11.06.15

Die Königin der Orchard Street - Susan Jane Gilman



In "Die Königin der Orchard Street" begegnet der Leser Lilliane, der "Eiskönigin von Amerika". Ihr ganzes Leben bestand daraus, sich nicht unterkriegen zu lassen. Eine Eigenschaft, die Lilliane mitgenommen hat ins hohe Alter. Von ihrem Kampfgeist ist nichts verloren gegangen. Nun blickt sie auf ihr Leben zurück und lässt uns alle teilhaben an einer Geschichte, die so faszinierend ist, dass man sich kaum davon abwenden kann.

1913 gelangt Lilliane, die damals noch Malka hieß und Tochter jüdischer Flüchtlinge war, nach New York. Anders als erhofft, erwarteten sie dort nicht Milch- und Honigflüsse, denn New York war ebenso arm, wie der Osten Europas, aus dem Malkas Familie stammte. Krankheiten und Armut, sorgten für den Verfall ihrer Familie und sie selbst wurde durch einen Unfall zu einem Krüppel. Nutzlos bei der Beschaffung von Geld und Lebensmittel. Malka hatte jedoch Glück im Unglück und landete bei Mr. Dinello, einem der wenigen Kaufleute, die im Besitz von Kühltechnik waren. Der Grundstein für einen ebenso erfolgreichen wie beschwerlichen Weg war gelegt.

"Die Königin der Orchard Street" ist einer jener Romane, die man immer wieder liebevoll in die Hand nimmt, um sich an den Inhalt zu erinnern, der so lebendig ist, als sei man selbst Teil der Geschichte. Einer Geschichte, die so fesselnd ist, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann.

Susan J. Gilman beweist in ihrem Debüt, dass sie eine großartige Erzählerin ist. Umfangreich ist das Leben von Malka, die später zur großartigen Persönlichkeit Lilliane wird. Einer Protagonistin, die so eine Präsenz hat, dass sie nicht nur die gewichtige Rolle im Roman einnimmt, sondern noch lange im Leser nachhallt. Man bringt ihr Bewunderung entgegen, leidet und hofft mit ihr und begleitet sie gern auf ihrem Weg, ist dieser auch noch so hart.

Gilman zeichnet ein anschauliches Bild des New Yorks, der Umgebung drum herum, wie es in den Anfängen des 20. Jahrhunderts gewesen sein muss. Sprachlich hochwertig, gleichzeitig flüssig und ungemein fesselnd. Sie erzählt von Menschen, die dort einfach untergehen, Schicksale, die verrauchen, ohne einen Rest Asche zu hinterlassen. Ein Leben, das auch Malka drohte. Doch sie ist eine Kämpferin, hat alles gegeben um ihre Ziele zu erreichen und hat es geschafft. Mit viel Willen, aber auch Dreistigkeit. Es ist nicht alles vertretbar, was sie getan hat und dennoch verständlich. Sie ist eine der ganz großen Figuren der literarischen Welt. Ich bin froh ihr Bekanntschaft gemacht zu haben.

Buchinfo:


Insel (März 2015)
600 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag
19,95 €
Originaltitel: The Ice Cream Queen of Orchard Street
Übersetzung: Eike Schönfeld

hier versandkostenfrei bestellen


Kommentare:

  1. Hey,

    schöne Rezi :)
    Das habe ich auch auf meinem Lesestapel liegen und nun bin ich so gespannt dass ich es gleich direkt mal anfange

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denis,

      danke :) Dann bin ich gespannt, wie es dir gefallen wird :)
      LG Nanni

      Löschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...