18.09.14

Lost Souls Ltd. Blue Blue Eyes - Alice Gabathuler

Lost Souls Ltd.
 
"Die Organistaion kümmerte sich um die Unwissenden, um junge Menschen, deren Leben in Gefahr war. Die Seelen, die drohten verloren zu gehen, so wie Aydens Seele verloren gegangen war."

Kata ist entsetzt, als ihre Adoptiveltern beim Anschlag durch eine Autobombe ums Leben kommen. Nicht nur deren Körper, sondern auch die Welt der 18-jährigen liegen in Schutt und Asche. Sie hat sich nie so recht dazugehörig gefühlt, aber sie wollte die die Bennings auf keinen Fall unter diesen Umständen verlieren. Wie sollte es jetzt noch möglich sein Grundsteine für ein neues Leben zu setzen? Wo sollte sie die Kraft dafür nehmen?

"Es war, als gäbe es irgendwo in ihrer Seele eine Tür zu einer verborgenen Welt, in der ein Teil von ihr lebte, den sie nie kennengelernt hatte. Eine Weile schon versuchte Kata, diese Tür aufzustoßen. Sie wollte sich nicht länger fremd bleiben, aber irgendetwas verwehrte ihr den Zugang. Deshalb schottete sie sich ab und ließ so gut wie nie jemanden hinter ihre Maske blicken."

Das absurde an der Geschichte: man hat sie vorgewarnt. Ein junger Mann hat sie auf der Straße angesprochen. Hat ihr gesagt, dass sie in großer Gefahr sei und dass ein Anschlag auf ihre Adoptiveltern geplant sei. Woher wusste er das? Steckt er selbst dahinter? Oder wollte er sie nur warnen? ebenso wie der andere Typ, der sie angesprochen hatte und verhindern wollte, dass sie mit ihrem Patenonkel nach England reist, obwohl das schon immer das Land ihrer Träume gewesen ist. Wieviel Wahrheit steckt hinter Träumen und wieviel Wahrheit steckt hinter dem , was ihr der mysteriöse Junge, den sie einfach nicht mehr vergessen kann, erzählt hat?

So war es mit Raix. Er hatte ein Gefühl dafür, wem er vertrauen konnte, denn er hatte die Gabe, Menschen nicht nur von außen, sondern auch von innen zu sehen."

Lost Souls Ltd., so nennt sich eine Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Jugendliche zu beschützen, die ungewollt in eine Notlage geraten sind. Dahinter stecken junge Menschen, die selbst dunkle Geheimnisse haben, die sie hinter einer dicken Schutzschicht unter der Oberfläche verstecken. Egal ob Ayden, Raix oder Nathan, jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen und ist so geheimnisvoll, das es nur schwer ist, sich der Magie dieser Mysterien zu entziehen.

"Raix kannte niemanden, der so sehr auf der dunklen Seite lebte wie Nathan. Er tauchte in Schlunde, die ihn verschlangen. Wenn sie ihn wieder ausspuckten oder er aus ihnen hervorkroch, waren seine Augen kalt und leer und auf seinem Aufnahmegerät fanden sich neue Songs.

"Lost Souls Ltd. Blue Blue Eyes" ist mein erster Roman der Autorin Alice Gabathuler, von deren Bücher ich bisher schon so viel positives gehört habe. Neugierig geworden durch die Leseprobe des Verlags musste ich diesen Roman, der von so vielen Geheimnissen umgeben ist, unbedingt lesen. Mit einer Schreibe, die mir unglaublich gut gefällt, weil sie eine Mischung aus Mysterösem, Poetischem und Spannendem beinhaltet, hat sie einen Sog aufgebaut, dem ich mich nur schwer entziehen konnte. Der Einstieg in die Geschichte ist mir zwar etwas schwer gefallen, aber ich konnte schon recht schnell tiefer und tiefer in den Roman eindringen und habe mir am Ende nichts sehnlicher gewünscht als den zweiten Teil "Black Rain" hinterher zu lesen, auf dessen Veröffentlichung ich aber leider noch bis Oktober warten muss. Ganz viel Potential schlummert in diesem ersten Band, das der zweite noch besser werden wird und ich freue mich schon jetzt den extrem geheimnisvollen und sehr interessanten Protagonisten wieder zu begegnen und hoffentlich einen noch tieferen Einblick in ihre verwundeten Seelen zu bekommen.

Buchinfo:

 
Thienemann (Juli 2014)
288 Seiten
Broschiert
12,99 €
auch als eBook erhältlich
ab 12 Jahren
 

Kommentare:

  1. Schöne Rezension :) Mir hat das Buch leider nicht gefallen...

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Klingt nach einem interessanten Roman. Ich hatte auch mal ein Buch von Alice Gabathuler auf der Wunschliste, aber ich weiß gar nicht mehr, welches es war und weshalb ich es dann doch nicht lesen wollte. Vielleicht sollte ich mir dafür mal dieses hier merken.

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...