14.02.16

[Reiseproviant] 7|16



Lebensreise:


Heute zäume ich das Pferd einmal von hinten auf, denn das, was ich euch heute in der Lebensreise berichte, ist ausschlaggebend für alles andere, was nun hier auf dem Blog geschieht.

Letzten Sonntag ist der kleine Mensch geboren. Ich verrate euch gern, dass es ein Mädchen ist, den Namen möchte ich hier nicht so gerne nennen.
Wie es sich anfühlt Eltern zu sein kann man nicht in Worte fassen. Es ist ein viel zu großes Gefühl, das sich aus verschiedenen Emotionen zusammensetzt. In erster Linie natürlich ganz, ganz großes Glück.

Wie zu erwarten ist nun mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Zur Zeit bekomme ich es ganz gut hin zu lesen und auch einige Blogposts konnten schon wieder vorbereitet werden. Es werden jedoch auch mal andere Tage kommen und ich bitte euch schon im Vorfeld um Verständnis, wenn es hier demnächst mal ein paar Tage ruhig ist.
Der Blog liegt mir aber sehr am Herzen (ist ja mittlerweile auch schon 6 Jahre alt) und ich hoffe sehr, dass ich auch weiterhin alles unter einen Hut kriege.

gefreut: unser Mädchen macht uns so glücklich!


Lesereise:


Gelesen habe ich gar nicht so wenig.

Allerdings habe ich drei Bücher angefangen, die mir alle gut gefallen, aber beendet habe ich bisher noch keins davon.
In der Anlese sind „Die rote Wand“ / David Pfeifer, sehr interessanter Roman, der auf dem Fakt beruht, dass eine junge Frau unerkannt im ersten Weltkrieg im Kampf zwischen Ungarn-Österreich / Italien dabei war, „Der Wörterschmuggler“ von N. Grueso, der mich mit seiner Sprache begeistert, inhaltlich jedoch noch vor ein kleines Rätsel stellt, und „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ von M. Inusa, nette Unterhaltung, die sich locker leicht neben solch Aktivitäten wie Stillen und Kind schaukeln lesen lässt. Ein gutes Sonntagsbuch.

Beendet habe ich „Dante Walker. Seelensammler“ von V. Scott, von dem ich mir sehr viel versprochen habe, das mich aber nicht so recht packen konnte. Rezi dazu bekommt ihr morgen.

Blogrundreise:


Die Liebe zu den Büchern hat einen Beitrag mit dem Titel „Verlage und Blogger – eine Bloggersicht“ geschrieben, in dem sie sehr schön die Pros und Kontras der Zusammenarbeit zwischen Verlagen und Bloggern darstellt.

Armarium Nostrum hat eine sehr lesenswerte Rezension zu „Die Mächte des Feuers“ von Markus Heitz geschrieben.

Die Buchbloggerin hat eine interessante Auswahl an Neuerscheinungen gesammelt.

Am Wochenende fanden die Herzenstage, eine Kooperation mehrerer Verlage, statt. Auf der entsprechenden Homepage könnt ihr alle Beiträge, tollen Aktionen und Specials nachlesen.

Autorenhelfen ist die ganz großartige Initiative verschiedener deutschsprachiger Autoren aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, sich für soziale und humanitäre Angelegenheiten stark zu machen.  


Habt eine wundervolle neue Woche.
Lasst euch nicht unterkriegen und schaut entspannt nach vorn.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch <3
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied!
    Ich wünsche euch viel Freude mit eurer Kleinen - und möglichst ruhige Nächte. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Wenn es so weitergeht wie bisher, können wir nicht klagen ;) Das Kind weiß, dass Mutti viel Schlaf braucht :D

      Löschen
  3. Gefunden ! Herzlichen Glückwunch <3
    Ich hoffe, ihr hattet bisher eine schöne Kennenlernzeit ?!
    Umso unglaublicher finde ich, dass du so viel zum Lesen gekommen bist. Bei mir war damals lesefreie Zeit angesagt.
    Alles Liebe !
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hibi,

      vielen Dank :)
      Jaaaa, auf jeden Fall. Es ist so schön mit so einem süßen Fratz. Ich hätte nicht gedacht, dass man sich soooo glücklich fühlt.
      Seit sie durchschläft habe ich sogar fast wieder weniger Lesezeit, weil ich sonst immer nachts beim Stillen gelesen habe :D Und ich lerne jetzt die Vorzüge des eBooks zu schätzen :D

      Viele liebe Grüße
      Nanni

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...