09.01.14

[Kurz gesagt] Darian & Victoria 01: Schwarzer Rauch - Stefanie Hasse


Victoria ist verwirrt. Immer wieder hat sie diese Träume. Träume, in denen sie sich verletzt auf einer Lichtung befindet und in denen sie sehr starke Gefühle für einen jungen Mann namens Darian empfindet. Diese Gefühle bleiben bestehen, auch wenn sie aufwacht. Neben ihrem Freund Alex. Was haben diese Träume zu bedeuten? Welche Geheimnisse aus der vergangenheit hat sie so tief vergraben? Und warum treten sie ausgerechnet jetzt wieder ans Tages- oder besser gesagt ins Mondlicht?

"Düstere Schatten" bzw. die Grimoire Lunaris, sind die Debüttrilogie der sehr sympathischen Bloggerin Stefanie Hasse, deren Blog "His&Her books", den sie gemeinsam mit ihrem Mann Kay betreibt, ich schon lange verfolge. Da ich selbst der Gefahr ein Buch aufgrund seiner sympathischen Autorin zu mögen, entgehen möchte, schaue ich bei solchen Situationen genau hin. Fehlerguckerei könnte man es auch nennen. Doch so genau ich auch las, bis auf ein paar kleine wenige Kritikpunkte, konnte ich keine großen Mankos erkennen und konnte mich so mehr und mehr für die Geschichte begeistern. Bis sie plötzlich zu Ende war und ich zügig den nächsten Teil bestellen musste.

Protagonistin Victoria war mir von der ersten Seite an sympathisch. Sie ist eine  junge Frau, die für Gerechtigkeit steht und Mut beweist. Ich will nicht zu viel von dem verraten, was sie in der Vergangenheit entdeckt, aber ich komme nicht umhin zu erzählen, dass sie einer Art Geheimbund angehört und über die Fähigkeit der Telepathie verfügt. Ihr zur Seite steht Darian, der mit Tieren kommunizieren kann (das wäre ja meine Wunsch-Fähigkeit). Er war für mich anfangs nicht so gut greifbar, als er dann jedoch aus seiner Perspektive erzählt, mochte ich ihn immer mehr. Er könnte sich zu meiner Lieblingsfigur entwickeln. Auch die Nebencharaktere, die vereinzelt in den Kapiteln das Wort ergreifen, sind authentisch kreiert und gut durchdacht.

Wer im ersten Band von "Darian & Victoria" eine emotionale Liebesgeschichte erwartet, der muss ein bisschen von seinen Erwartungen abweichen. Diese wird hier recht zügig und meiner Meinung nach eher nebensächlich abgehandelt, was jedoch keineswegs negativ zu sehen ist. Wie soll man bei so viel Spannung und unerwarteten Wendungen auch zum lieben kommen??! Über das Ende habe ich mich bei Stefanie schon beschwert. Wie kann sie den Roman nur so spannend enden lassen? Ich will doch wissen, wie es weiter geht!! Kleine Spekulation von mir über "Düstere Schatten": Auch, wenn es weiterhin spannend bleiben wird, die Gegner immer angriffslustiger werden und die Gefahren für die zwei Liebenden immer geheimnisvoller, werden sie im zweiten Teil sicher vermehrt spüren, wird für die Liebe ein bisschen mehr Raum sein. Oder auch nicht, denn Stefanie ist immer für eine Überraschung gut.

Fazit:

Trotz einiger Auf und Ab`s gelingt es Stefanie Hasse in ihrem Debütroman "Schwarzer Rauch" immer wieder den Spannungsbogen extrem in die Höhe zu ziehen. Sie konnte jeglichem Kitsch die Stirn bieten und eine Geschichte voller interessanter Charaktere und überraschenden Wendungen kreieren. Wer Gestaltwandler und andere Fantasywesen, Mythen und die "Das Buch der Schatten"-Reihe mag, der sollte hier unbedingt zugreifen.

hier kaufen (leider nur über Amazon möglich)

Kommentare:

  1. Tolle Rezi :-) Mir gefällt die Trilogie auch richtig gut. Hast du auch schon den zweiten Teil gelesen? Den fand ich sogar noch besser als den ersten. Schade, dass wir nun noch ein wenig auf den dritten Teil warten müssen.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ne gelesen noch nicht. Aber schon bestellt. Dürfte morgen bei mir eintreffen :) Ich bin auch schon gespannt wie es weiter geht und hoffe, dass ich in nächster Zeit viel Zeit zum Lesen habe ;)


      LG Nanni

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...