18.07.16

Fantasy Neuerscheinungen 2016: Juli - September



Der Sommer 2016 bietet wieder so viele interessante Fantasyneuerscheinungen, dass für Leseflauten gar keine Zeit bleibt.
Welche Bücher aus den Verlagsvorschauen auf meiner Wunschliste landen, könnt ihr in folgendem Beitrag nachlesen.



JACKABY Die Spur ins Schattenland Schattenreiter

Im Juli erscheinen zwei sehr vielversprechende Fantasyjugendromane in den Verlagen cbj und cbt, der Kinder- und Jugendbuchabteilung der Verlagsgruppe Randomhouse. Seit Veröffentlichung der Vorschauen warte ich gespannt auf „Jackaby“ / W. Ritter, das ein wenig ähnlich wie die von mir sehr gemochten „Lockwood & Co.“ Romane klingt, denn Jackaby ist ein Detektiv für Ungeklärtes und verfügt über die Fähigkeit Übersinnliches wahrzunehmen. Angesiedelt ist die Geschichte im späten 19. Jahrhundert, ein Zeitalter in das ich sehr gerne eintauche.

„Lockwood & Co.“ Autor Jonathan Stroud hat ebenfalls einen neuen Roman geschrieben. „Die Spur ins Schattenland“ erzählt die Geschichte von Max, der angeblich ertrunken ist, und seiner Freundin Charlie, die glaubt, dass er von unheimlichen Wesen entführt wurde und sich aufmacht, um ihn im Schattenland zu suchen. Empfohlen für Kinder ab 11 Jahren.

Im Heyne Verlag erscheint „Schattenreiter“ / M. Turner, dessen Cover mich fast noch mehr anspricht, als der Inhalt (ich gestehe, ich bin ein Coverkäufer), denn es geht um Nekromanten, einer Fantasyspezies, der ich nur bedingt etwas abgewinnen kann. Der durch einlesen in die Leseprobe gewonnene Einblick in die Schreibe des Autors, hat jedoch bestätigt, dass es sich hier um ein gutes Gesamtkonzept handeln muss, das mit düsterem Setting aufwarten kann.




Um das Thema Reihen / Serien / Trilogien kommt man im Genre Fantasy nicht drumherum. Des einen Freud ist des anderen Leid, denn eine neue Reihe bedeutet immer auch warten auf den nächsten Teil.

9783426654033 Die Phileasson Saga - Himmelsturm 

Eine neue Reihe entspringt der Feder von Fantasygroßmeister Markus Heitz. „Wédora – Staub und Blut“ so der klangvolle Name des ersten Bandes, der als Dark Fantasy deklariert wird und in einer Wüste spielt. Ein Buch, von dem ich mir verspreche, das es mich tief in die Geschichte mitnimmt und so sehr eintauchen lässt, dass ich die Hitze des Sandes und die Anspannung der Protagonisten Liothan und Tomeija spüren kann.

Mit „Himmelssturm“ erscheint der zweite Teil der Phileasson Saga, einem Gemeinschaftsprojekt aus den Federn von B. Hennen und R. Corvus, das auf einer „Das schwarze Auge“ - Welt aufgebaut ist.

Thron der Götter Buchdeckel „978-3-608-96019-8

Finalbände sind „Thron der Götter“ / B. Staveley und „Rabenschatten: Die Königin der Flammen“ / R. Anthony . „Drei Erben, ein Reich“ so der Text auf dem Buchcover, der minimal ausdrückt, worum es in der spannenden Trilogie des Amerikaners Brian Staveley geht. Der Schotte Anthony Ryan denkt größer und spricht nicht nur von der Bedrohung eines Reiches, sondern gleich einer ganzen Welt. Üppig im Seitenumfang und ebenso fesselnd.

Das Blut der Pikten Die Schattenschrift

Ein Autorenduo, das sich dank des Erfolgs der Drehbücher „Northmen – A Viking Saga“ mit Serien auskennen müsste, hat einen Einzelband geschrieben. „Das Blut der Pikten“ / Zach-Bauer spielt in Grönland in 973 a.d. und handelt vom Volk der Pikten. Ich freue mich schon sehr auf diesen Roman, da ich glaube, das es ein fast episches Werk von eindringlicher Atmosphäre ist, in die sowohl historische Daten sowie eine spannende fiktive Handlung eingesetzt werden.

Im kleinen, aber feinen Valkyren Verlag erscheint die Print Ausgabe des eBooks „Im Glanz der Welten“. Die schwedische Autorin Asa Böker verwebt Mobbing mit Fantasyelementen der schwedischen Mythologie.

Ein weiterer Einzelband, in dem Historie und Fiktion verwoben werden ist „Die Schattenschrift“ / D. Carpenter. Im Böhmen des 13. Jahrhunderts lebt eine junge Frau, deren Fähigkeiten sie vor ihren Mitmenschen als Hexe erscheinen lassen. Sind ihre Fähigkeiten tatsächlich magisch oder einfach außergewöhnlich?




Haus der tausend Spiegel 

Ein weiterer Roman, der sich mit dem Thema Hexe beschäftigt, aber vielmehr in Richtung Romantasy entwickelt wurde, als auf historischen Daten basierend, ist „Haus der tausend Spiegel“ / S. Gerdom. Der im cbt Verlag erschienene Jugendroman erzählt vom Kampf zweier Hexen, Magie und Liebe.

Ein weiterer in einem Jugendprogramm (Piper IVI) erscheinender Fantasyroman, der sich für mich gerade noch nicht in ein Subgenre einordnen lässt, ist „Plötzlich Banshee“ / N. MacKay. Im Mittelpunkt steht Alana, die eine Banshee – irische Todesfee – ist und das Todesdatum ihrer Mitmenschen erkennen kann. Mit ähnlichem Inhalt konnte mich vor einigen Jahren schon Rachel Ward begeistern und so stecke ich meine Erwartungen an Nina MacKay ziemlich hoch.

London Weltenriss

Im September erscheint ein Roman, auf den ich mich mehr als auf jedes andere Buch des Jahres 2016 freue. Die Rede ist von „London“, dem neuen Roman von Christoph Marzi, der wie die Bücher „Lycidas“, „Lilith“ „Lumen“ und „Somnia“ auch, in der uralten Metropole spielt. Wieder ist Emily Laing, das Waisenmädchen, die Hauptfigur. Ich kann es kaum abwarten in das für Marzi übliche, eher düstere Setting, gepaart mit einer fast poetischen Sprache, klug und magisch, einzutauchen.

Nicht nur auf den Schreibplätzen der Fantasyschriftsteller wird fleißig gearbeitet, sondern auch im Verlagswesen. Droemer Knaur, die ehemals einiges an Fantasy veröffentlicht haben und für mich immer auch Ansprechpartner für dieses Genre waren, verlegt nun nach einer kleinen Flaute endlich wieder mehr Fantasyromane. Und die Fischerverlage haben mit Tor ein ganz eigenes Fantasyimprint ins Leben gerufen.

Im September erscheint dort auch schon der erste Roman. „Weltenriss. Die Karten der verlorenen Zeit“ / S.E. Grove. Daran lockt mich vor allem, dass es nicht nur als Fantasy-, sondern auch als Abenteuerroman beworben wird und dass es eine Empfehlung von Philipp Pullmann gibt, der sich in seinem eigenen Schreibstil von der breiten Masse abhebt.

9783426519431 9783426653999 

Im Verlag Droemer Knaur erscheinen zwei Romane, die mich nicht nur inhaltlich ansprechen, sondern auch aufgrund ihrer AutorInnen interessant sind. „Irrlichtfeuer“, das nach dystopischer Fantasy klingt, da es um den Kampf, um ein wichtiges Gut inklusive Volksaufstand geht, wurde von der deutschen Autorin Julia Lange geschrieben. Da es eh viel zu wenige Frauen im Fantasygenre gibt, freue ich mich ein neues weibliches Gesicht zu entdecken.

Seidenkrieger:Die Schwerter von Dara“ entstammmt der Feder eines chinesischen Schriftstellers. Obwohl er in den USA aufgewachsen ist, durchzieht er seine Geschichte mit Elementen der chinesischen Mythologie, weshalb ich dem Roman mit Spannung entgegen sehe.

9783426519646

Von neuen Sternen am Fantasyhimmel gelangen wir wieder zu alten Hasen. David Gemmell, einst erfolgreichster britischer Autor von Heroic Fantasy und Namensgeber des David Gemmell Legend Awards. Verstorben 2006. Nun erscheint im Droemer Knaur Verlag eine Neuauflage seiner erfolgreichen „Drenai Saga“.



Wer nun nach all diesen tollen Tipps noch Platz im Bücherregal findet, der sollte sich unbedingt das Highlight des Jahres kaufen. Markus Heitz Zwerge Saga im Schuber. Eine richtig tolle Gestaltung der sehr lesenswerten Reihe, die auf jeden Fall den Weg in mein Fantasyregal finden wird.

Welche Bücher stechen euch spontan ins Auge und könnten den Weg auf eure
Wunschliste finden?
Habt ihr noch andere Bücher aus den Herbstprogrammen auf eurer Liste?
Welches Must Read fehlt in meinem Beitrag?

Kommentare:

  1. Huhu =)
    Mal wieder ein klasse Post für dieses tolle Genre!
    Ich muss sagen, dass mich die Young Adult-einschlägigen eher interessieren, wie z.B. Plötzlich Banshee (Ich LIEBE Banshees!). Irrlichtfeuer und Die KÖnigin der Flammen habe ich mir aber auch gemerkt :-)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ich gestehe, ich musste erst einmal nachschlagen, was Banshees überhaupt sind :D
      Auch bei diesem Buch spricht mich das Cover total an.

      Liebe Grüße
      Nanni

      Löschen
  2. Jackaby habe ich auch im Auge, aber vielmehr interessiert mich "Plötzlich Banshee“ ! :) Ich habe zwar noch nicht viel über Banshees gelesen, aber der Klappentext klingt wirklich gut!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...