05.12.14

Drei Tage Manhattan - Begleitung gesucht / Tasmina Perry

Drei Tage Manhattan – Begleitung gesucht

" 'Weißt du, was eine wahre Dame ausmacht?', sagte sie mit weicher Stimme. 'Herzensgüte. Nur darum geht es, um Herzensgüte, und du verfügst über diese Eigenschaft in höchstem Maße, Amy Carrell.' "

Amys Leben scheint an einem Tiefpunkt angekommen zu sein. Ihre Karriere als ernsthafte Tänzerin geht nicht so recht voran, deshalb leidet sie immer an einem finanziellen Engpass und ihr Freund macht auch mit ihr Schluss. An einem der romantischsten Orte der Welt, kurz vor Weihnachten. Schlimmer kann's kaum noch kommen und das Einzige, das sie jetzt vermutlich noch trösten kann, ist Weihnachten im Kreis ihrer Familie. Doch wie soll sie von London zu ihren Lieben in die USA kommen, wo sie doch kaum Geld hat etwas zu Essen zu kaufen?

Da kommt ihr Georgias Anzeige in der Zeitung ganz recht. Die rüstige alte Lady sucht eine nette Person, die sie nach New York begleitet. Auch, wenn es eigentlich Arbeit ist, bekommt Amy die Möglichkeit zumindest einmal kurz bei ihrer Familie vorbeizuschauen. Sie hätte nie gedacht, dass es so viel Freude macht eine alte Dame auf ihrer ersten Reise über den Kontinent zu begleiten. Und noch weniger hätte sie gedacht, dass so eine feine Frau wie Georgia so ein bedrückendes Geheimnis im Herzen trägt.

Adventszeit genießen: Punsch, Plätzchen und perfekte
Vorweihnachtslektüre


Ich habe mich dazu entschieden "Drei Tage Manhatten - Begleitung gesucht" in der Vorweihnachtszeit zu lesen, da es inhaltlich ja auch in den Tagen rund um das Weihnachtsfest spielt. Das wunderschöne Cover, auf dem das verschneite London und ein verliebtes Pärchen zu sehen sind, stimmt den Leser perfekt auf die Stimmung im Roman ein. Das weihnachtliche Flair geht zwar im Laufe der Geschichte etwas verloren, wird aber vom Leser kaum bemerkt, denn in gleichem Maße, in dem das Weihnachtsgefühl sinkt, steigt die Spannung. Man möchte nur noch wissen, was es mit Georgias Vergangenheit auf sich hat, warum sie nicht mehr mit ihrer Familie spricht, fliegt dabei durch die Seiten und bemerkt erst am Ende wieder, dass ja eigentlich Weihnachten war.

Trotz dieses kleinen Verlustes ist das Buch für mich die perfekte Begleitung für die Vorweihnachtszeit. Gerogia und Amy sind zwei so herzliche und aufrichtige Charaktere. Es ist ein Vergnügen sie beide zu begleiten und mit ihnen die Adventszeit zu verbringen. Vor allem Gerogias Geschichte, die den Leser mitnimmt in eine vergangene Zeit, in der Frauen noch eine andere Stellung in der Gesellschaft haben und für ihre Bildung kämpfen müssen. Dies hat das Naturell der alten Dame in höchstem Maße geprägt und sie zu einer wirklich beeindruckenden Persönlichkeit werden lassen. Auch Amy ist eine liebenswerte Protagonistin, die den Leser mit ihrer direkten Art begeistert. Gemeinsam entführen sie uns in das vorweihnachtliche New York, ein winterliches England und eine Geschichte über Menschlichkeit, Vertrauen, Ziele und die große Liebe.

Buchinfo:


Bloomsbury Berlin (November 2011)
432 Seiten
Klappenbroschur 
14,99 €
EBook
11,99 €
Originaltitel: The Proposal
Übersetzerin: Kathrin Behringer

1 Kommentar:

  1. Ich habe es auch in der Vorweihnachtszeit ausgelesen und fand gerade die Zeit von Georgia, ihr Debüt usw. ganz toll beschrieben.
    Hach, ich brauch Zeit für Rezis schreiben ...
    LG Hanne

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...