27.02.14

[Geplauder] Alles neu macht der Frühling oder wie die Neuerscheinungen den Rahmen sprengen

Ach ich bin heute einfach so in Plauderlaune. Ob es wohl am Frühling liegt? Dieser macht ja bekanntlich alles neu und so wie es mir scheint, füllt er in erster Linie die Kataloge der Bücherverlage. Passend zur Leipziger Buchmesse erscheint eine tolle Neuerscheinung nach der anderen. Was heißt nach? Ich glaube, es erscheinen alle auf einmal. Alle gleichzeitig. Und ich höre sie rufen: "Nanni!! Nimm uns mit in dein Bücherregal!!"

Nur sehr schwer kann ich mich gegen diese Hilferufe stemmen. Liegt wohl an meiner sozialen Ader, dass ich jedem Hilferuf nachkommen möchte, aber wie sage ich an der Arbeit immer: "Wir können sie nicht alle retten!" Nein, können wir nicht, aber es wäre doch soooo schön ....

Der Tag braucht einfach mehr Stunden. Oder arbeiten müsste abgeschafft werden. Oder aber lesen müsste bezahlt werden. Als diplomierte Fachkraft habe ich meiner Meinung nach einen Lohn von mindestens 1 € / Seite verdient. Unversteuert versteht sich, denn Bildung ist in Zeiten der im internationalen Vergleich immer schlechter abschneidenden Jugend, ein kostbares Gut und sollte dementsprechend unterstützt werden.

Und denken wir doch nur mal an die armen Wunschlisten? Was die so alles leisten müssen. Manche leiden schon seit Jahren unter Rückenschmerzen weil sie ganze 100, 200, 300 Bücher tragen müssen. Der Zuwachs ist schneller als der Abgang.

Und ist dann das letzte Geld zusammen gekramt, endlich etwas Zeit gefunden zu lesen, dann möchte man seine Meinung zum Buch ja auch kundtun. Besonders, wenn es Gefallen gefunden hat. Eben mal schnell in dieses Forum geklickt, dort die literarisch hochwertigen Ansätze des Romans vertreten, 2,3,4 Bilder davon auf Facebook gepostet und dem Autor eine Nachricht geschickt wie sehr einen die Aussagen, die er vermutlich ganz anders gemeint hat, an die eigene Realität erinnern.
Schon wieder ist der Tag rum, unzufrieden geht man ins Bett, denn wieder einmal ist die Lesezeit zu kurz gekommen, dabei hat man sich doch so beeilt, ist von hier nach dort gehetzt, hat nur mal eben schnell .... Stress, Stress, Stress.

Zum Glück dauert es nicht mehr lang. Das Wochenende naht. Morgens wecken die ersten Sonnenstrahlen und noch schlaftrunken greifen wir zum Buch, um den Tag mit den neusten Bekanntschaften aus dem aktuellen Roman zu starten. Und wenn wir sie nicht mögen, dann klappen wir das Buch zu und verkaufen oder vertauschen ist, um davon wieder ein neues Buch anzuschaffen. Wundervoll!!

So, der Donnerstag ist bald geschafft. Haltet durch!! Nur noch einmal schlafen (und ein bisschen arbeiten) und dann ist Wochenende :)

1 Kommentar:

  1. Oh ja, die Neuerscheinungen sind momentan super anstrengend...
    Ich weiß gar nicht wann ich das alles lesen soll.
    Momentan habe ich mir ein Kaufverbot erteilt und werde erst auf der Leipziger Buchmesse richtig richtig zuschlagen ^^

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...