23.10.13

Dark Angels´ Winter - Kristy Spencer / Tabita Lee Spencer

ACHTUNG!!! Dies ist eine Fortsetzung und kann Spoiler zu den Vorgängern "Dark Angels´ Summer" und "Dark Angels´ Fall" enthalten!!

Klappentext:

Der eisige Winter hat Whistling Wing fest im Griff, unaufhaltsam nähert sich der Tag, an dem sich das Böse den Weg auf die Erde bahnt. Es ist an Dawna und Indie, dies zu verhindern, doch die Vorbereitung auf ihre Aufgabe bringt die Schwestern an ihre Grenzen. Sie brauchen Verbündete, aber auf wen können sie am Ende wirklich zählen? Werden die Wölfe an ihrer Seite kämpfen? Und  wird Indies große Liebe Gabe sich gegen die dunklen Engel stellen? Fast zu spät erkennen die Schwestern, dass sie Teil eines gewaltigen, jahrtausendealten Plans sind, der nur ein Ziel hat: die Vernichtung der Menschheit …
Ein dramatischer Kampf um Liebe und Tod in einer Welt, in der nichts ist, wie es scheint. Und zwei Schwestern, die vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen. Band 3 und 4 der Dawna-und-Indie-Tetralogie

Autorinnen:
(Quelle: Arena)

Die Schwestern Kristy und Tabita Lee Spencer leben zusammen auf einem abgelegenen Anwesen. Sie können besser schießen als stricken und besser Holz hacken als kochen. Die besten Ideen haben sie, wenn sie gemeinsam am frühen Morgen mit den Pferden unterwegs sind und nur das Hufgeklapper ihre Gedanken unterbricht. Die Geschichte von Dawna und Indie beruht auf einem Traum von Kristy Spencer.

Da wir ja alle längst wissen, wer hinter dem Pseudonym steckt ...

Beate Teresa Hanika (alias Kristy Spencer, im Bild links), geboren 1976 in Regensburg, ist Fotografin. Ab 1997 arbeitete sie mehrere Jahre als Model in verschiedenen europäischen Städten. Ihr erster Jugendbuchroman "Rotkäppchen muss weinen" wurde u.a. mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2007 und dem Bayerischen Kunstförderpreis 2009 ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 nominiert.

Susanne Hanika (alias Tabita Lee Spencer, im Bild rechts), geboren 1969 in Regensburg, promovierte nach ihrem Studium der Biologie und Chemie in der Verhaltensphysiologie und arbeitete als Wissenschaftlerin im Zoologischen Institut der Universität Regensburg. Auf dem deutschen Buchmarkt machte sie sich einen Namen durch ihre erfolgreichen Kriminalromane rund um die Ermittlerin Lisa Wild.

Eigene Meinung:

Es ist wie immer, wenn ich einen der "Dark Angels´" - Romane gelesen habe: ich bin gerührt und emotional meist viel zu aufgebracht, um klare Worte fassen zu können. Gefühle und Gedanken wirbeln in mir hin und her und genau das ist es, was ich an diesen Büchern, an der Schreibe der Autorinnen liebe. Ein unglaublicher Sog beginnt mich schon nach den ersten Seiten zu fesseln und zieht mich ins Buch hinein. So, dass es mir schwer fällt zurück in die Realität zu gelangen, auch, wenn es dort deutlich sicherer ist, als dunklen Engeln gegenüber zu stehen.

"Ihre Flügel entfalten sich. Pechschwarz, gekreuzt, Feder an Feder, bläulich schillernd. >> Man sagt, du wirst Nachtwind genannt <<, flüstere ich an ihr Ohr."

"Dark Angels´ Winter" ist das Abschlussbuch der Tetralogie und umfasst die Bände "Dark Angels´ Winter und "Dark Angels´ Spring". Ich bin froh, dass beide Teile zusammengefasst wurden, denn auch, wenn mich das Ende des ersten Abschnitts so mitgenommen hat, dass ich eine Pause brauchte, bevor ich weiter lesen konnte, weiß ich nicht wie ich es hätte aushalten sollen, ein Jahr auf das Finale zu warten.

"Dark Angels´ Winter" zu beginnen war wie nach Hause kommen. Zurück zu kehren nach Whistling Wing und den beiden Schwestern, die mir das Gefühl geben sie schon lange zu kennen. Dawna und Indie haben eine starke Ausstrahlung, Charakterzüge und Eigenschaften, die mir so gut gefallen, dass ich mir wünschen würde eine von ihnen zu sein. Ich liebe diese Mischung aus wild, schier unbezähmbar und so sensibel, dass Worte überflüssig sind. Ohne mit der Wimper zu zucken, würde ich mit ihnen in den Kampf gegen das Böse ziehen. Die Verbindung zwischen den beiden Schwestern, die mit jedem Teil der Tetralogie, jedem Kapitel, jeder Zeile stärker wurde, ist so fesselnd, dass davon ein Sog ausgeht, den man sich nur damit erklären kann, dass die Autorinnen einfach so viel Herz in ihre Geschichte gesteckt haben. Obwohl fiktiv, wirkt nichts gekünstelt. Die Schreibe ist echt, lebendig, spürbar.

" >> Dawna<< , sagt er leise an meinem Ohr, >>wie weit würdest du wirklich gehen, um den Menschen zu retten, den du  liebst? << "

Doch nicht nur Dunkelheit und Gefahren überschatten Whistling Wing. Es gibt einen Lichtschein in der Welt des Bösen, etwas, dem auch Dawna und Indie sich nicht entziehen können. Es ist die Liebe. In den "Dark Angels´" - Büchern wunderbar verpackt in einem ständigen Kreislauf aus  Mystik, Gefahr und grenzenlosen Gefühlen. Die Autorinnen spielen mit der Verführung des Bösen, mit dem Wissen um die Gefahr und der davon ausgehenden Anziehungskraft, der sich auch Dawna und Indie nicht entziehen können. Wie herrlich ist es mit dem Feuer zu spielen und einen Mann zu lieben, der wunderschön ist, aber auf der Seite des Bösen steht? Oder einen Wolf. Wild, stark, leidenschaftlich.

" Mit den Schneidezähnen zieht er mir einen Handschuh von den Fingern und lässt ihn achtlos in den Schnee fallen. Die Berührung seiner Lippen an meiner Hand ist heiß und pulsierend."

"Dark Angels´ Winter" hat mir fast noch ein bisschen besser gefallen als "Dark Angels´Spring", obwohl ich ein Ende wie dieses liebe, die ganzen letzten hundert Seiten einen dicken Kloß im Hals hatte und Gänsehaut mich immer wieder frösteln ließ. "Dark Angels´ Winter" ist spritzig, emotional, rasant und actiongeladen. Es geht heiß her und dabei wirken Dawna und Indie so lässig wie Jason Statham oder Vin Diesel. Sie gelangen zu einer schier unglaublichen Stärke, wirken mächtig und unbesiegbar. Doch dann gleiten wir in "Dark Angels´ Spring", in denen scheinbar jeder an seine Grenzen gelangt. Ist die Erfüllung der Prophezeiung der Wunsch einer alten Frau oder gelingt es den Schwestern tatsächlich das Böse für immer zu bannen?

"Es wird etwas passieren, das wir nicht kontrollieren können, etwas, das wir nicht ahnen, auf das wir nicht vorbereitet sind."


Fazit:

Es gibt viele gute Bücher und jedes hat seine ganz eigenen Vorzüge und Talente, doch kaum einem Roman gelingt es mich so sehr einzunehmen, mich in Dunkelheit, Trauer, Freude und Leidenschaft zu hüllen wie die "Dark Angels´" - Romane. Als Leser lebt man "Dark Angels´"!!

Der Doppelband "Dark Angels´ Winter" ist ein wundervoller Abschlussband. Eine perfekte Mischung aus Emotionen, Fantastik und Action. Es geht hoch her, es geht heiß her und man wünscht sich dass es endlich aufhört und doch nie endet. Ich beneide alle Leser, die ihren ersten Besuch auf Whistling Wing noch vor sich haben.

Reiheninfo:

1. Dark Angels´ Summer
2. Dark Angels´ Fall 
3. Dark Angels´ Winter (beinhaltet "Dark Angels´ Winter" und "Dark Angels´ Spring")

Buchinfo:

Arena (September 2013)
728 Seiten
19,99 €
hier kaufen

1 Kommentar:

  1. Huhu Nanni,
    deine Rezi ist ja auch ganz fantastisch. Gegen Ende ging es ja total ab, oder? Das muss man mögen, weil es wirklich viel Fantasy beinhaltet, mir gefiel es aber sehr gut! Ich glaube, dass mit "Winter" auch etwas besser gefiel als "Spring". Obwohl ja der Ausflug in das Kloster auch echt genial war. Hast du eigentlich einen Reihenliebling? Ich glaube bei mir ist es Band 1 (das ich damals "nur" mit 4S bewertet habe). Band 2 und 3 gaben volle Punktzahl, aber die Stimmung (und Indie) finde ich in Band 1 einfach perfekt.
    Leider habe ich keine Ahnung, warum ich immer aus deiner Blogroll rausfliege, manchmal spinnt auch Blogger :-(
    Drück dich!
    Damaris

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...