31.05.14

[SuB am Samstag] Kleine, feine Büchlein



Guten Morgen,

da ich mir letzten Samstag so dicke Schinken auf den SuB gepackt hatte, die ich auch noch nicht alle gelesen habe, machte ich mich heute auf die Suche nach dünnen Büchlein. Seit ich an der Aktion [SuB am Samstag] teilnehme, habe ich wieder viel mehr gelesen, da ich sehr ehrgeizig versuche jede Woche drei Bücher zu lesen. Hört sich gerade an wie ein Zwang, aber natürlich ist es die pure Freude in so viele tolle Geschichten eintauchen zu können.

Ich griff also nach dem ersten dünnen Büchlein, das mir ins Auge stach. "Die Scanner". Eine Dystopie, die ich schon so lange endlich mal lesen wollte. Viel Gutes habe ich bereits darüber gehört, auch wenn der Inhalt für mich eher einem Horror gleich kommt, denn Protagonist Rob lebt in einer Welt ohne Bücher!! Unvorstellbar, wie so ein Leben schön sein kann. Ich freue mich trotzdem Rob kennen zu lernen und bin gespannt darauf, was man den ganzen Tag so tut, wenn es weder Bücher, noch Zeitschriften oder Zeitungen gibt.

Ich ging also weiter an meiner schönen Jugendbuchregalwand entlang und entdeckte "Verdammt gute Nächte" von Kathrin Schrocke. Ihr Roman "Freak City" ist ein vielfach ausgezeichnetes Jugendbuch, das von vielen hoch gelobt wurde und sich schon seit langem auf meiner Wunschliste befindet. In "Verdammt gute Nächte" geht es um den 15-jährigen Jojo, der - wie in dem Alter typisch -, mit seinem Leben zu kämpfen hat. Nicht alles läuft nach Plan, vor allem in punkto Liebe. Bis er die coole Puma kennen lernt, die jedoch fast doppelt so alt ist wie er ... "Verdammt gute Nächte" klingt nach einem aufregenden Roman über erste Liebe und erwachsen werden. Auch auf diesen Roman bin ich schon sehr gespannt.

Don't judge a book by it's cover ... ich muss allerdings gestehen, dass genau das mich beim Roman "Morgen kommt ein neuer Himmel" angezogen. Der erste Blick ist eben doch das, was entscheidend ist, wenn man eine neue Bekanntschaft macht. Inhaltlich verspreche ich mir eine nette, unterhaltsame und rührende Geschichte. Es geht um eine Liste, auf der Protagonistin Brett als junges Mädchen ihre Pläne fürs Leben festgehalten hat, und die ihr nun, mit 34 wieder in die Hände fällt. Einen ähnlichen Roman habe ich vor nicht allzu langer Zeit schon einmal gelesen und habe damit so positive Erfahrungen gemacht, das ich mich gern noch ein zweites Mal auf dieses Thema einlasse.



Welches der Bücher habt ihr schon gelesen? Welches könnt ihr empfehlen? Welches möchtet ihr unbedingt noch lesen?

Ich wünsche euch allen ein wundervolles und sehr sonniges Wochenende mit viel Zeit zum Lesen :) Ich fahre nun erst mal zu IKEA und hole mir drei weitere Billyregale für die Belletristikabteilung. Diese stapeln sich derzeit auf dem Boden. Ein Problem, dem dringend Abhilfe geschaffen werden sollte ;)

Kommentare:

  1. Hi
    um die Scanner beneide ich dich sehr!! Das Buch brauche ich auch noch unbedingt, es fehlt einfach in meiner Sammlung Bücher über Bücher. Es soll super toll sein, kurzweilig, scienceficitonmäßig ohne zu viel davon :) und einfach spannend. Lies es bald, es dauert nicht lange und du wirst es bestimmt nicht bereuen!
    Alles Liebe
    Jimmy

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Die Scanner habe ich auch gelesen und rezensiert. Gefiel mir damals echt gut. Wäre mal eine spannende Schullektüre, glaube ich.
    Die Story ist auf jeden Fall schön gemacht.
    Viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich bin grade per Kommentiermarathon hier gelandet und finde, dass das eine tolle Aktion ist mit dem SUB am Samstag. Ich lese dieses Jahr so extrem wenig, weil ich angefangen habe zu arbeiten, da ist das vielleicht wirklich die Möglichkeit für mich, meinen SUB dennoch weiter abzubauen :-) Ich glaube, ich mache da auch mit und übernehme das von dir ;-)
    Liebe Grüße und ein tolles Pfingstwochenende

    Ponine

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...