09.09.16

[7 auf einen Streich - ein literarisches Interview] Adriana Popescu



Beschreibe dich bitte kurz selbst (Name, was machst du, in welcher Verbindung stehst du zu Büchern / der Literatur).

Mein Name ist Adriana Popescu, ich bin Schriftstellerin und Teilzeit-Nerd. In meinen Jugendbüchern schicke ich junge Leute auf abenteuerliche Reisen, während in meinen Erwachsenenromanen oft Stuttgart Schauplatz ihrer turbulenten Leben ist. Bücher sind also per se ein großer Teil meiner Realität. Und dann macht es natürlich viel Spaß die Dinge zu lesen, die meine Kollegen schreiben.

(c) Notker Mahr

  1. Welche*r Autor*in deiner Kindheit hat dich am meisten beeinflusst?
In meiner Kindheit habe ich tatsächlich hauptsächlich die Bücher von Enid Blyton gelesen. Die 'Geheimnis um ...'-Bücher habe ich geliebt, dann natürlich auch '5 Freunde' und ziemlich viele TKKG-Bücher. Ich habe es geliebt mit ihnen auf den Buchseiten Abenteuer zu erleben.

  1. Welches Buch empfiehlst / verschenkst du am häufigsten??
Jeder, der mich kennt, weiß genau, dass die Antwort auf diese Frage 'The perks of being a wallflower' von Stephen Chbosky lautet. Ich werde nie müde dieses Buch zu empfehlen. Als ich es damals gelesen habe, fand ich es so großartig, dass ich es vielen meiner Freunde geschenkt habe. Das tue ich auch heute noch.

  1. Was macht für dich den Reiz am Lesen aus?
Das gleiche Gefühl wie damals, als ich ein Kind war: Dinge erleben, die ich ohne die Bücher, die Figuren und die Geschichten wohl nie erleben dürfte. Sei es nun die große Liebe, ein großes Abenteuer oder ein Studienjahr in Hogwarts. Es ist einfach eine nie enden wollende Faszination, die jedes mal zuschlägt, wenn ich ein Buch kaufe.

  1. Was erwartest du von einem „guten“ Buch?
Es muss mich unterhalten. Je nach Genre erwarte ich natürlich andere Dinge. Manchmal reicht es mir, wenn ich tollen Charakteren folgen darf. Da rückt die Handlung eher in den Hintergrund. Oder es ist die Handlung, die mich komplett umhaut, dann können auch die Figuren austauschbar sein. Ich will schöne Liebesgeschichten zum träumen und weinen, ich will spannenden Fälle bei englischen Geheimdienst oder eben ein bisschen Magie.

  1. Gedöns, Dingsbums, Trallafitti – welche Worte nerven dich in Rezensionen am meisten?
'Unrealistisch'. Das mag albern klingen, aber ich mag es nicht, wenn Romane aus dem Bereich Fiktion mit diesem Attribut abgeschlachtet werden. Vieles muss in Büchern schneller passieren, als im wahren Leben. Sei es nun eine Liebe oder eine Ermittlung in einem Mordfall. Ich erwarte keine Dokumentation oder eine Reportage. Deswegen finde ich es schade, wenn viele Rezensenten da urplötzlich ein gesteigertes Realismusverlangen entwickeln.
Ansonsten sind Rezensionen ja immer sehr subjektive Wahrnehmungen und da sollte jeder auch die Worte benutzen können, die er will.

  1. Welche deiner Lesegewohnheiten würdest du gerne ändern, schaffst es aber nicht?
Gerade merke ich, wie mich ein Buch unglaublich anödet und nervt. Dennoch schaffe ich es nicht, es abzubrechen. Ich breche einfach so gut wie nie Bücher ab, selbst dann nicht, wenn mich alles nervt. Das würde ich gerne abschaffen.

  1. Literaturszene, Lesegewohnheiten und Buchtrends sind dynamische Komponenten. Welche Entwicklung empfindest du in diesen Bereichen (einem dieser Bereiche) als besonders positiv?

Ich denke, es ist einfach großartig, dass Leute wieder mehr lesen. Ob nun auf Papier ganz 'oldschool' oder auf dem eReader. Nicht jeder Buchtrend ist auch meiner, manche kann ich nicht verstehen und bin überrascht, wieviele Leser sich so begeistert zeigen. Doch das einzige, was wirklich zählt, ist die Tatsache, dass die Leute lesen. Ich wünschte mir sehr, dass das Lesen in der Schule wieder mehr Spaß machen würde, vielleicht ein paar Klassiker aussortieren und durch neue ersetzen. Aber alles in allem freut es mich als Schriftsteller natürlich, dass die Leute lesen, sich in Büchercommunities austauschen, Buchblogs führen und so zahlreich zu Buchmessen anreisen. Das zaubert mir ein Lächeln aufs Gesicht.


Vielen Dank, liebe Adriana, für deine spannenden Antworten.


Bücher der Autorin:


Me1 Me1 Me1


  




Adriana als Carrie Price:

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...