14.06.15

[Reiseproviant] #19

Bücherproviant:



Für die kommende Woche habe ich mir vier, statt drei Bücher rausgesucht. Ich glaube, dass sich alle  ausgewählten Bücher gut und schnell lesen lassen und mein Zeitpensum mit eingerechnet, glaube ich, dass ich alle in dieser Woche lesen kann. Vorausgesetzt ich vertrödel nicht wieder so viel Zeit wie jetzt während meiner aktuellen Lektüre, die sich auch sehr zügig lesen lässt, aber immerhin über 500 Seiten umfasst. Dadurch dass es abends so lange hell und warm ist, sitze ich gerne noch bis spät draußen auf dem Balkon. Mal in Gesellschaft meines Liebsten (wenig Lesezeit), mal mit einem Buch (viel Lesezeit ;)).
Von Joe Abercrombie habe ich vor etlichen Jahren "Kriegsklingen" gelesen. Eins meiner ersten Bücher aus dem Bereich High Fantasy in Richtung epische Fantasy. Der Roman hat mir gut gefallen, aber mein Budget für Buchkäufe war zu der Zeit sehr gering und so habe ich es immer wieder aufgeschoben mir den nächsten Band seiner Trilogie bzw. weitere Bücher aus seiner Feder (ist der Ausdruck "aus seiner Feder" eigentlich noch Zeitgemäß??) zu kaufen. Als letzten Monat ein neues Buch von ihm erschien, packte ich die Gelegenheit beim Schopfe und griff mir "Königsschwur". 
Hilary Mantel ist ebenfalls eine Autorin, deren Bücher ich schon seit Ewigkeiten lesen will. Der Dumont Verlag bot mir an mit "Die Ermordung Margaret Thatchers" zu beginnen, das eine Sammlung von Kurzgeschichten ist. Ich hatte mit diesem Roman so meine Schwierigkeiten, da mir das umswitchen von Geschichte zu Geschichte nicht so ganz leicht fiel. "Von Geist und Geistern" ist die Biografie einer Frau, die schon viel erlebt und durchgemacht hat. Ich freue mich sehr, mehr über die Engländerin zu lesen, deren historische Romane ganz sicher noch in meinem Regal landen werden.
"Heldentage" ist eins jener Bücher, die scheinbar gaaaanz viele gelesen haben. Das Cover hat mich von allen Social Media Kanälen so nett angelächelt, dass ich mir den Inhalt näher anschauen musste. Eine Geschichte, über ein Mädchen, das herausfindet, was "Held sein" bedeutet und wie man es schafft einer zu werden. Klingt toll. Ich freu mich drauf.
Ich lese ja eigentlich nicht so typische Mädchenbücher. Obwohl Sarah Dessen dieses Klischee ganz gut bedient, lese ich schon seit einigen Jahren ihre Bücher. Und das sehr gerne. Denn sie gibt sich viel Mühe, ihren Protagonistinnen einen tiefgründigen Charakter zu schustern. Die Handlung beinhaltet häufig Probleme, mit denen sich Jugendliche beschäftigen. Auch hier legt sie Wert darauf diese nicht oberflächlich abzuhandeln. Außerdem weiß ich aus Erfahrung, dass es perfekte Sommerbücher sind und damit ideal, um sie abends auf dem Balkon zu genießen. 

Welches der Bücher habt ihr schon gelesen? Seid ihr Fans von Hilary Mantel, Joe Abercrombie oder Sarah Dessen? Weckt eins der Bücher eure Neugier?

Lebensreise:

gebacken: Ich dachte gerade "Oh, sieht aus wie eine Salamipizza ..."
Ist aber ein Erdbeerkuchen. Zum ersten Mal habe ich einen Kuchen gemacht,
in dem die Erdbeeren mitgebacken werden. Das Rezept habe ich vom Blog What Ina loves.
Schmeckt super lecker (vor allem warm), ist schnell gemacht und kompatibel mit anderen Früchten.

gegrillt: Gaaaanz lecker wars!
Auf dem Grill lagen am Freitag Lachs, Gemüse und Käse.
Yammi!!!

gegessen: die ersten Kirschen in diesem Jahr.
Noch irre teuer, aber schon sehr lecker.
Und wie jedes Jahr habe ich auch jetzt wieder bemerkt, wie sehr sie mir das ganze Jahr über fehlen!

gekauft: Ich bekenne: ich bin Büchersüchtig!
Am Mittwoch (?) war ich in meinem ehemaligen Heimatstädtchen. Die Buchhändlerin dort kennt mich natürlich,
ihre Tochter und ich sind früher im selben Reitverein gewesen, ich war die Nachfolgerin ihres Mannes in seinem Job auf dem Jugendamt, und so weiter. Ein Wort kam ums andere und ehe ich mich versah hatte ich nicht nur "Ein Jahr auf dem Land", das ich eh von meinem Geburtstagsgutschein kaufen wollte, und "Heart.Beat.Love", das so herrlich nach Sommer klingt, in meiner Tasche, sondern auch "Das Schloss aus den Wolken" und "Kirschen im Schnee". Nicht nur, weil beide Bücher so schön aussehen, sondern auch, weil es mir so Leid tat, dass der Heimatort einfach "noch nicht bereit ist für solche Bücher" (O-Ton Buchhändlerin), die so fein und klug sind. Naja und dann muss ich natürlich ganz unbedingt die Lieblingskrimis des Ehemanns lesen, obwohl ich ja gar nicht so häufig Krimis lese und natürlich muss ich dann auch Bescheid sagen, wie sie mir gefallen haben. Sind ja auch keine Einzelbände ...
Als Belohnung für meinen Kaufrausch habe ich dann drei Papiertüten aus dem Diogenes Verlag bekommen, die ich dann später eh umpacken musste, denn wie soll ich erklären, dass es den Rest des Monats nur noch Pellkartoffeln gibt, weil ich das Haushaltsgeld für Bücher ausgegeben habe ... ;)


Ich wünsche euch allen eine aufregend und wundervolle neue Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...