25.01.15

[Reiseproviant] #9

Bücherproviant:




Die Geschichte zweier Generationen, die einschneidende historische Ereignisse miterleben. Eine Liebe in Berlin, beginnend im ersten Weltkrieg, sie ihre eigenen Auswirkungen auf das Leben einer jungen Frau im Berlin des Mauerfalls hat.
Ich liebe Geschichten, die Anfang des 20. Jhdts. spielen und verspreche mir hier eine Liebesgeschichte vor spannender historischer Kulisse in faszinierender Atmosphäre.

"Unterholz" / J. Maurer:
Die Alpenkrimis von Jörg Maurer lese ich, seit der zweite Band erschienen ist. (Den ersten habe ich dann nachgeholt). Ich mag seine ironische Denkweise und seine Art von Humor gern. Protagonist Jennerwein und seine Probleme sind aus dem Leben gegriffen, was ich bei Krimis ganz gern mag. Bevor im Oktober der neuste Band erscheint, muss ich dringend die letzten beiden nachholen und freue mich schon jetzt auf eine Lesereise in die Alpen.

"Ein Mann namens Ove" / F. Backmann:
Ove ist ein Nachbar, den keiner sich wünscht. Er ist grummelig, engstirnig und ein Kontrollfreak. Der Klappentext verspricht, dass hinter seiner harten Schale ein weicher Kern steckt und hinter dem bunten Cover eine berührende Geschichte. Ein Nummer 1 Bestseller aus Schweden.

"Drowning Instinct" / I.J.Bick:
Ich möchte in diesem Jahr jeden Monat ein englisches Buch lesen. In diesem "Drowning Instinct" von Ilsa J. Bick, dessen Übersetzung im Verlag Egmont Ink erschienen ist und bei seinen Lesern für begeisterte Stimmen gesorgt hat.

Habt ihr schon eins der Bücher gelesen? Welches möchtet ihr gern noch lesen?
Welche Reihe lest ihr eigentlich gern, ist von euch aber vernachlässigt worden?

Lebensreise:


In meinem kleinen Büchlein (wer es noch nicht kennt, s. Reiseproviant #7)
steht für diese Woche ein bisschen Entspannung, was ich nach der vergangenen
auch dringend benötige!

Gesehen: "Fack Ju Göhte"
Genial und absolut empfehlenswert!!

Gelesen: Die neue Flow.
Ich mag die psychologisch angehauchten Artikel immer total gern.
Wer von euch liest sie auch?

Gekauft: Tee!! Ganz viel!!
Bei "5 Cups Tea and some Sugar" kann man Tee selbst mischen.
Man sollte schon ein bisschen Tee-Erfahrung haben, denn so einfach,
wie man es sich vorstellt ist es gar nicht. Habe schon drei der
Tees ausprobiert. Zwei sind super lecker, in einem ist definitiv
zuviel Fenchel. Ich mag Fenchel (wie man beim nächsten Bild sieht), aber
man schmeckt einfach nichts mehr von den anderen Zutaten.

Gegessen: Fenchelauflauf
Suuuuper lecker!!
3 Knollen Fenchel, putzen, 5 Min. in kochendem Salzwasser garen,
in eine gefettete Auflaufform geben, mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian würzen,
mit ca. 175 - 200 ml Weißwein übergießen,
bei ca. 180° Umluft etwa 15 Min. in den Backofen
1 Zwiebel, 2-3 Frühlingszwiebeln, Knoblauch, in kleine Würfel schneiden,
1 Pk. Cherry Tomaten und etwa ein halbes Glas Oliven klein schneiden,
alles zusammen anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken,
über den Fenchel geben,
geriebenen Käse mit Semmelbröseln vermischen und darüber streuen.
Noch mal ca. 20 Minuten in den Ofen .

Euch allen einen entspannten Restsonntag und eine  spannende Woche :)

Kommentare:

  1. Allein diese Teesäckchen sind ja schon wunderhübsch! Mal sehen, ob ich mir dort auch mal selbst einen mische - derzeit habe ich aber noch mehr als genug Tee zuhause, seit ich vor einer Weile eine größere Bestellung beim Teewicht gemacht habe.

    Dein Fenchelauflauf klingt auch lecker! Ich habe Fenchel bisher immer nur ganz simpel als Beilage zu Fisch oder schlicht zu Kartoffeln mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker und etwas Gemüsebrühe gedünstet. Vielleicht probier ich auch mal deine Variante aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist der Tee halt auch echt super, weil ich fast ausschließlich Bio-Tee trinke, da konventionelle Tee Hersteller ihren Tee immer mit künstlichen Aromen versehen und das schmeckt mir überhaupt nicht.

      Ich hatte Fenchel bisher auch immer nur als Beilage gemacht, mochte ihn aber schon seit ich ihn mal probiert hatte, total gern. Als neulich im Supermarkt Fenchel im Angebot war hab ich einfach mal bei kochbar.de bisschen rumgeschaut und dieses tolle Rezept gefunden. Wirklich sehr zu empfehlen :)

      Löschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...