02.04.18

[Monatsrückblick] Leseliebe im März '18




Geplauder:


Im März kommt der Frühling. Oder auch nicht. Naja, zumindest ein bisschen.
Gründonnerstag hat es mal wieder geschneit und trotzdem zeigt sich der Frühling schon an vielen Ecken. Die Luft ist einfach anders. Riecht besser, ist milder und erfüllt vom Gezwitscher der Singvögel, die sich im Winter nicht haben blicken lassen, obwohl ich sie gefüttert habe. Erst jetzt trauen sie sich wieder in unseren Garten. 

Ich bin immer ein bisschen traurig, wenn den ganzen Winter kein Vogel zu sehen ist, aber seit der Herzensmann und ich im gemeinsamen Haus wohnen, haben wir ein anderes Haus- äh Gartentier. Ein Reh kommt regelmäßig vorbei, geht zum Bach, der durch unseren Garten läuft, trinkt dort oder lässt sich im angrenzenden Wäldchen nieder. Im Mai dann sogar gemeinsam mit dem Nachwuchs.

Sehen wir mal keine Wildtiere in heimischen Gefilden, fahren wir gerne in Wildparks. Im März waren wir im Wildpark am Edersee. Ein wirklich Tierfreundliches und gepflegtes Areal beherbergt verschiedenste Wildtiere. Von Wildschweinen über Wölfe bis hin zu einem Otterpärchen (neue Lieblingstiere der Räubertochter) gibt es dort einiges zu sehen und zu lernen. Ein ganz besonderes Highlight ist die Greifvogelschau, während der nicht nur beeindruckende Vögel gezeigt werden, sondern auch sehr viel über deren Lebensweise und Verhalten erklärt wird, so dass das Gespür der Zuschauer für diese imposanten Tiere sensibilisiert wird. Im besten Falle geht der ein oder andere danach achtsamer mit der umgebenden Natur und ihren Tieren um. Ich durfte sogar einen Wüstenbussard auf der Hand halten und die Räubertochter eine Eule streicheln. Einprägsame Erlebnisse.






Leseliste:


Im März gab es einige Tage, an denen ich kaum zum Lesen gekommen oder vor Müdigkeit schon kurz nach Einbruch der Dunkelheit eingeschlafen bin. An anderen Tagen habe ich meine aktuelle Lektüre regelrecht gefressen und so habe ich es auf die beachtliche Anzahl von 10 Büchern geschafft.


MÄRZ:

16) "Die Geheimnisse der Klingenwelt: Seelenspalter" | Ju Honisch | Droemer Knaur
17) "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" | John Green | Hanser
18) "Vom Ende der Einsamkeit" | Benedict Wells | Diogenes
19) "Was vom Sommer übrig ist" | Tamara Bach | Carlsen
20) "Die Villa am Meer" | Micaela Jary | Goldmann
21) "Marienbilder" | Tamara Bach | Carlsen
22) "Der Drachenjäger. Die erste Reise ins Wolkenmeer" | Bernd Perplies | Fischer TOR
23) "Julie Jewels 01: Perlenglanz und Wahrheitszauber" | Marion Meister | Fischer KJB
24) "Mädchen in Scherben" | Kathleen Glasgow | S. Fischerverlage
25) "Dumplin'" | Julie Murphy | S. Fischer FJB


[Hörbuch]

"Das Gutshaus 01: Glanzvolle Zeiten" | Anne Jacobs | Sprecherin: Daniela Hoffmann | Randomhouse Audio
"Julie Jewels 01: Perlenglanz und Wahrheitszauber" | Marion Meister | Sprecherin: Nana Spier | DAV

Leider schaffe ich es aktuell immer noch nicht Gelesenes zeitnah zu rezensieren, aber ich hoffe doch sehr, dass ich die ausstehenden Rezensionen bald nachholen kann.




"Vom Ende der Einsamkeit" bekommt von mir das Prädikat Herzensbuch. In all seiner Tragik, Hoffnung, Verletzlichkeit, in seiner Melancholie und Geborgenheit ist es einfach unglaublich echt.
Viele Fragen beschäftigen mich, seit ich das Buch gelesen habe. Ist Einsamkeit ein Gefühl, das wir selbst wählen? Aus dem wir uns nur selbst befreien können? Können wir Menschen schmerzhaft vermissen und trotzdem glücklich nach vorne schauen? Ist ein wichtiger Bestandteil von Liebe Großzügigkeit? .

Ich glaube, dass jede(r) LeserIn des Romans etwas für sich daraus mitnimmt. Dich beschäftigt sicher nicht das, was mir im Kopf herum geht und trotzdem wird das Buch auch in dir einen Punkt finden, an dem es dich besonders berühren wird.


Prinzipiell war es aber durchweg ein guter Monat. Alle gelesenen Bücher haben mich gut unterhalten. Die Romane von Tamara Bach, die sprachlich sehr besonders sind, fordern einiges, sind es aber absolut wert, Beachtung zu bekommen.








Weitere Beiträge:


Am 24. März war Indiebookday. Was das bedeutet und warum ich an diesem Tag einen Haufen Bücher geshoppt habe, kannst du hier nachlesen.

Osterzeit ist Hasenzeit. Deshalb stelle ich hier Bilderbücher vor, die sich mit dem Thema Ostern beschäftigen, aber auch einige, deren Protagonisten Häschen sind, die an Ostern nicht arbeiten müssen, weshalb diese Bücher problemlos (also unbedingt!!) das ganze Jahr gelesen werden sollten.


Wie war dein Lesemonat März?





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Mit dem Absenden deines Kommentars gibst du dich einverstanden, die bestehenden Datenschutzbestimmungen (s. entsprechende Seite auf meinem Blog) zu akzeptieren.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...