06.08.14

Selection / Kiera Cass

 
 
"Wenn Maxon einfach nur Maxon Schreave und nicht der künftige König von Illea wäre, dachte ich mir, würde ich gerne Tür an Tür mit ihm wohnen, damit wir uns jederzeit sehen und ein bisschen plaudern könnten."

Prinz Maxon ist der Thronfolger des Staates Illeà, das früher einmal Amerika gewesen ist und nach einer hohen Verschuldung von den Amerikanischen Staaten von China (ASC) übernommen wurde. An die Seite des Thronfolgers gehört natürlich eine Prinzessin. Die geeignete Person auszuwählen ist nicht einfach, Liebe sollte dabei nur eine untergeordnete Rolle spielen, denn bei einer zukünftigen Königin stehen ganz andere Fähigkeiten im Vordergrund.

So ist es Tradition, dass aus einer großen Anzahl an Bewerberinnen 35 ausgewählt werden, die näher betrachtet werden, um daraus dann die eine Perfekte herauszusuchen. Ähnlich dem bekannten TV-Format "Der Bachelor", testet Prinz Maxon die Bewerberinnen auf Herz und Nieren. Unter ihnen ist America, die eigentlich gar nicht Königin werden will, weil sie Aspen liebt, ihren langjährigen Geliebten und treuen Freund, der jedoch einem anderen Stand angehört als America, was eine Zukunft schier unmöglich macht. Liebe lässt sich nicht so einfach abstellen, doch gibt es de Möglichkeit sie zu unterwandern, wenn der Gegenspieler großzügig, charmant, gutaussehend und witzig ist. America gerät in einen Gefühlskonflikt, dem sie sich nicht entziehen kann. Doch dann bekommt etwas ganz anderes einen neuen Stellenwert in ihrem Leben. Zum ersten Mal erkennt sie, wie es um ihr Land wirklich steht und gerät mitten hinein in die Kämpfe der Rebellen.



"Selection" löst gemischte Gefühle bei mir aus. Cover und Einstieg schreien "triviales Mädchenbuch". Dazu ein so charmanter Prinz, dass er tatsächlich nur einer Geschichte entstammen kann und ein selbstgerechter Freund aus Kindertagen, der sich für das Wohl der besten Freundin opfern möchte. Klingt langweilig und vorhersehbar, ist es aber nicht.

Kiera Cass, die sehr sympathische Autorin aus South Carolina, die eine Vorliebe für Kuchen hat (Quelle: Fischer Sauerländer), legt dem Leser eine Fährte, die er erst nach und nach erkennt. Sorgt damit für Überraschungen und begeistert mit einem umwerfenden Prinz Charming, dem man sich, trotz all seiner Makellosigkeit nicht entziehen kann.

"Und nun begann ich mich zu fragen weshalb der König uns über unsere eigene Geschichte im Unklaren ließ."

Protagonistin America ist eine Kämpfernatur. Ganz wie das Land, nachdem sie benannt ist, lässt sie sich nicht unterkriegen, trägt das Herz auf der Zunge und bringt sich damit nciht selten in Schwierigkeiten. Sie ist ein "echtes Mädchen", wie man bei uns auf dem Dorf sagen würde, was sie unheimlich sympathisch macht. Eine Identifikationsfigur für das jugendliche Publikum, das nicht nur von den Charakteren, sondern auch von der locker leichten Schreibe der Autorin begeistert sein wird, der es so mühelos gelingt, die Leser in ihre Geschichte zu ziehen.



Im ersten Band öffnet Autorin Kiera Cass das Tor in ein neues Amerika. Während der Einstieg zunächst eher nur "nett" ist, gewinnt die Geschichte mehr und mehr an Fahrt und bereitet den Leser perfekt auf den zweiten Band vor. Andeutungen und begonnene Wege lassen mich darauf hoffen, dass der zweite Teil sich von einer netten Liebesgeschichte zu einer aufregenden Geschichte mit dystopischem und politischem Hintergedanken entwickelt. Wenn nicht, bin ich nur ein bisschen enttäuscht, denn obwohl ich Dreiecksbeziehungen nicht so sehr mag, sind mir einige der Protagonisten doch ans Herz gewachsen. Es hat einfach Spaß gemacht den ersten Band zu lesen und so blicke ich dem zweiten Teil "Selection - Die Elite" (bereits erschienen) freudig entgegen.

 

Buchinfo:

 
368 Seiten
16,99 €
Übersetzerin: Angela Stein
 
 
 

Extras:

 
(wie erleben Maxon und Aspen das Casting)


Kommentare:

  1. Selection 1 fand ich auch gut, aber 2 leider gar nicht...:/

    AntwortenLöschen
  2. Ich wusste bisher gar nicht, wovon das Buch handelt. Das klingt ja wirklich ganz interessant. Schade, das Cover gibt das gar nicht so her.
    Aber ich lass dich auch nochmal den zweiten Teil probelesen und leih mir die Bücher dann vielleicht bei dir. ;-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...