14.09.16

Jackaby - William Ritter



Statt das Geld ihrer Eltern in ihre Ausbildung zu investieren, macht sich Abigail Rook klammheimlich davon. Von Abenteuerlust und Reisefieber getrieben, landet sie in New Fiddleham, Amerika. Um sich dort über Wasser halten, ein Zimmer und Lebensmittel kaufen zu können, braucht sie einen Job. Es erscheint wie ein Glückstreffer, als sie die Annonce liest, in der ein Assistent für eine Detektei gesucht wird. Eine aufregende Arbeit und genau das richtige für die wagemutige Abigail.

Ihr neuer Chef heißt R.F. Jackaby, ist ein sonderbarer Mann, mit einem seltsamen Hut und wie sich bald herausstellt, hat er übersinnliche Fähigkeiten, an die Abigail eigentlich gar nicht glaubt. Bereits ihr erster Fall belehrt sie eines besseren. Ziemlich schnell ist klar, dass der Serienkiller, der seit kurzem im eher beschaulichen New Fiddleham sein Unwesen treibt, übernatürliche Kräfte hat. Wer ist das Monster? Und wie kann es gestoppt werden?

„Jackaby“ ist der Debütroman des Autors William Ritter und zeitgleich Auftakt zu einer Reihe, die im Original schon drei Teile umfasst. Übersetzt wurde bisher nur der erste Band, die anderen werden aber hoffentlich bald folgen. Mir hat dieser erste Teil so gut gefallen, dass ich mich schon jetzt auf die nachfolgenden Bücher freue.



Anfangs war ich etwas skeptisch, denn es gibt im Jugendbuchbereich bereits ein anderes Ermittlerteam, dass sich um die Vertreibung von Geistern kümmert und somit ein ähnliches Aufgabengebiet innehat. Doch obwohl den Lesern, denen die „Lockwood & Co.“ Romane ebenso gut gefallen wie mir, sicher auch ihre Freude an „Jackaby haben werden, sind die beiden Reihen nicht zu vergleichen. Die einzigen Ähnlichkeiten sind eben die Mystery Elemente und das Gefühl, dass man sich in einer Sherlock Holmes ähnlichen Umgebung befindet. Eine Atmosphäre, die mir unheimlich gut gefällt.

Mr. Jackaby selbst ist eine großartige Hauptfigur. Skurril und immer ein bisschen verwirrt, hat er in Windeseile mein Leserherz erobern können. Sein Blick auf seine Umgebung, sowie seine Mitmenschen ist emotionslos und von wissenschaftlichem Charakter, was ihn fast schon zu einem Sheldon Cooper des 19. Jahrhunderts macht. Obwohl er an Übersinnliches glaubt, mit Geistern reden kann (eine davon beherbergt er sogar in seinem Haus) und die Fähigkeit des Sehens besitzt, sieht er sich als Wissenschaftler, was seine kuriose Art zusätzlich unterstreicht. Kurz gesagt: sein Blick auf die Welt ist anders, als die aller anderen. Viele, viele Male hat mich seine trockene Art zum Schmunzeln gebracht.

Gemeinsam mit Abigail, die mutig ist und sich den für Mädchen im 19. Jahrhundert typischen Verhaltensmustern entgegen setzt, ergeben sie für mich ein perfektes Ermittlerteam, das im ersten gemeinsamen Fall, der mich mit düsterer Dramatik an die Buchseiten gefesselt hat, gut zusammen arbeitet.

Voller Spannung fiebere ich der nächsten Geschichte um Abigail Rook und Mr. Jackaby entgegen.


Buchinfo:


cbt (Juli 2016)
320 Seiten
Taschenbuch
9,99 €
Originaltitel: Jackaby
Übersetzung: Dagmar Schmitz

Reiheninfo:


1. Jackaby
2. Beastly Bones: A Jackaby Novel 
3. Ghostly Echoes: A Jackaby Novel

Hier versandkostenfrei bestellen:



Social Media:


cbt auf Facebook
cbt auf Twitter
cbt auf Instagram


Weitere Rezensionen zu „Jackaby“:


Kommentare:

  1. Huhu
    Das Cover hat mich schon länger verfolgt, wusste allerdings nicht um was es geht. Dank deiner Rezi weiß ich es jetzt und ich kann sagen, es ist micht mein Fall :D Ehrlich gesagt bin ich darüber froh! Sonst würde meine Wishlist noch länger. Danke für die Hilfe!
    LG Kaddes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kaddes,

      :D freut mich, dass ich dir weiterhelfen konnte ;)
      Es ist aber auch wirklich schlimm mit all den vielen Neuerscheinungen und Empfehlungen auf anderen Blogs. Ich habe gerade eben meinen SuB umgeräumt und mich gefragt, wann ich das tatsächlich alles lesen will. Booknerdproblems ;)
      Liebe Grüße
      Nanni

      Löschen
  2. Hallo Nanni :)
    Vielen Dank fürs Verlinken! Und tolle Rezi, dein Stil gefällt mir sehr gut, ich lasse jedenfalls mal ein Lesezeichen auf der Seite :D

    Liebe Grüße,
    Noemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Noemi,

      danke :) Freut mich, dass dir meine Rezi gefällt :)

      Liebe Grüße
      Nanni

      Löschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...