20.07.15

[Reiseproviant] #24

Ihr Lieben,


im Vorfeld habe ich ja schon angekündigt, dass ich es möglicherweise nicht schaffe, den Reiseproviant pünktlich am Sonntag zu veröffentlichen, weil ich das Wochenende bei meinen lieben Freundinnen Tine und Eva verbringe. Den Besuch habe ich dann gestern leider schon frühzeitig beenden müssen, weil eins unserer Pferde krank geworden ist, ich keine Ruhe mehr hatte und wieder nach Hause musste. Heute hat Cookie noch mal eine gründliche Untersuchung vor sich, aber es geht ihr auch schon wieder ein bisschen besser.

Ich hatte ja vorausgesagt, dass ich viele Fotos machen möchte, aber dazu ist es dann doch nicht gekommen. Zwischen all der Wiedersehensfreude und munterem Geplauder ist es leider ein bisschen untergegangen. Und die Fotos, die wir von uns gemacht haben, die kann man einfach nicht in der Öffentlichkeit zeigen. Als wir sie das erste Mal angeschaut haben, mussten wir lachen bis uns die Tränen kamen :D

Lesereise:


Gelesen habe ich während meines Besuchs keine einzige Seite. Dazu sind wir bei all den Gesprächen gar nicht gekommen. Abends im Bett waren wir dann einfach zu müde.

Zuvor hatte ich aber noch den sehr interessanten Roman "Pakete an Frau Blech" von Rolf Bauerdick beendet, der Ende der 70er und in der Gegenwart spielt und den Werdegang des Protagonisten Maik in verschiedenen Lebensstationen beleuchtet. Die Rezi dazu folgt in den nächsten Tagen.

Dann habe ich gestern Nachmittag "Ewig und Eins" von Adriana Popescu angefangen. Ich wollte nur mal schnell ein paar Seiten lesen und als der Herzensmann von draußen wieder ins Haus kam, war ich so im Buch gefangen, dass ich nicht gemerkt habe, dass ich den halben Roman gelesen habe. Heute morgen musste ich dann weiter- bzw. zu Ende lesen. Ein wunderschöner Roman über Freundschaft, Liebe, Erinnerungen und das Leben.

Blogrundreise:


Sarah hat bereits den lang erwarteten Roman "Gehe hin, stelle einen Wächter" von Harper Lee - Autorin des wunderbaren Klassikers "Wer die Nachtigall stört" - gelesen. Ein etwas umstrittener Roman, da es sich um das angeblich jetzt erst gefundene Manuskript von "Wer die Nachtigall stört" handelt. Ein Manuskript, das vor Veröffentlichung stark überarbeitet wurde. Ob es sich dennoch lohnt reinzulesen, welche Stärken und Schwächen es hat und wie es auf den Leser wirkt, hat Sarah in ihrer Besprechung sehr eingängig dargestellt.

Die liebe Petzi macht Urlaub am Meer, weshalb es auf ihrem Blog gerade etwas ruhig ist. Vorher hat sie aber noch ein sehr interessantes Buch vorgestellt. "Amon - Mein Großvater hätte mich erschossen" ist die Geschichte der Enkelin Amon Göths, der im zweiten Weltkrieg für die Ermordung tausender Menschen verantwortlich war. Ein Buch gegen das Vergessen.

In der Bloggerwelt gab es in dieser Woche zwei sympathische Interviews. Die Bookwives haben mit Sabine Schoder, Autorin von "Liebe ist was für Idioten wie mich" gesprochen, und Anka hat die flippige Adriana Popescu getroffen und über ihren ersten Jugendroman "Ein Sommer und vier Tage" ausgequetscht.

Lebensreise:


Gehört: Den ersten Band der "Wild Cards".
Bevor ich den zweiten Teil lese, möchte ich mein Gedächtnis wieder ein bisschen auffrischen.
Gebacken: Blätterteigteilchen mit Paradiescreme und Johannisbeeren.
Easy Peasy! Blätterteig in kleine Vierecke schneiden, diese in eine gefettete Muffinsform legen, bei 200° Umluft ca. 20 Min. backen. Währenddessen Paradiescreme (ich habe Geschmacksrichtung Zitrone genommen) anrühren und Johannisbeeren säubern.
Nach dem backen eine kleine Mulde in die Blätterteigförmchen drücken, Paradiescreme rein, Johannisbeeren  drüber, mit Puderzucker bestäuben und aufpassen, dass man nicht alle auf einmal isst ;)
Gefreut: Im Emsland ist es einfach sooooo schön!
Genossen: "Pakete an Frau Blech", das echt spannend und interessant war, endlich mal wieder auf dem Balkon zu lesen und dazu leckeres Porridge mit Früchten zu essen. Der Sommer ist schon toll!

Euch allen einen guten Start in eine spannende neue Woche :)

Kommentare:

  1. Das ist ja schade, dass du den Besuch früher beenden musstest. Aber gut, dass ihr trotzdem eine schöne Zeit hattet und dass es Cookie inzwischen wieder besser geht. Ich hoffe, dass die Untersuchung heute auch gut verlaufen ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man konnte nichts eindeutiges feststellen. Sie hat ein dickes Ellenbogengelenk und es könnte sowohl gebrochen sein, als auch eine Muskelverletzung. Röntgen kann man es an der Stelle schlecht und zusammenheilen müsste es sowieso von alleine. Einer aufwendigen Operation, nach der sie in einer Schlinge hängen müsste, möchte ich ihr aber nicht antun. Da sie ja erst zwei ist, stehen die Chancen, dass sie wieder richtig gesund wird auch sehr gut. Und wie gesagt, die Möglichkeit dass es ein Bruch ist, besteht, wird aber nicht zu 100% bestätigt. Wenn ich ihr Bewegungs- und Belastungsverhalten mit meinen eigenen Brüchen und Muskelverletzungen vergleiche, tippe ich auch eher auf was muskuläres oder Sehnen / Bänder. In erster Linie müssen wir jetzt alle Geduld haben. Aber ich bin ganz zuversichtlich :)

      Löschen
  2. So sollte eine Woche nicht direkt starten :/
    Wenn Tiere krank sind leiden wir Besitzer automatisch mit ...
    Gute Besserung also für Cookie ;)
    Das Interview bei Anka hat mir auch total gut gefallen, fand die Antworten der Autorin sehr sympathisch :)
    Deine Blätterteigteilchen sehen verdammt lecker aus, danke fürs Rezept ;)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela,
      Das stimmt! Danke :) Wir müssen jetzt einfach Geduld haben, dann wird das schon wieder :)
      Ja die waren auch echt lecker und sind soooo schnell zubereitet :)
      LG Nanni

      Löschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...