18.10.15

[Reiseproviant] #35

Ihr Lieben,


eine aufregende, spannende und interessante Woche neigt sich dem Ende zu. Eine Woche, in der ich in der Welt der Bücher und Buchliebhaber viele neue Bekanntschaften schließen und alte vertiefen konnte. Eine Buchmesse, die unbeschreiblich schön und herzlich war, und eine Leseparty, die sehr viel Freude gemacht hat, waren echte Highlights der letzten Tage. Zur Leseparty habe ich schon einen Post verfasst. Dort findet ihr nähere Infos, wie diese abläuft und worum es geht, denn auch heute kann jeder, der Lust und Laune hat zu lesen, daran teilnehmen. Zur Buchmesse möchte ich in diesem Beitrag nicht allzu viel sagen, da es in der kommenden Woche einen gaaaanz langen Bericht dazu geben wird.

Lesereise:


Auch den Beitrag halte ich heute mal kurz und knapp.
Gelesen habe ich "Glück und Glas" von Lilli Beck (Rezi) und "Der Flötenspieler", einen historischen Krimi von Bernhard Hennen.
Angefangen und aus Gründen des Genießens vorerst zur Seite gelegt, um die einzelnen Geschichte ganz intensiv aufnehmen zu können: "Morgen ist es vorbei" von der super sympathischen Kathrin Wessling.
Außerdem begonnen "Book Elements" von Autorin und Bloggerin Stefanie Hasse (coole Geschichte!) und "Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke" von Karen Joy Fowler, das anders ist, als ich es erwartet hatte, aber ganz großartig und das ich heute unbedingt noch weiter lesen möchte.

Blogrundreise:


Am Freitag Abend wurde der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen. 
Sieger sind:

Kategorie Jugendbuch:
"Schneeriese" / S. Kreller / rezensiert von Lesemomente

Kategorie Jugendjury:
"Letztendlich sind wir dem Universum egal" / rezensiert von Damaris liest

Kategorie Bilderbuch:
"Herr Schnuffels" / D. Wiesner (Text, Illustration) / vorgestellt von Bilderbuecherwurm

Kategorie Kinderbuch:
"Der Träumer" / P. Munoz Ryan (Text), P. Sis (Illustration) / rezensiert von Librovision

Kategorie Sachbuch:
"Und dann platzt der Kopf" / C. Röckl / rezensiert von Winfried Stanzer bei Lovelybooks

Sonderpreis für Illustration:

Lebensreise:


Gekocht: Herbstliches Ofengemüse

Gesehen: NDR Kulturjournal mit Buzzaldrins Bücher (Mara Giese), Buchkolumne (Karla Paul) und Christiane vom Büchereck Niendorf

Gefreut: über ein wundervolles gemeinsam Lesen bei der Leseparty

Genossen: Sonntagsmorgen-Lesezeit im Bett


Euch allen eine ganz, ganz wunderbare neue Woche.




Kommentare:

  1. Liebe Nanni,
    bei deinem herbstlichen Ofengemüse läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ist da Kürbis mit drin? Würzt du auch einfach mit Salz, Pfeffer, Kräutern und Öl und dann ab in den Backofen? Ach, lecker.
    Danke übrigens für die Infos zum Deutschen Jugendliteraturpreis (und die Verlinkung zu mir). Jetzt bin ich bestens informiert <3
    Grüß dich lieb,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Damaris,
      ja, ein leckerer Hokkaido ist auch mit drin. Genau. Salz, Pfeffer, Rosmarinzweige und als Öl nehme ich ein Chilli-Knoblauch-Öl, das ich immer selbst ansetze. Dann bekommt das Gemüse eine schöne Schärfe. Das mögen wir ganz gern.
      Bitte gern :) Ich freue mich, dass Levithan gewonnen hat. Verdient, wie ich finde. Ich mochte das Buch sehr gern.
      Liebe Grüße
      Nanni

      Löschen
  2. Beautiful page 😊 Really amazing articles ❤️

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...