20.08.13

Neuigkeiten

Ihr habt euch sicher schon gewundert, dass in letzter Zeit so wenig auf meinem Blog passiert ist. Diejenigen, die mich besser kennen, wissen, dass ich noch Studentin bin. Zur Zeit kämpfe ich damit endlich fertig zu werden und hatte eine Prüfung nach der anderen. Deshalb war natürlich auschliesslich lernen angesagt und leider nicht lesen. Aber nun sind erst mal alle Prüfungen über- und hoffentlich auch bestanden. Auf die Ergebnisse muss ich leider noch etwas warten.
ENDLICH HABE ICH WIEDER ZEIT ZU LESEN :)
Das ist auch gut so, denn mein SuB wird höher und höher. Um mich beim Lernen zu motivieren, musste ich mir natürlich eine Belohnung setzen, also hab ich diverse Bücher ertauscht etc.
Neu auf meinem SuB sind ganz tolle Bücher, auf die ich mich schon sehr freue.
Als erstes hab ich endlich "Hexendreimaldrei" von Claudia Toman ertauscht. Das hatte ich schon im Auge seit ich auf Lovelybooks die Live Stream Lesung von Claudia Toman gesehen habe. Jetzt hatte ich endlich Glück und konnte es ganz günstig für 1 Ticket super erhalten auf TT bekommen.
Dann wurde ich dank der Büchereulen auf das Buch "Die letzte Liebe des Monsieur Armand" von Françoise Dorner aufmerksam. Darin geht es um die Liebe zwischen dem 70-jährigen Philosoph Armand und der 20-jährigen Pauline. "hoch komisch und wunderschön traurig ist dieser Roman, in dem es Françoise Dorner um die komplexe Dialektik von Vitalität und Sterblichkeit, Lebenshunger und Hinfälligkeit geht" Die Welt, Berlin.
Das hat mich doch bischen neugierig gemacht und als ich es dann bei TT als 2:1 Tausch entdeckte musste ich natürlich zuschlagen. Als zweites Buc der Anbieterin ahbe ich mir dann " Zehn oder fünfzehn der glücklichsten Momente des Lebens" von Andrew Miller ausgesucht. " Zwei Söhne treffen sich wieder am Sterbebett der Mutter, ein alter ungarischer Revolutionär muss sich der Vergangenheit stellen. Ein Buch, das beweist, dass auch Lesen in aller Ruhe glücklich machen kann."
Ist mal irgendwie etwas anderes und ich bin schon sehr gespannt, wie es mir gefällt.
Vor ein paar Wochen hatte ich Buch-Expertin und Viel-Leserin Wiebke gefragt, mit welchem Hakan Nesser Krimi man wohl am besten beginnt, da ich ab und an doch auch mal gern einen Krimi lese und die Nesser Romane mich irgendwie ansprechen. Neulich hat sie dann festgestellt, dass sie "Die Schatten und der Regen" doppelt hat und hat mir ihr HC Exemplar davon geschickt. Wie hab ich mich gefreut :)Nochmals vielen Dank liebe Wiebke :)
Zur Zeit lese ich ein Buch aus dem Deuticke Verlag, das ich bei Vorablesen gewonnen habe. "Cleo - wie ich das Lachen wieder lernte" von Helen Brown. Ein ganz wundervolles Buch, dass die Geschichte der Autorin erzählt, die durch ein tragisches Unglück ihren Sohn verliert und durch eine kleine Katze wieder zurück ins Leben findet. Ein Buch, nicht nur für Katzenfreunde, das einem sehr ans Herz geht, bei dem man oft Gänsehaut bekommt und ich muss zugeben, ich hab auch schon die ein oder andere Träne vergossen.
Wie ihr seht scheitert es nicht an der Auswahl :)
Nun will ich auch mal aufhören rumzuquatschen, mich an die Arbeit machen und die gedrückte Stimmung des Regenwetters nutzen, um weiter mit Helens Familie leiden und lachen.

Sorry ihr lieben Leser, aber der Laptop (is neu und mir noch recht ungefällig) macht einfach was er will bzw. was er nicht will.
Und gerade will er NICHT, dass die Hälfte des Textes NICHT kursiv geschrieben ist...olle Technik *augen roll*
Ich hoffe auf euer Verständnis :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...