30.09.16

Florian Berg ist sterblich - Janko Marklein




Florian Berg ist ein Durchschnittstyp. Vielleicht sogar auch noch ein bisschen weniger, denn um ein Durchschnittstyp zu sein, muss man sich erst einmal entscheiden, welche Art Typ man sein möchte. Das ist gar nicht so leicht, wenn man sein Leben lang nie so recht zum Zug gekommen ist oder aber in eine Schublade gesteckt wurde, bevor überhaupt Zeit war eigene Charakterzüge darzustellen.

Nun ist Florian Berg also in die Schublade der Durchschnittstypen gerutscht. Schlecht lebt es sich darin nicht, aber eben auch nicht super gut. Vor allem dann nicht, wenn man sich verliebt. So geschehen mit der Tutorin Anna Kuszlak.

Florian bleibt nichts anderes übrig als seine Komfortzone zu verlassen, hinauszutreten in die Welt und den damit verbundenen Gefahren ins Auge zu blicken.

„Florian Berg ist sterblich“ ist das Debüt des jungen Bremer Literaten Janko Marklein, der 2012 das Bremer Autorenstipendium erhielt, um seine Ideen um die Geschichte des Antihelden Florian Berg zu verwirklichen.

Zu Recht hat man in Janko Marklein investiert, denn seine Schreibe ist nicht nur klug und witzig und begeistert mich vor allem mit versteckten Denkanstößen. Konzentration ist gefragt, um all das zu entdecken, was Marklein ausdrücken möchte. Lesespaß wie ich ihn liebe. Aufgelockert durch bissige Ironie.

Seit Frank Lehmann habe ich keinen so interessanten Anti-Helden kennen gelernt. Der Wunsch Florian Berg im passenden Moment einen Schubs zu geben, damit er merkt, was er da eigentlich redet oder aber damit er nicht seinen Einsatz und somit wichtige Erfahrungen im Leben verpasst, ergreift mich mehr als einmal.

Das Psychogramm des Protagonisten ist perfekt aufgebaut. Interessant und von klarer Logik, ohne dabei banal zu wirken. Seine Handlungen in der Gegenwart stehen in enger Verbindung mit Erlebnissen aus Kindheit und Jugend, zu äußeren Einflüssen und dessen wie sich seine Generation fühlt. Psychologisch absolut stimmig.

Abgerundet wird der Roman durch den lakonisch humorvollen Unterton, der vieles ernst betrachtet, aber nicht zu ernst nimmt. Ein Lesevergnügen, das ich gerne weiter empfehle.

Buchinfo:


Aufbau Blumenbar (August 2015)
336 Seiten
Gebunden mit ausklappbarem Vorsatz
20,00 €

Hier versandkostenfrei bestellen:



Social Media:


Aufbau auf Facebook
Aufbau auf Twitter

Aufbau auf Instagram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...