27.01.18

#JdKöKi - das war unser Jahr mit den Königskindern.




Ich habe überlegt, ob ich meinen Artikel mit "ein Abschied" benenne, denn nicht nur die Aktion #JdKöKi ist nun zu Ende, im Frühling erscheint das letzte wundervolle Königskinder Programm.
Aber nein - ein Abschied hat etwas endgültiges. Und das sollte mein Beitrag nicht haben.
Meine Liebe zu den Königskinderromanen ist gewachsen, hat sich vertieft und wird auch mit dem Ende der Aktion / des Imprints nicht vergehen. Ich wünsche mir, dass die Königskinder nicht von der Bildfläche verschwinden. Dass ihr die Bücher auch dann noch lest, wenn die Aktion schon längst verjährt ist.



Mein Highlight aus einem Jahr #JdKöKi ...

... ist "Cavaliersreise" von Mackenzie Lee. 
Das Buch ist sprachlich hochwertig und steckt voller Überraschungen. 
Zwei homosexuelle junge Männer und ein querdenkendes Mädchen stellen sich den enggespannten Konventionen ihres Jahrhunderts und geraten in ein spannendes Abenteuer. Eine Geschichte, die sich von der Masse abhebt und einfach ganz viel Lesefreude bereitet.





Am meisten überrascht hat mich...

"Winger" von Andrew Smith.
Ich hatte ehrlich gesagt nicht so wirklich Lust auf dieses Buch, weil der Klappentext gar nicht so aussagekräftig ist. Dann dieser Protagonist - so bekloppt und herzlich, diese richtigen fiesen Typen und ein Ende, das mir wirklich die Schuhe ausgezogen hat.






Geweint habe ich...

bei "Salz für die See" von Ruta Sepetys.
"Salz für die See" erzählt aus dem zweiten Weltkrieg, ist sprachlich wie inhaltlich das perfekte Buch und auch für die Leser geeignet, die sagen, dass sie für Jugendbücher schon zu alt sind.






Einen besonderen Platz in meinem Herzen...

hat "Der Himmel über Appleton House" von S. E. Durrant bekommen.
Weil es so deutlich und gleichzeitig sanftmütig erklärt, wie es in einsamen Kinderherzen aussieht und wie diese damit umgehen.





Gefreut habe ich mich...

darüber dass "Der Geruch von Häusern anderer Leute" von B.-S. Hitchcock den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 gewonnen hat. Keine leichte Kost mit eigenwilligen Schicksalen und so lesenswert.






Unbedingt lesen...

all die anderen Königskinder, die bereits erschienen sind, die im Frühjahr noch erscheinen werden. 




Das tolle an der Aktion war...

all die begeisterten, Literaturliebenden Menschen, die sich so sehr für die wundervollen Königskinder engagiert haben. Danke an dich für unermüdliches Abstimmen und Königskinderlesen, danke an Dani, die Initiatorin der Aktion und das kreative Team Sandy, Anja, Anni, Ina und Nils und danke an Königskinder Verlag / Carlsen für die Unterstützung.




Kommentare:

  1. Wirklich sehr schade um die Königskinder. Auf jeden Fall war es eine interessante Aktion von euch!

    Auf meiner Wunschliste stehen noch einige Titel der Königskinder, unter anderem "Salz für die See", das ich aber vermutlich doch eher im Original lesen werde. "Cavaliersreise" hat mir leider nicht gefallen - das war mir zu schmalzig (ich hatte mehr historischen Abenteuerroman als so viel Liebes-Hin-und-Her erwartet).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir die Aktion so gut gefallen hat :)

      Löschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...