf jeden Fall auch den zweiten Band lesen.
Wer die beiden Bücher noch nicht gelesen hat, sollte das auf jeden Fall tun. Aber Achtung: Absolute Suchtgefahr!!! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...