30.01.17

Dustlands 03: Der Blutmond - Moira Young

DIES IST DER ABSCHLUSS DER "DUSTLANDS" - REIHE. MEINE REZENSION KANN SPOILER ZU VORANGEGANGENEN BÄNDEN ENTHALTEN.



Saba ist bereit, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen und DeMalo und seine Soldaten zu schlagen. Bis sie ihm begegnet und er mit seiner verführerischen Vision von New Eden, einer geheilten Erde, alle ihre Erwartungen unterläuft. DeMalo will, dass Saba ihn begleitet, im Leben und bei seinem Werk, eine gesunde, stabile, nachhaltige Welt zu erschaffen – für die wenigen Auswerwählten.

Jacks Entscheidung ist klar: DeMalo zu bekämpfen und New Eden aufzuhalten. Saba verpflichtet sich diesem Kampf, immer noch unsicher, und ihre Verbindung mit DeMalo bleibt ihr Geheimnis. Gemeinsam mit ihrem Bruder Lugh, der auf ein Stück Land in New Eden hofft, führt Saba eine unerfahrene Rebellengruppe in den Kampf gegen den mächtigen und charismatischen DeMalo mit seinen Siedlern und Soldaten. Welche Chance haben sie? Saba muss handeln. Und willens sein, den Preis zu zahlen.
(Text: (c) Fischer Verlage, Foto: (c) N. Eppner)

Wie sehr habe ich die ersten beiden Bände der "Dustlands" - Trilogie geliebt. Atmosphäre und Protagonisten sind so stark konzipiert, dass ich die Bücher verschlungen habe. Den dritten Band betrachtete ich lange Zeit mit gemischten Gefühlen. Zum einen war da die Freude, dass ich endlich erfahre, wie es mit Saba, Jack und all den lieb gewonnenen, aber auch verhassten Figuren weitergeht, zum anderen wollte ich einfach nicht, dass es endet.

Nach nun fast zwei Jahren in meinem Regal, habe ich mir das Buch zur Hand genommen. Habe mich im Rahmen der S. Fischer Challenge dazu durch gerungen, Saba ein allerletztes Mal zu treffen. Die Vorfreude war groß. Die Ernüchterung packte mich schon nach wenigen Seiten.

Die Atmosphäre, die mich so sehr an den Film "Waterworld" erinnerte, war irgendwie abgeflaut. Saba, meine Heldin, das Mädchen mit dem Mut einer Löwin, hat sich zu einem Dystopie Girlie entwickelt. In ihrem Kopf ist nun mehr Platz für die Männer, die ihr Leben aufrühren, als für den Kampf für Freiheit, den sie einst so intensiv begonnen hatte.

Letztendlich möchte ich jedoch nicht allzu viel meckern. Im großen und ganzen bleibt es eine tolle Reihe. Im Finale gibt es nochmal den ein oder anderen Twist, Überraschungen und auch schockierende Szenen, die mich mit den angesprochenen Kritikpunkten aussöhnen und die gesamte Trilogie mit Wohlwollen und positiven Erinnerungen betrachten lassen.


Fischer FJB (2015)
448 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag 
18,99 €
Originaltitel: Raging Star
Übersetzung: Anja Jakubeit

1. Dustlands: Die Entführung
3. Dustlands: Der Blutmond



FISCHER FJB auf Facebook
FISCHER FJB auf Twitter





1 Kommentar:

  1. Liebe Nanni,
    ach, was war die Reihe schön! Band 1 - so super, Band 2 - sogar ein Lieblingsbuch <3 Ich kann mich erinnern dass ich von Band 3 leicht "enttäuscht" war, am Ende mit der Reihe jedoch insgesamt zufrieden. Da kann ich mir dir völlig anschließen. Ich habe 4 Sterne vergeben, 3 erschien mir zu hart. Ich fand Sabas Geheimnisse echt nervig und diese "neckende" Chemie zwischen ihr und Jack stimmte auch nicht mehr so ganz. Das Buch wirkte auch völlig anders, weil es sich hier auf ein Territorium beschränkt und nicht so ein großes Gebiet umfasst wie noch in den beiden Vorgängern. Wie gesagt, ich war nicht so ganz glücklich mit dem Abschlussband, wollte mich aber auch nicht in Meckereien verlieren. Sprachlich sind die Bücher einzigartig (der Verlag hätte das auch ruhig wie in Band 1 weiter handhaben können - ohne wörtliche Rede).
    Drück dich!
    Damaris

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...