02.04.17

[Monatsrückblick] Leseliebe im März



Im Februar wurden das kleine Büchermädchen und ich von der Erkältungswelle dahin gerafft. Unser Immunsystem war scheinbar noch so geschwächt, dass wir uns den nächsten Infekt einfingen. Es hat uns eine ganze Woche gekostet, um wieder auf die Beine zu kommen. 

Mein Vorsatz mein Zeitmanagement zu optimieren ist leider gescheitert bzw. war ich so motiviert im und ums Haus rumzukruscheln, dass ich total verpennt habe, ausreichend zu lesen. Dafür ist der Vorgarten jetzt schon ein bisschen bunter, der Dachboden ein wenig ordentlicher, der Kleiderschrank der Kleinen auf dem neusten Stand und, und, und.

Zum Ende des Monats verlor ich dann mehr und mehr Energie. Manchmal verfliegt eine Woche schneller, als man gucken kann und man hat nichts geschafft außer von einem Termin zum anderen zu hetzen.

Für den April habe ich mir vorgenommen wieder ein bisschen achtsamer mit meiner freien Zeit umzugehen und vor allem wieder mehr zu lesen.

Was den Blog betrifft, plane ich im April die Rubrik "Reiseproviant" wieder ins Programm aufzunehmen. Eine Rubrik die ich eigentlich sehr gerne mag, die ich aber wegen der Schwierigkeit diese vorzubereiten, auf Eis gelegt hatte. Das Konzept wird nun ein kleines bisschen verändert und statt wöchentlich wird sie nur im zwei-Wochen-Rhythmus erscheinen.




19) "Im Schatten des Himmels" / G.G. Kay / (Rezi)
20) "Das Schloss in den Wolken" / L.M. Montgomery
21) "3000 Arten ich liebe dich zu sagen" / M.A.Murail (Rezi)
22) "Dolly sucht eine Freundin" / E. Blyton
23) "Die Geschichte eines neuen Namens" / E. Ferrante
24) "Water & Air" / L. Kneidl

[Hörbuch]
  • "Die Haferhorde 07: Huf über Kopf" / S. Kolb (Sprecher: Bürger Lars Dietrich) (Rezi)
  • "Gloria Glühwürmchen: Bezaubernde Gutenachtgeschichten" / K.Vogel & S. Weber (Sprecherin: S. Bohlmann)
  • "Die Hüter der Rose" / R. Gablé (Sprecher: M. May)
Gelistet sieht es dann doch nach mehr aus, als es sich anfühlt. Zudem waren mit "Im Schatten des Himmels" und "Die Geschichte eines neuen Namens" zwei Bücher mit mehr als 600 Seiten dabei. 

Diese beiden erwiesen sich auch als absolute Highlights. Ferrante konnte mich ja schon mit dem ersten Teil ihrer Saga begeistern und nahtlos an den fesselnden Roman "Meine geniale Freundin" anknüpfen, und Guy Gavriel Kay beherrscht sein Handwerk der fantastischen Schreiberei einfach so sehr, dass man "Im Schatten des Himmels" mögen muss, wenn man sich auch nur annähernd für dieses Genre interessiert. 

Ein weiteres überraschend lesenswertes Buch ist "Das Schloss in den Wolken", das ich im Rahmen der #JdKöKi Aktion gelesen habe. Obwohl der Roman Anfang des 20. Jahrhunderts veröffentlicht wurde, ist Autorin Lucy Maud Montgomery schon sehr fortschrittlich in ihrer Art zu denken und lässt dies von ihrer Protagonistin ausführen.

Gemeinsam mit einigen anderen Lesedamen, hatte ich via Instagram beschlossen, nochmal die "Dolly" Bücher von Enid Blyton zu lesen, die wir als Kinder / Jugendliche so gerne mochten. Die Faszination, die Dollys Internatsleben früher auf mich ausgeübt hat, ist nicht wieder aufgekommen, aber es hat mir trotzdem Freude bereitet, sie wiederzutreffen. Leider habe ich lediglich einen Band zu lesen geschafft. Ich werde den Sammelband auf meinem Nachttisch liegen lassen und immer mal wieder darin lesen.



Im Kinderbuchgenre gibt es viele kleine und große Helden, die meine Tochter und ich längst in unser Herz geschlossen haben. Deshalb stellen wir euch unter dem Titel "Kinderbuchlieblinge in der Kinder Traumstube" vier unserer Lieblinge vor, die in Bänden und Reihen oder voneinander unabhängigen lesbaren Abenteuern erhältlich sind.
Ebenfalls in der Kinder Traumstube, findet ihr meine Meinung zum "Zauber Badebuch: Blubb, blubb!" aus dem Coppenrath Verlag.

"Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods" ist eins meiner Lieblingskochbücher. Warum das so ist, erzähle ich euch hier.

#bloggerliebe ist eine Blogparade, die von Stefanie Leo ins Leben gerufen wurde und für mehr Akzeptanz unter Bloggern steht. Hierbei geht es darum das Bloggen und natürlich die dahinter stehenden Blogs zu würdigen und ihnen die Wertschätzung entgegen zu bringen, die sie verdienen.
Mehr dazu erfährst du hier. Meinen Beitrag findest du hier.

"Books & Music". Dort stelle ich euch Bücher und Musik einer Melodie vor. Geschichten und Songs, die miteinander klingen.

In "Fantasy Neuerscheinungen 2017: April - Juni" findet ihr Futter für euer Fantasyregal.




Die Monatsaufgaben der S. Fischer Challenge für den März lauteten: "Lies ein Buch mit über 600 Seiten", "Lies ein Buch mit einer Zahl im Titel". 
Erfüllt habe ich diese Aufgaben mit "Der Schatten des Himmels" und "3000 Arten ich liebe dich zu sagen".

Für die Pixi Challenge haben wir zwei sehr niedliche Geschichten gelesen.

"Feine Sachen vom Ritter & Drachen" ist ein sehr nettes Büchlein über Freundschaft, trotz anders sein. Ritter & Drache bekämpfen sich seit Jahren. Das gehört sich so, denn es war schon immer so. Eigentlich haben sie dazu aber keine Lust und eines Tages trauen sie sich auch, dies anzusprechen und entdecken ihre gemeinsame Leidenschaft fürs Kochen. Sie werden Freunde und eröffnen ein Restaurant namens "Feine Sachen vom Ritter & Drachen".

"Kleiner Fisch will einen neuen Namen" erzählt von Mut und der Tatsache, dass es egal ist wie jemand aussieht. Wichtig ist nur, was in einem Menschen drin steckt. Kleiner Fisch ist viel zu klein für alle Indianertätigkeiten und kann selbst das kleinste Pony nur mit Hilfe besteigen. Als seine Größe erstmals von Hilfe ist, erkennen auch die anderen Indianer, dass es nur darauf ankommt wer du bist. " 'Wolkenwiesel ist zwar klein von Gestalt, aber groß sind sein Mut und sein Herz. [...]' "



Jeden Monat suche ich mir Bücher zusammen, die ich gerne in nächster Zeit lesen möchte. Schaffe ich es nicht, diese Bücher im laufenden Monat zu lesen - was sehr wahrscheinlich ist, da ich mir eine üppige Auswahl zusammensuche, um flexibel alle Lesegelüste abdecken zu können - nehme ich sie mit in den kommenden. Alles ganz ohne Druck, nach Lust und Laune und sehr flexibel was Zuwachs betrifft.


Neben den vom März Stapel mit herüber transportierten Büchern, sind etliche andere auf meinem Stapel gelandet. Im März sind viele neue Bücher bei mir eingezogen, die ich natürlich alle am liebsten sofort lesen würde. Auf dem April Stapel liegen auch Bücher, die schon länger in meinem Regal stehen. Eine echte SuB Leiche ist "Die Lügen des Locke Lamora", das seit Jahren in meinem Besitz ist. Ein anderes Buch, das ich bereits im Winter / Frühling 2016 gekauft habe, ist "Die Falle" von Mel Raabe. Da ich neulich eine Online Lesung aus ihrem aktuellen Buch "Die Wahrheit" gesehen habe und sehr neugierig geworden bin auf ihre Schreibe, obwohl Krimis und Thriller nicht mein bevorzugtes Genre sind, möchte ich nun endlich "Die Falle" lesen.




Zu "Der schwarze Thron" wird es hier und auf meinen Social Media Kanälen noch einiges zu entdecken geben. Der Penhaligon Verlag hat sich eine sehr spannende Bloggeraktion ausgedacht, zu der ich ausgewählt wurde. Unter #derschwarzethron findet ihr vom 03.04. - 09.05. (Erscheinungstermin des Buches) alle Beiträge der Bloggeraktion.

Außerdem werde ich im Rahmen der S. Fischer Challenge an einer von Favola organisierten Leserunde zu "Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden" von Emily Barr teilnehmen. Ein Buch auf das ich mich ebenfalls sehr freue.




video


Wie war dein März? 

Welche Bücher hast du gelesen? Welches ist dir besonders in Erinnerung geblieben? 

Welche Bücher möchtest du im April unbedingt lesen?

1 Kommentar:

  1. Solche Erkältungen sind echt eine fiese Sache. Bei mir ist es auch manchmal so, dass ich mich kaum von einer erholt habe und dann schon wieder die nächste anklopft. Ich hoffe, ihr bleibt für den restlichen Frühling fit und gesund!

    Ich habe im März einige Bücher gelesen, die ich nicht schlecht fand, aber auch nicht richtig gut. Mein Highlight war wohl "Tell the Wolves I'm Home", das ich trotz kleiner Kritikpunkte sehr gern gelesen habe.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...