14.07.15

Die Zeitenspringer Saga 01: Die achte Wächterin - Meredith McCardle



Amanda ist Schülerin der Peel Academy. Hartes Training und tagelange Prüfung unter schwersten Bedingungen filtern nur die Besten aus allen Schülern heraus. Ihnen sind Plätze beim CIA, FBI oder anderen geheimen Organisationen der Regierung sicher. Amanda möchte gemeinsam mit ihrem Freund Abe, der ebenfalls seine Ausbildung an der Peel macht, beim CIA unterkommen. Doch dann bestätigt sich ihr ungutes Gefühl und sie wird noch bei der Bekanntgabe der Testergebnisse entführt.

Annum Guard nennt sich die Organisation, die so streng geheim ist, dass Amanda einen neuen Namen bekommt und im Falle ihres Ausscheidens - egal ob freiwillig oder unfreiwillig - sofort im Gefängnis unter Arrest gestellt würde. Und als ob das nicht schon hart genug wäre, handelt es sich bei den Annum Guards um Zeitreisende, die nach eigenen Aussagen in die Vergangenheit reisen, um diese zu optimieren. Klingt unfassbar und doch findet sich Amanda schon bald mitten im 19. Jahrhundert im amerikanischen Bürgerkrieg wieder.

Meine Kritik am Roman: Das Cover finde ich unglaublich hässlich! Das war's dann auch schon, denn weiter habe ich nichts am Buch auszusetzen. Unfassbar, denn ich habe mir wirklich Mühe gegeben etwas zu finden. Amanda schießt aber nicht nur ihren Vorgesetzten in die Quere, sondern auch mir, denn ich finde inhaltlich, wie sprachlich nichts, was ich bekriteln könnte.

Der Einstieg ins Buch gelingt dem Leser rasch. Der locker Schreibstil ist sehr gefällig und verschafft schnell einen Überblick über die Situation. Amanda ist eine Protagonistin, die man sofort mag. Eigensinnig, mutig, mit kleinen Ecken und Kanten. Ihre geheimnisvolle Vergangenheit, sowie ihre ungewisse Gegenwart, machen sie zu einer interessanten Person, die so unberechenbar ist, dass sie immer wieder für neue Überraschungen sorgt.

Damit kennt sich Autorin Meredith McCardle aus. Denn kaum etwas gelingt ihr mehr, als den Leser zu überraschen und in die Irre zu führen. Immer dann, wenn ich dachte, ich weiß wie die Geschichte weiter verläuft, nimmt sie eine neue Wendung. Trauen kannst du niemandem. Irgendwann weißt du nicht mehr, wer Freund, wer Feind ist, du weißt nur, dass du Amanda unbedingt begleiten möchtest. Seite um Seite, bis das Buch plötzlich zu Ende ist. Innerhalb kürzester Zeit, denn aus der Hand legen ist einfach nicht möglich. Man weiß ja auch nie, was in der Zwischenzeit passiert. Nicht, dass jemand währenddessen die Geschichte ebenso wie die Vergangenheit verändert ... Ihr seht, ich bin mehr als begeistert, kann das Buch nur jedem, der Spannung, Intrigen, Überraschungen und Geheimnisse mag, ans Herz legen und kann kaum erwarten den zweiten Band, der im November, ebenfalls im Piper Verlag, erscheint, in der Hand zu halten und weiter zu lesen.

Buchinfo:


Piper Ivi (Mai 2015)
416 Seiten
Klappenbroschur
16,99 €
Originaltitel: The Eigth Guardian
Übersetzung: Diana Bürgel
Piper Ivi auf Facebook
Piper auf Instagram

Beim Buchladen am Freiheitsplatz versandkostenfrei bestellen!

Kommentare:

  1. Mir ging es genauso. Über das Cover ließe sich wirklich diskutieren, aber der Rest war (für mich) perfekt. Es ist eins meiner 4 Halbjahreshighlights geworden :-)

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      manchen gefällt das Cover ja richtig gut ... Meins ist es eben nicht. Umso mehr freue ich mich, dass der Inhalt so genial ist. Eine wirklich spannende Geschichte, die mich restlos begeistern konnte!!

      Löschen
    2. Ich freue mich schon auf Band 2 :-)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...