18.02.17

Stellas Traum - Annette Hohberg




Zärtlich und in wunderschönen Bildern erzählt Annette Hohberg die Geschichte einer innigen Jugendfreundschaft. Stella, Tim und Paul sind unzertrennlich, sie ergänzen sich perfekt. Bis etwas Entsetzliches geschieht und aus dem fröhlichen Mädchen Stella eine kühle, distanzierte Frau macht, die jedes Gefühl mit Arbeit betäubt. Nach 20 Jahren führt ein weiteres tragisches Ereignis die einstigen Freunde noch einmal zusammen. Kann jetzt aus Liebe Vergebung werden? Das poetische Porträt einer Freundschaft, die ihre Unschuld verliert.
(Text & Cover: (c) Droemer Knaur, Foto: N. Eppner)

Zu "Stellas Traum" habe ich gegriffen, weil mich schon einmal ein Roman von Annette Hohberg begeistern konnte. Mit "Ein Sommer wie dieser" hat sie mir gezeigt, dass einfache Alltagssituationen dank stimmiger Sprache zu einer spannenden Geschichte verflochten werden können. 

In "Stellas Traum" greift sie wieder zu Personen, die zunächst ganz unspektakulär wirken und doch einen eher dramatischen Lebensweg beschritten haben, der sie so sehr prägte, dass ihre Persönlichkeit sich dementsprechend veränderte. Sie selbst haben noch nicht ganz realisiert wer sie sind, suchen seit Jahren nach einem Warum? und Wohin? 

Einst waren sie ein Dreigestirn. Drei Freunde, die nicht ohne einander konnten, die sich ergänzten und zu einem verwachsen waren. Doch dann passiert etwas. Ein unvorhergesehenes Ereignis, ein Schicksalsschlag, der die Balance zerstört. Plötzlich sind drei einer zuviel. Die Freundschaft gerät ins Wanken und mit ihr die ganze Lebensbahn.

Anders als in "Ein Sommer wie dieser", ist die Sprache in "Stellas Traum" nicht kräftig und intensiv, sondern eher ruhig und melancholisch. Auch in diesem Erzählton fühle ich mich aufgehoben, denn er passt den Protagonisten und ihrer Geschichte wie angegossen. Fein und präzise skizziert sie die Verhaltensweisen dreier Menschen, die in jungen Jahren so voller Träume waren und später durch unglückliche Umstände ihren Abzweig zur Erfüllung dieser Wünsche verpassten haben.

Ein kleines, feines Buch über die Zerbrechlichkeit von Jugend und Freundschaft. Für all diejenigen, die sich für Menschen und deren Geschichten interessieren.


 Knaur (Mai 2016)
320 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag
16,99 €
hier Versandkostenfrei bestellen

Droemer Knaur bei Facebook
Droemer Knaur bei Twitter


Workshops mit Annette Hohberg



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...