24.03.18

24. März #Indiebookday


(Foto: © Indibookday.de)




Heute ist #Indiebookday.

Was bedeutet das? 

Am heutigen Tag bekommen die unabhängigen Verlage besonders viel Aufmerksamkeit. 

2013 wurde der Indiebookday vom Mairisch Verlag ins Leben gerufen. Ein voller Erfolg, dem sich 2014 auch andere Länder anschlossen. Eine Liste unabhängiger Verlage findest du hier. Diese sind nicht auf das Genre der Belletristik begrenzt, sondern veröffentlichen quer durch die Genres einfach alles.

Wie läuft der Indiebookday ab?

Gehe in deine (Lieblings-) Buchhandlung und kaufe ein (oder mehrere) Buch aus einem unabhängigen Verlag. Poste ein Bild deiner Ausbeute in den Sozialen Netzwerken unter dem Häschtägg #Indiebookday, um so ein klein wenig Werbung für die unabhängigen Verlage zu machen und um dich mit Gleichgesinnten über unser liebstes Thema auszutauschen.

Sollte nicht jeder Tag Indiebookday sein?

Natürlich wäre es schön, wenn du dadurch Gefallen an Programmen der unabhängigen Verlage findest und viel öfter zu einem Buch aus einem dieser Verlage greifst. Nicht jede Buchhandlung hat diese umfassenden in der Auslage, aber Nachfrage bestimmt das Angebot und den Service Bücher für dich zu bestellen, bietet jede Buchhandlung.

Können wir nicht gemeinsam mehr Indiebooks lesen?

Ja, auf jeden Fall. Deshalb wurde auch die #Indiebookchallenge (#ibc) ins Leben gerufen. Die Teilnahme ist völlig unverbindlich und kann frei nach Zeit, Lust und Laune gestaltet werden. Indiebooktipps findest du jederzeit auf We read Indie.


Hier sind meine neuen Indiebooks:


(Foto: © N. Eppner)


"Sag den Wölfen, ich bin Zuhause" | Carol Rifka Brunt | Eisele Verlag


New York, 1987: Eigentlich gibt es nur einen Menschen, der June Elbus je verstanden hat, und das ist ihr Onkel Finn Weiss, ein berühmter Maler. Als Finn viel zu jung an einer Krankheit stirbt, deren Namen ihre Mutter kaum auszusprechen wagt, steht in Junes Leben kein Stein mehr auf dem anderen. Auf Finns Beerdigung bemerkt June einen scheuen jungen Mann, und ein paar Tage später bekommt sie ein Päckchen. Darin befindet sich die Teekanne aus Finns Apartment – und eine Nachricht von Toby, dem Fremden. Wer ist dieser Mann, der behauptet, Finn ebenso gut zu kennen wie June selbst? Zunächst ist June misstrauisch, doch dann beginnt sie sich heimlich mit Toby zu treffen, und sie erfährt, dass es gegen Trauer ein Heilmittel gibt: Freundschaft und Zusammenhalt. (Quelle: Eisele)

Thema Freundschaft, Verlust und Hoffnung auf sehr berührende und tief bewegende Art und Weise umgesetzt - klingt sehr nach einem Buch für mich. Außerdem hat die liebe Sandy eine große Empfehlung für das Buch ausgesprochen und ihre Tipps haben mich schon mehrfach begeistert.



"Wir hier draussen" | Andrea Hejlskov | Mairisch Verlag


Andrea Hejlskov ist sich sicher: So kann es nicht weitergehen. Sie und ihr Mann sehen in den täglichen Mühen der Arbeit keinen Sinn mehr, die Kinder sitzen nur noch in ihren Zimmern vor den Computern, wirkliche Unterhaltungen finden kaum noch statt. Ihnen ist klar: Das ist nicht das Leben, das sie führen wollen. Sie entscheiden sich, alles grundlegend zu ändern und nach dem zu suchen, was wirklich zählt. Und sie wollen sie raus in die Natur, weg von der Zivilisation mit ihren Anforderungen und Eingrenzungen. Als ihnen eine Hütte in einem Waldstück in Schweden angeboten wird, wird auf einmal alles sehr real.

Doch die Familie muss die grundlegendsten Dinge des täglichen Lebens neu lernen, etwa wie man Holz hackt, eine Blockhütte baut, im Freien kocht, wie man sich verhält, wenn jemand sich verletzt oder krank wird. Manchmal sind die Probleme kaum zu bewältigen, manchmal denken die Eltern ans Aufgeben, manchmal machen die Abenteuer auch großen Spaß.

Mit bemerkenswerter Ehrlichkeit berichtet die dänische Autorin Andrea Hejlskov von einem radikalen Entschluss – einem wahnwitzigen Aufbruch ins Grüne, aber eben auch ins Ungewisse. Es ist die Geschichte einer Familie, die ihr Leben radikal verändert – und dadurch ganz neu zusammenfindet.
(Quelle: Mairisch Verlag)

Ein Leben im Wald, fernab von Konventionen, Zeitraubenden Aktivitäten und Stress. Im Einklang mit der Natur. Für mich Waldmädchen ein Traum. Ob ich mich da mal nicht in romantischen Vorstellungen verliere, die mit der Realität nichts zu tun haben? Ich bin gespannt, was Andrea Hejslkov berichtet. Aufmerksam wurde ich auf das Buch durch die Empfehlung in der Literarischen Herbstlese des Buchladen am Freiheitsplatz.



"Dunkelgrün fast Schwarz" | Mareike Fallwickl | Frankfurter Verlagsanstalt


Raffael, der Selbstbewusste mit dem entwaffnenden Lächeln, und Moritz, der Bumerang in Raffaels Hand: Seit ihrer ersten Begegnung als Kinder sind sie unzertrennlich, Raffael geht voran, Moritz folgt. Moritz und seine Mutter Marie sind Zugezogene in dem einsamen Bergdorf, über die Freundschaft der beiden sollte Marie sich eigentlich freuen. Doch sie erkennt das Zerstörerische, das hinter Raffaels stahlblauen Augen lauert. Als Moritz eines Tages aufgeregt von der Neuen in der Schule berichtet, passiert es: Johanna weitet das Band zwischen Moritz und Raffael zu einem fatalen Dreieck, dessen scharfe Kanten keinen unverwundet lassen. Sechzehn Jahre später hat die Vergangenheit die drei plötzlich wieder im Griff, und alles, was so lange ungesagt war, bricht sich Bahn – mit unberechenbarer Wucht. Mareike Fallwickl erzählt von Schatten und Licht, Verzweiflung und Sehnsucht, Verrat und Vergebung. Ihr packendes Debüt bringt alle Facetten der Freundschaft zum Leuchten, die Leidenschaft, die Sanftheit – und die Liebe, in ihrer heilsamen, aber auch funkelnd grausamen Pracht. (Quelle: Frankfurter Verlagsanstalt)

"Dunkelgrün fast Schwarz" ist DAS Indiebuch des Frühjahrs. Gefühlt kommt man einfach nicht daran vorbei. Da ich Mareikes Blog Bücherwurmloch schon seit Jahren sehr gerne lese und ihren Schreibstil, sowie ihr direktes Mundwerk sehr gerne mag, ist das Buch für mich ein absolutes Must Read.



"Zweet" | Marit Kaldhol | Mixtvision


Als der Giftgas-Alarm losgeht, wird die Schule von Lill-Miriam, Susan und Ruben evakuiert. Jeder der drei Schüler erlebt die dramatische Situation auf seine eigene Weise. Lill-Miriam versteckt sich auf dem Dachboden und flüchtet sich in die Welt der Bienen, die sie fasziniert und begeistert. Susan kann nicht vergessen, was sie und andere Mitschüler Lill-Miriam vor einem Jahr angetan haben. Ruben erzählt von der sanften ersten Liebe, die sich zwischen ihm und Lill-Miriam entwickelt hat. Doch keiner weiß, wo das Mädchen steckt. Und sie traut sich nicht, ihr Versteck zu verlassen …

Marit Kaldhol erzählt auf beeindruckende Weise und mit viel Hintergrundwissen eine Geschichte über Anderssein, Mobbing und die erste Liebe. (Quelle: Mixtvision)

Die Auswahl der unabhängigen Verlage, die Kinder- oder Jugendbücher verlegen ist tatsächlich etwas geringer, als die der Verlage, die bspw. Belletristik vertreiben. Dennoch gibt es sie und häufig mit einem wirklich feinen Programm. Beim Mixtvision Verlag könnte ich fast blind zugreifen. Feine, ausgewählte Erzählungen mit viel Klasse, Tiefgang und hohem Unterhaltungswert. Nicht über literarisch, sondern auf den Punkt.


Feierst du mit? Wird ein Indiebook in deinem Regal einziehen? Wenn ja, welches?



Kommentare:

  1. Spannende Bücher hast du dir da ausgesucht! "Tell the Wolves I'm Home" habe ich voriges Jahr gelesen und mochte es, hatte aber auch so meine Probeme mit den Figuren und deren Verhalten. Ich bin mal gespannt, was du dazu sagen wirst.
    Bei mir ist "Rendezvous mit einem Oktopus" von Sy Montgomery aus dem mare Verlag eingezogen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich freue mich auch auf jedes Einzelne :) Okay, ich hab schon hier und da gehört, dass Leser zwar sehr begeistert waren, aber doch die ein oder andere Kritik an der Geschichte hatten.

    In diesem Jahr war meine Wunschliste auch echt lang, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben und Indiebooks dürfen ja nicht nur am Indiebookday gekauft werden :D

    "Rendezvous mit Oktopus" klingt auch interessant. Ich hoffe, ich bekomme deine Meinung dazu mit. Ich schaffe es im Moment viel zu wenig auf Lieblingsblogs vorbeizuschauen :(

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Mit dem Absenden deines Kommentars gibst du dich einverstanden, die bestehenden Datenschutzbestimmungen (s. entsprechende Seite auf meinem Blog) zu akzeptieren.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...