09.06.11

Die Poison Diaries - Maryrose Wood



u1_978-3-8414-2124-1.354191KLAPPENTEXT:
Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod?
ZUR AUTORIN:
Maryrose Wood wuchs auf Long Island auf und lebt nun in New York, gemeinsam mit Familie und Hund. Sie hat schon mehrere Bücher geschrieben und veröffentlicht. "Die Poison Diaries", ein Roman, der auf einer Geschichte der Gräfin von Northumberland basiert, ist ihr erstes Buch, das auf deutsch erschienen ist und der Beginn einer Trilogie.
EIGENE MEINUNG:
"Die Poison Diaries" ist der neuste Roman aus dem Genre "Fantasy / Phantastik" des Jugendprogramms des Fischerverlags, welcher mal wieder sehr viel Mühe in das Outfit des Buches gesteckt hat. Nicht nur mit Schutzumschlag, sondern auch ohne, sieht man auf den ersten Blick, dass in diesem Buch Geheimnisse stecken. Die wunderschöne schnörkelige Schrift auf dem Cover weist auf einen ebenso verschnörkelten und vielleicht einen Hauch kitschigen Inhalt.
Jessamine lebt abseits jeglichem Kontakt zu Gleichaltrigen, gemeinsam mit ihrem Vater, in einem alten Kloster. Ihre Aufgaben sind der Haushalt und manchmal darf sie auch ein bisschen mit den Pflanzen arbeiten, aber nicht zu viel, denn das ist gefährlich. Um sich genau auskennen zu können, müsste man Bücher studieren, und das ziemt sich, laut Jessamines Vater, nicht für ein Mädchen. Sie macht einen etwas naiven Eindruck. Ist sehr emotional und ein wenig weltfremd. Ich hätte anfangs gar nicht gedacht, dass sie schon 16 Jahre alt ist.
Ihr Vater ist mir von Anfang an sehr unsympathisch. Er ist griesgrämig und brummig, weshalb ich mich für ihn überhaupt nicht erwärmen kann.
Meine Lieblingsfigur ist Weed, der zum Kloster verschleppt und dort als Monster vorgestellt wird. Er ist geheimnisvoll, sensibel und kennt sich ausgesprochen gut mit Pflanzen aus. Irgendetwas hat ihn jedoch verängstigt. Nur was? Jessamine ist fasziniert von ihm und versucht sein Geheimnis zu lüften.
Die erste Hälfte des Buches mochte ich richtig gern. Die Atmosphäre des Buches ist so geheimnisvoll und trotzdem so heimelig zwischen all den Gärten, Pflanzen und Kräutern. Ich hatte das Gefühl Weed und Jassemin über Wiesen und Felder zu begleiten, was vor allem an der wirklich schönen Schreibe der Autorin liegt. Die Geschichte scheint etwa im 18. oder 19. Jahrhundert zu spielen, weshalb die Sprache daran angepasst ist. Diese sanfte Art, in schöne Worte gekleidet, gefällt mir sehr. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sich die Geschichte, trotz der ausgeschmückten Schreibe, sehr schnell lesen lässt.
Das Thema des Buches gefällt mir an für sich sehr gut, da ich Heilkräuter und -pflanzen sehr faszinierend finde. Allerdings könnte sie ein bisschen mehr Handlung vertragen.
Der Leser ist immer umgeben von einem Hauch mysteriösem, geheimnisvollen, was vor allem an Weed liegt, der einfach etwas besonderes ist. Lange wird man auf die Folter gespannt, welches Rätsel er mit sich herumträgt, was ihn so verängstigt und warum er nicht in die Nähe des Gartens mit den Giftpflanzen gehen kann.
Ab etwa der Mitte des Buches gefällt mir die Geschichte allerdings nicht mehr so ganz gut, da es mir ein wenig zu mysteriös wird. Das Ende hingegen ist wieder so, dass ich denke: "Wie wird die Geschichte wohl weitergehen?"
FAZIT:
"Die Poison Diaries" ist poetisch, geheimnisvoll und romantisch, hat einen Hauch von Märchen und Sagen und punktet mit einer verschnörkelten, sehr schön ausgeschmückten Sprache.
Kuh 35
  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 1 (8. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841421245
  • ISBN-13: 978-3841421241
  • 14,95 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...