10.03.14

[Hörbuch] Zeitsplitter: Die Jägerin - C. Terrill

 
 
"Wir reparieren die Welt."
 
 
Doch alles, was wir tun, hat seine Konsequenzen. Jedes Ereignis trägt eine ganze Kette von weiteren Ereignissen hinter sich her, die nicht alle nur positiv verlaufen können. Gute Gedanken, gute Taten, gute Reaktionen ... dies kann auch subjektiv sein, denn was für den Einen gut ist, muss es für den Anderen noch lange nicht sein. Die Erfahrung müssen auch Em und Finn machen, die gefangen im militärischen Basislager des Doktors, der Welt und Zeit beherrscht, Folter und Qualen ertragen müssen. Ihre einzige Möglichkeit ist es in der Zeit zurück zu reisen und den Menschen aufzuhalten, der für all das verantwortlich ist ...
 
 
"Zeitsplitter" ist ein rasanter Jugendroman, der - für mich ganz neu - Dystopie und Zeitreise gekonnt vermischt. Die gebürtige Texanerin Christin Terrill hat in ihrem Debüt ganze Arbeit geleistet. Vom ersten Wort an konnte sie mich gnadenlos in ihren Bann ziehen. Dafür ist sicher nicht nur der Inhalt, sondern auch der Aufbau der Geschichte verantwortlich. Immer wieder wirft sie dem Leser / Hörer Bruchstücke des großen Ganzen vor, so dass dieser mal eine Ahnung bekommt, was passieren könnte und mal, was schon geschehen ist. Ganz sicher ist man aber nie. Immer wieder gibt es Überraschungen, mit denen keiner gerechnet hat.
 
 
 
"Zeitsplitter" erinnert mich ein bisschen an die TV-Serie "24", in der die Ereignisse nur so auf den Hauptdarsteller nieder prasseln. Ebenso geht es Finn und Em, die kaum Zeit haben durchzuatmen, immer auf dem Sprung. Immer auf der Hut vor dem Bösen und dem Sog, der sie zurückzieht in ihre gefängniszelle, in der sie Gewalt und Korruption erwarten, und auf Verfolgungsjagd um den Mann zu töten, der für all ihr Elend zuständig ist.
 
 
Dabei lernen wir nicht nur die beiden Menschen kennen, die Finn und Em jetzt sind (oder sein werden?), sondern auch die, die sie mal waren. Und vor allem Em landet in einem Zwiespalt, den sie ganz tief in ihrem Herzen ausfechten muss und bei dem ihr niemand zur Seite stehen kann.
 
 
Gelesen wird das Hörbuch von den beiden Sprecherinnen Jodie Ahlborn und Britta Steffenhagen. Erstere ist ganz neu im Geschäft und leiht ihre Stimme der jüngeren Version unserer Protagonisten. Für ihr allererstes Mal ist ihr die Umsetzung sehr gut gelungen, einzig wie sie Finn spricht, mag ich nicht so sehr. Britta Steffenhagen ist schon ein alter Hase im Hörbuch Gewerbe und hat für den "Der Audio Verlag" bereits Bücher wie "Little Bee" und "Furchtbar lieb" eingelesen. Ihre Stimme ist sehr angenehm, geschmeidig, ich könnte ihr Stundenlang lauschen.
 
 
"Zeitsplitter: Die Jägerin" ist ein fesselnder Roman, der einen dystopischen Rahmen erschafft, in dem besessene Menschen mit der Zeit spielen und gänzlich aus den Augen verlieren wie weit sie ihre Macht ausnutzen. Es ist auch die berührende Geschichte eines jungen Mädchens, das sein Herz verloren hat und bereit ist sein Leben für Freunde und eine bessere Welt zu riskieren. Berührend, emotional, rasant, von den Sprecherinnnen Jodie Ahlborn und Britta Steffenhagen so vorgetragen, dass man gnadenlos darin versinken kann und es erst bemerkt, wenn die Gänshaut einen frösteln lässt.
 
 
 
Hörbuchinfo:
 
Der Audio Verlag (März 2013)
375 Minuten
19,99 €
Autorin: Christin Terrill
Sprecherinnen: Jodie Ahlborn + Britta Steffenhagen
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...