01.12.15

[Statistik] November Rain

Im November gab es etliche Tage, an denen der Herbst uns mit Lesewetter begegnete. Regen über Regen. Und obwohl ich das Gefühl hatte, sehr viel gelesen zu haben, sind zwar einige Seiten zusammengekommen, für einen Herbstmonat waren es aber eher wenige Bücher. 9 Romane zählt meine Leseliste, zwei davon ganz dünne Kinderbücher, als Ausgleich dazu "Der Thron der Finsternis" mit knapp 1000 Seiten.

Meine November Leseliste:


118) Lockwood & Co.03: Die raunende Maske - J. Stroud (Rezi)
119) Der Thron der Finsternis - Peter V. Brett (Rezi)
120) Winterpferde - P. Kerr (Rezi)
121) Küss mich unterm Nordlicht - J. Wolfe (Rezi)
122) Das Licht der letzten Tage - E. St. John Mandel (Rezi)
123) Das Lied des Eisdrachen - George R.R. Martin (Rezi)
124) Zwanzig Zeilen Liebe - R. Coleman (Rezi)
125) Der Eisdrache - T. Harrison (Rezi)
126) Etta und Otto und Russell und James - E. Hooper (Rezi)

Hörbücher:
"H wie Habicht" / H. McDonald (Sprecherin: C. Gawlich)
"Sauerkrautkoma" / R. Falk (Sprecher: C. Tramitz)

So trüb und trist das Wetter, so glänzend meine literarische Auswahl. Ein Highlight folgte dem nächsten. Egal welches Genre - fast immer griff ich zu Büchern, die mich fesselten und mir sehr schöne Lesestunden bescherten. Einzig der Jugendroman "Küss mich unterm Nordlicht" konnte meine Erwartungen nicht erfüllen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass "Der Thron der Finsternis" mir genau so sehr gefallen hat, wie die Vorgänger von Peter V. Bretts Dämonenzyklus, obwohl er leider einige negative Kritiken eingeheimst hat. Erwartet begeisterungswürdig waren "Lockwood &Co.03", "Winterpferde" "Das Licht der letzten Tage" und "Zwanzig Zeilen Liebe". Ebenfalls sehr lesenswert - die beiden winterlichen Kinderbücher "Der Eisdrache" und "Das Lied des Eisdrachen".

Meinem Monatshighlight bin ich erst in den letzten Tagen des Novembers begegnet. "Etta und Otto und Russell und James" ist mein Herzensbuch des Monats. Eine zärtliche, intensive und liebevolle Geschichte über Freundschaft und Liebe, in der die Krankheit Demenz eine tragende Rolle spielt und auf - meiner Meinung nach - perfekte Art dargestellt wird. Der Leser bekommt einen wirklich guten Einblick, kann förmlich spüren, wie die Krankheit sich anfühlen könnte und trotzdem ist es keine Geschichte über eine kranke, alte Frau, sondern eine, die vor Kraft und Lebensfreude sprüht.

Die beiden Hörbücher, die ich im November gehört habe, sind sehr unterschiedlich, aber beide richtig toll. "H wie Habicht", eine Geschichte über Freiheit, Verlust, Vergangenheit, suchen und finden. Berührend und feinfühlig, "Sauerkrautkoma", ein Eberhofer Krimi, so witzig wie auch die anderen Bände der Reihe. Rezensiert ist leider noch keins der Beiden. Wird aber nachgeholt.

Welches Buch war euer persönliches Novemberhighlight? 

Weitere Themen auf Fantasie und Träumerei:



Seit längerer Zeit schon wuchs der Wunsch in mir, ein Interviewformat zu entwerfen, das Bücherliebhaber aller Arten eben verschiedene Menschen der Literaturszene anspricht. Es hat eine Weile gedauert, bis die Fragen so ausgereift waren, dass sie sich für differente Bereiche gleichermaßen eigneten und ein griffiger Titel, sowie das passende Layout in meinem Kopf Form annahmen. Im November war es dann endlich soweit - "7 auf einen Streich" feierte Premiere und wird von nun an immer am ersten Freitag im Monat zu lesen sein. Den Anfang machte meine ganz liebe Bloggerfreundin Tine, worüber ich mich sehr gefreut habe. In der Dezemberausgabe erwarten euch die sehr sympathischen Antworten einer viel gelesenen Autorin, deren Bücher mich immer wieder begeistern können. Mehr wird jetzt aber noch nicht verraten.



Eine weitere Rubrik ging im November zum ersten Mal online. Der "Nostalgie Mittwoch", ein Beitrag, in dem ich mich gedanklich an Bücher zurückerinnere, die ich vor zwei oder mehr Jahren gelesen habe und die mir so gut gefallen haben, dass ich sie euch noch einmal vorstellen möchte. Im letzten Monat waren das die Romane "Ein ungezähmtes Mädchen" / S. Ahrnstedt, "Versehrt" / P. McCormick und "Die Soldaten" / T. O. Meißner.

Eine ebenfalls immer wiederkehrende Rubrik ist der wöchentliche "Reiseproviant" am Sonntag, in dem ich über gelesenes berichte, euch die Blogbeiträge verlinke, die mir in der vorangegangenen Woche besonders gut gefallen habe und Bilder aus meinem Instgram Account zeige. Im November waren das Reiseproviant #41, #40, #39, #38.

Am Wochenende war bereits der erste Adventssonntag und obwohl der Schnee wieder verschwunden ist, ist die Vorweihnachtszeit doch eine Zeit der winterlichen Gemütlichkeit. Um diese ausgiebig zelebrieren zu können, benötigt man geeignete Lektüre. Mehr dazu, sowie ein Adventskalender DIY (noch ist es dafür nicht zu spät) und mein Lieblingsplätzchenrezept, findet ihr im Beitrag "Gemütlichkeit in der Vorweihnachtszeit".

Welches Buch, welches Ritual, gehört für euch unbedingt in die Vorweihnachtszeit?

Auf der online Plattform "Lovelybooks" wird jeden Herbst der Lovelybooks Leserpreis gewählt. Wie im vergangenen Jahr auch, habe ich euch meine Favoriten vorgestellt. Leider haben es nur ganz wenige der Bücher, die ich gern mochte in die Endrunde bzw. auf's Siegertreppchen geschafft.

Auf dem Blog von Buchkolumne habe ich einen sehr interessanten Tag gefunden, der von Stefan Mesch entwickelt wurde. 39 Blogfragen für Blogger.beinhaltet Fragen, die dem Blogleser einen tieferen Einblick geben, wer ihr gegenüber denn so ist und wie sich sein Blog- sowie Leseverhalten gestaltet.

Dezember Neuerscheinungen, die mein Interesse wecken:


Jugendbuch:

Lynn  Raven - Windfire Maureen  Johnson - Die Schatten von London - In Aeternum Zusammen werden wir leuchten

"Windfire" / L. Raven / cbt 
"Zusammen werden wir leuchten" / L. Williamson / Fischer

Fantasy:

Licia  Troisi - Die Drachenkämpferin: Nihals Vermächtnis Age of Iron

"Age of Iron" / A. Watson / Piper

Belletristik:

Ali  Smith - Im Hotel 9783426516805

"Im Hotel" / A. Smith / btb
"Immer wenn es Sterne regnet" / S. Ernst / Knaur

Hörbuch:

Hörbuchcover Armentrout - Origin. Schattenfunke

"Obsidian 04: Origin" / J.L. Armentrout / Silberfisch

Ich bin eigentlich ein bisschen glücklich, dass es im Dezember nicht so viele Neuerscheinungen gibt, die ich lesen möchte. Es sammeln sich noch genug Bücher auf meinem SuB - einige davon will ich unbedingt noch vor Februar lesen und in 2016 erscheinen etliche vielversprechende Romane, so dass die Vorab-Wunschliste eigentlich schon proppe voll ist.
Ganz dringend möchte ich noch die beiden Drachenbücher von M. Heitz re-readen, bevor im Januar der dritte Teil erscheint. 

Wie sieht euer Dezember aus? Liegen schon viele Bücher auf dem Nachttisch und wollen vor Beginn des neuen Jahres vom SuB ins Regal wandern oder lasst ihr das einfach auf euch zukommen?
Schaut ihr euch schon jetzt die Vorschauen fürs neue Jahr an?

Kommentare:

  1. Huhu! Ach Gott, Vorschauen... Was für ein schwieriges Thema. Ich seh nur immer bei facebook oder bei anderen Blogs, dass schon alle ihre neuen Bücher vorstellen und ordentlich in den Vorschauen wälzen - und ich hab dafür überhaupt keine Zeit! Ich würde so gern mal einige Vorschauen durchsehen, aber dafür müsste ich einiges an Zeit am Laptop einplanen, und die hab ich einfach momentan nicht. Ich bin daher immer schon froh, wenn ich auf anderen Blogs oder irgendwo so schnipselweise von neuen Büchern höre, die packe ich dann auf meine Wunschliste :D

    Hast du von "Schatten von London" eigentlich schon den zweiten Teil gelesen? Ich will ja nichts verraten, aber es endet auf eine Art und Weise, die mich echt überlegen lässt, ob ich die Reihe überhaupt weiterlesen will. Ich hab momentan so gar keine Lust auf Teil 3 und weiß nicht, ob sich das noch ändert...

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caroline,
      ich liebe ja Vorschauen durchsehen. Das mache ich fast so gern wie lesen :D Ich versuche aber mich ein bisschen zurückzuhalten und wirklich nur Bücher rauszusuchen, die mich tatsächlich sehr interessieren und nicht nur evtl. interessieren, weil ich ja noch nicht weiß, wieviel Lesezeit mir bleibt, wenn das Baby da ist. Ich hoffe ja, dass ich schnell einen guten Rhythmus rein bekomme ;)

      Ne, habe ich noch nicht ... Mmmh, das klingt ja nicht so toll ... Vielleicht sollte ich es mir dann nochmal überlegen. Danke für den Hinweis.

      Viele liebe Grüße und eine weniger stressige Vorweihnachtszeit :)

      Löschen
  2. Hallo,

    ich finde deinen Monatsrückblick echt toll - so schön ausführlich, da lese ich gerne drin. :)

    Mein Dezember hat noch eine größere Leseliste, da ich noch eine Challenge erfolgreich abschließen will, mal sehen, wie das klappt. :)

    An für sich bin ich aber relativ entspannt, auch was den SuB-Aufbau betrifft... das Lesejahr ist ja eh fast rum - kann ja alles dann nächstes Jahr werden. :D

    Vorschauen gucke ich mir ganz viel sogar an - aber ich habe noch nichts vorbestellt, obwohl der 4. Teil der Luna-Chroniken das vermutlich noch wird - ich freue mich so auf den Abschluss.

    Mein Lesemonat war auch trotz des trüben Herbstwetters eher mau, nur 7 gelesene Bücher, das ist für meine Verhältnisse recht wenig. :(


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      vielen Dank für dein Lob :) Freut mich, dass er dir gefällt.
      Im Moment beschäftige ich mich sehr viel damit, wie ich meine Beiträge strukturieren kann, welche Länge wohl geeignet ist und welche Thema meine Leser wirklich interessieren. Da kommt so ein positives Feedback gerade recht :)

      Die vorgestellten Bücher sind nur die NEs, die mich im Dezember interessieren. Nicht meine endgültige Leseliste. Die ist auch viiiiel länger :D

      Oh ja, auf den vierten Band der Luna Chroniken freue ich mich auch schon riesig. Ich hätte nie gedacht, dass mir die Reihe sooo gut gefällt. Aber ich liebe sie!

      Für mich waren die 9 Bücher jetzt auch eher wenig. Ich hatte echt das Gefühl total viel gelesen zu haben. Vielleicht werde ich aber auch langsamer und es fühlt sich deshalb mehr an ;)

      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
      LG Nanni

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...