07.10.16

[Oktober Bloggerrunde "Lieblingsbuch"] Die Nachtigall - Kristin Hannah



Vianne und Isabelle – zwei Schwestern im von Deutschland besetzten Frankreich des Zweiten Weltkriegs. Die eine rebellisch, irgendwo zwischen Mut und Leichtsinn, vom Wunsch getrieben etwas zu verändern, dem Krieg und seinem Wahnsinn die Stirn zu bieten. Die andere auf Sicherheit bedacht, belastet von der Sorge um ihre Familie.

Jede erlebt den Krieg auf ihre Art. Während Isabelle losmarschiert, ihre Ideale verteidigt und versucht am großen Ganzen etwas zu verändern, muss Vianne viele kleine Kriege durchstehen. Den Feind direkt im Nacken, beherbergt im eigenen Haus, eng neben der eigenen Tochter, während der Mann an die Front ziehen musste. Still und leise wird sie Opfer eines sinnlosen, von Gier und Verblendung getriebenen Kriegs. Isabelle kämpft lautstark. Macht sich zur Zielscheibe. Schreibt Geschichte.

„In der Liebe finden wir heraus wer wir sein wollen; im Krieg finden wir heraus, wer wir sind.“


„Die Nachtigall“ ist für mich seit langem einer der besten Romane zum Thema Zweiter Weltkrieg. Gut recherchiert, gelingt es der Autorin Fakten mit einer Atmosphäre zu verbinden, die mich eiskalt im Nacken gepackt hat. Gnadenlos setzt sie ihre Protagonistinnen der Gewalt des Zweiten Weltkriegs aus. Szenen, die mich schockieren, obwohl ich mir dessen, was damals passierte, bewusst bin.

Vianne wirkt eher naiv. Verkörpert einen Teil des (deutschen) Volkes, der nicht gewusst hat, was damals tatsächlich geschah. Es gibt immer wieder Momente, die mich besonders treffen, weil sie blind ins Verderben rennt. Aus Angst, aber auch aus Unwissenheit. Währenddessen sitze ich vor den Seiten und sehe ihr hilflos dabei zu.




Isabelle hat Kampfgeist. Nicht ganz ungefährlich, denn im Wahnsinn denkt keiner mehr klar. Und dass die Nazis diesem verfallen sind, ist Fakt. Ich frage mich immer und immer wieder, wie ich gewesen wäre. Wie ich sein würde. Wie ich gehandelt hätte bzw. wie ich handeln würde, denn derzeit laufen wir Gefahr uns wieder den Falschen anzuschließen, den Falschen hinterherzurennen uns blenden und verbiegen zu lassen. Wichtig dies immer und immer wieder vor Augen zu haben und nicht zu vergessen.

'“Wir alle sind zerbrechlich, Isabelle. Das ist es, was wir im Krieg lernen.“

Für mich hat „Die Nachtigall“ Lieblingsbuch Status, weil es ein Roman ist, der mich sehr berührt und bewegt hat. Die letzten 50 / 60 Seiten habe ich nur noch geweint. Nicht, dass ich das nicht schon zwischendurch getan hätte, aber am Ende haben mich Trauer, Wut und Hilflosigkeit so sehr überrannt, dass ich in einen steten Tränenfluss ausgebrochen bin. Kristin Hannah behandelt auf sehr intensive Weise ein Thema, das schon oft, aber noch nicht oft genug besprochen wurde. Sie rüttelt auf. Sie trifft. Im Herzen, aber auch im Kopf. Durch ihre Form der Darstellung der beiden Schwestern, zeigt sie den Krieg in all seinen Facetten und dass er im Endeffekt doch nur auf das eine hinausläuft – Mord, Verlust, sinnlose Gewalt.

Buchinfo:


608 Seiten
Gebunden mit Schutzumschlag
19,99 €
Originaltitel: The Nightingale
Übersetzung: Karolin Fell

Hier versandkostenfrei bestellen:



Social Media:


Aufbau auf Facebook
Aufbau auf Twitter
Aufbau auf Instagram


Weitere Rezensionen zu „Die Nachtigall“:


Weitere Teilnehmer der Bloggerrunde:


1.10. Kathrin von Sei Pippi, nicht Annika (www.pippistattannika.de) : Jonas Jonasson: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

2.10. Kira von Bibliophilie Hermine (www.bibliophiliehermine.blogspot.de) : Evy Winter: Coming Home - Alles oder Nichts

3.10. Nine von Nine im Wahn (www.nine-im-wahn.blogspot.de) : Anna McPartlin: Irgendwo im Glück

4.10. Vanessa von Bookalicious (www.bookalicious8.blogspot.de) : Penelope Ward: Stepbrother Dearest

5.10. Manuela von Lesenswertes aus dem Bücherhaus (www.lesenswertesausdembuecherhaus.blogspot.de) : Andreas Izquierdo: Apocalypsia

6.10. Sebastian von Stuffed Shelves (www.stuffed-shelves.de) : Richard Bachman: Amok

7.10. Marie-Anne von Fantasie und Träumerei (www.fantasie-und-traeumerei.blogspot.de) : Kristin Hannah: Die Nachtigall

8.10. Svenja von Buntes Tintenfässchen (www.svenjasbookchallenge.blogspot.de) : Celeste Ng: Was ich euch nicht erzählte

12.10. Nadine von Nadines Bücherwelt (www.everyones-a-book.blogspot.de) : Amy Ewing: Das Juwel

13.10. Meiky von Magnificent Meiky (www.magnificent-meiky.blogspot.de) : Anna McPartlin: Die letzten Tage von Rabbit Hayes

14.10. Alex von Harakiris Leseecke (www.harakirisleseecke.jimdo.com) : Nina Blazon: Silfur - Die Nacht der silbernen Augen

15.10. Caro von Bücherwanderin (www.buecherwanderin.de) : Jojo Moyes: Ein ganz neues Leben

16.10. Michaela von Aus ganzem Herzen (www.aus-ganzem-herzen.de) : Maria Housden: Hannahs Geschenk


Kommentare:

  1. Thematisch bzw. vom Inhalt her spricht mich das Buch nicht direkt an, aber offensichtlich hat es das gewisse Etwas. Ich bin aber ganz fasziniert von diesem wunderschönen Cover. Schon lange habe ich kein so schön und harmonisch gestaltetes Buchcover mehr gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover ist eins der schönsten des Jahres. Ich liebe es, hatte zuerst aber eine andere Geschichte dahinter erwartet.

      Falls dir das bei deiner Leseentscheidung hilft: es liest sich schnell ;) Man kann es halt auch kaum aus der Hand legen.

      Löschen
  2. Oh, bei mir steht das Buch noch aus und nach deiner ansprechenden Rezension, freue ich mich darauf. ;-) Danke dafür.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...