09.08.15

[Reiseproviant] #26

Ihr Lieben,


es ist wieder Sonntag und Zeit für einen Reiseproviant.

Literarische Reise:


So langsam komme ich wieder in meinen gewohnten Lesefluss. Zwei Bücher habe ich verschlungen, ein weiteres angefangen bzw. schon bis zur Hälfte durchgelesen.
Die Romane haben es mir leicht gemacht, mich voll und ganz auf sie zu konzentrieren, auf das Leseerlebnis einzulassen. Allen voran "Am Ende der Welt traf ich Noah", der immer noch nachhallt aufgrund seiner Besonderheit und der vielen Überraschungen, die den Leser darin erwarten.
Als nächstes habe ich ein sehr gefühlvolles, bewegendes, aber auch brutal realistisches Buch zum Thema Essstörungen gelesen. "Alles so leicht" ist sehr lesenswert!
Morgen erscheint "Wie ein fernes Lied" von Micaela Jary, ein Roman vor der Kulisse des zweiten Weltkriegs. Von mir sehnsüchtig erwartet, seit ich Micaelas letzten Roman "Das Haus am Alsterufer" gelesen habe und "Wie ein fernes Lied" im Herbstprogramm des Piper Verlags entdeckt habe. Ich durfte das Buch schon vorab lesen, stecke noch mittendrin in einer fesselnden Geschichte, die sprachlich wieder so schön ist, dass ich mich federweich eingebettet fühle.
Seit langem gibt es auf meinem Blog mal wieder ein Interview. Patrycja Spychalski, die zu meinen Lieblingsautorinnen im Bereich Jugendbuch zählt und deren Bücher ich so gern gelesen habe, stand mir Rede und Antwort. Noch bis Mittwoch könnt ihr ein Exemplar ihres Romans "Fern wie Sommerwind" gewinnen.

Blogrundreise:


Auch meine Freundin Tine von Lesemomente hat ein spannendes Interview geführt. Ihre Interviewpartnerin war Kathrin Schrocke, die sich in ihren Jugendbüchern mit Themen abseits des Mainstreams beschäftigt.

Auf Vom Lesen und Schreiben könnt ihr "Eine glühende Verteidigung der Fantasy" lesen. Aus aktuellem Anlass greift Neyasha in die derzeit leider sehr intoleranten Meinungsäußerungen gegenüber Lesern und Bloggern verschiedener Genres ein.

Herzpotenzial sind zurück aus der Sommerpause und eigentlich müsste ich sagen: schaut dort besser nicht vorbei. Maike und Mareike stellen Neuerscheinungen aus Juli und August vor. Einige davon sind direkt auf meiner Wunschliste gelandet ...

Auf Buzzaldrins Bücher beschäftigt sich Mara mit der Frage warum sie so lange keine Jugendbücher gelesen hat und jetzt damit anfängt. Nicht nur ein lesenswerter Artikel, sondern auch eine spannende Diskussion innerhalb der Kommentare.

Auf Asaviels Bücher-Allerlei findet ihr ebenfalls eine Rezension zu "Alles so leicht" von Meg Haston.

Lebensreise:


Gekocht: Bandnudeln-Garnelen Pfanne mit Paprika.
Sehr lecker!!

Gelesen: In dieser Woche viele berührende Worte.
Große Leseempfehlung für "Alles so leicht"
(im heutigen Post habe ich es ja nun hoffentlich so oft gesagt, dass ihr nun alle zur Buchhandlung rennt und das Buch kauft oder es euch versandkostenfrei vom Buchladen am Freiheitsplatz liefern lasst)

Genossen: Bruschetta auf dem Balkon, während es regnet.
Sommer ist, was du d'raus machst!

Gefreut: Am Montag haben wir bei strahlendem Sonnenschein und Wind - so dass man nicht merkt, dass man sich alle unbedeckten Hautstellen verbrennt - Zaun weiter gesteckt, so dass die Pferde auf einer neuen Wiese grasen können.
War anstrengend, aber wenn man dann sieht, wie sehr es ihnen gefällt, ist die Freude umso größer :)




Euch allen einen wunderschönen Sonntag und eine sonnige neue Woche!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...