05.07.18

Bücherstapelei | Von Leselisten und dem #dickebüchercamp

Trotz der bevorstehenden Veränderung in unserem Leben, gebe ich die Hoffnung nicht auf, auch weiterhin - also mit zwei Kindern - viel Zeit mit lesen zu verbringen. Bisher hat es ganz gut geklappt und ich kenne so viele Mütter, die trotz Nachwuchs fleißig lesen und bloggen, dass ich ganz positiv daran gehe. Falls es wen interessiert wie ich es schaffe trotz Kind, Haus und Garten so viel zu lesen, kann ich demnächst mal einen Beitrag dazu schreiben.

Von Hölzchen auf Stöckchen - was ich eigentlich sagen wollte: diese positive Einstellung (und ein mega toller Buchgewinn im letzten Jahr) hat mich dazu motiviert, mich auch in diesem Jahr wieder zur S.Fischer Challenge anzumelden, die von Favola organisiert wird. 




Da es (vor allem auf Instagram) aber immer wieder kurz oder langfristig angelegte andere tolle Aktionen rund um unser liebstes Hobby gibt, lasse ich mich immer wieder gerne dazu verleiten auch an daran teilzunehmen. So z.B. das #dickebüchercamp von Nordbreze

Das #dickebüchercamp läuft in den Monaten Juli und August und impliziert das Lesen von Büchern mit über 500 Seiten. Wie viele Bücher das sind, wie lange man daran teilnimmt und wie ausgiebig man es betreibt, bleibt jedem selbst überlassen. Alles ganz zwanglos. Wer auf Instagram vertreten ist, der kann den Häschtägg #dickebüchercamp benutzen, so dass ein Austausch stattfinden kann.

Ich habe mich für die Bücher "Die Dämonenkriege" | Michael Hammant (752 Seiten), "Das Lied der Krähen" | Leigh Bardugo (592 Seiten) und "Das achte Leben (für Brilka)" | Nino Haratischwili (1280 Seiten) entschieden. Vermutlich werde ich nicht alle schaffen, aber ich habe mir gedacht, dass jetzt, bevor das Baby kommt, die beste Zeit ist, um den über 1000 Seiten dicken Schinken "Das achte Leben" zu beginnen. So weit ich es mitbekommen habe, lässt es sich auch ganz gut in Etappen lesen.




Liest du gerne dicke Bücher oder doch lieber dünne, die sich schnell weglesen lassen?


Ich muss gestehen, dass ich, bevor ich angefangen habe zu bloggen, fast ausschließlich dicke Bücher gelesen habe. Das hat zum Einen damit zu tun, dass ich sie mir bis dato hart von der Nase absparen musste und je mehr Seiten, desto länger hat man was vom Buch. Zum anderen aber auch damit, dass ich nun vielmehr in dem sehr schnelllebigen Geschehen der Verlagswelt involviert bin. Der Frühling ist noch nicht vorbei und schwupps erscheint schon wieder das Herbstprogramm (früher hätte ich nicht mal gewusst, wie ich Zugriff zu diesen bekomme. Sind aber für jeden auf den entsprechenden Verlagsseiten frei zugänglich). Das setzt mich manchmal unbewusst unter Druck. Nicht weil ich denke, dass ich all die Bücher lesen muss, um als Bloggerin up to Date zu sein, sondern weil ich gerne all diese tollen Geschichten kennen möchte.

Auf meiner Leseliste für die nächsten - sind wir mal großzügig - nächsten zwei Monate stehen neben diesen drei dicken Schätzen drei weitere Bücher. "Schiffbruch mit Tiger" | Yann Martel und "Nur einen Horizont entfernt" | Lori Nelson Spielman lese ich zuerst, da sie die Juli Aufgaben für die Fischer Challenge erfüllen (diese findest du hier) und "Ein Sommer in Sommerby" | Kirsten Boie wird in die Kliniktasche wandern, da es so schön und leichtlesig sein soll, dass es sicher sehr gut passt, wenn ich mich gedanklich sortieren muss. Aber ohne Buch ins Krankenhaus geht ja auch nicht.




Hast du eine Leseliste für den Sommer? Machst du dir prinzipiell Leselisten oder magst du es mehr einfach drauflos zu lesen?


Wie immer freue ich mich sehr, wenn du im Kommentarfeld deine Meinung zum Beitrag schreibst und mit mir über deine und meine Bücher plauderst.

Kommentare:

  1. Dann drück ich mal die Daumen, dass es auch weiterhin mit dem Lesen klappt!
    Das Problem, dass ich seit Blogbeginn nicht mehr so gern zu dicken Büchern greife, habe ich auch. Lustigerweise klappt es für mich in der Hinsicht dann besser mit Hörbüchern oder ebooks - wenn ich nämlich nicht direkt vor Augen habe, was für ein dicker Schinken das Buch ist. *g*

    Ich habe nicht direkt eine Leseliste für den Sommer, greife aber im Sommer trotzdem oft zu Büchern, die zur Jahreszeit passen. Mir ist dann einfach nach luftig-sommerlicher Lektüre, aber welche Bücher genau, das entscheide ich derzeit eher spontan.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Im Moment hätte ich ja echt Zeit, weil ich ja so viel liegen und pausieren muss, aber mir fehlt total die innere Ruhe.
      Mit eBooks habe ich ja generell Probleme. Gefühlt kann ich sie gar nicht richtig erfassen. Also gedanklich und das, weil mir die Haptik fehlt. In meinem Beruf würde man das eigentlich als eine Art Wahrnehmungsstörung bezeichnen, die trainiert werden muss :D So sage ich einfach, dass ich keine eBooks mag ;)
      Ich steige aber in letzter Zeit auch häufig auf Hörbücher um, weil ich die auch gut nebenbei hören kann. Dann stört es nicht so, dass die innere Ruhe fehlt.
      Eigentlich lese ich im Sommer auch sehr gerne sommerliche Bücher. Momentan sind es aber doch eher andere Romane, die ich auf der Leseliste habe. Vielleicht sollte ich mal was sommerliches dazwischen schieben, um dieser Art Leseflaute entgegen zu gehen.

      Löschen
    2. Verständlich, dass dir aktuell die innere Ruhe zum Lesen fehlt.
      Ich habe teilweise das Gefühl, dass ich mich auf eBooks besser konzentrieren kann, weil es da quasi gar nichts gibt, das mich ablenkt. Was nicht heißt, dass ich mich nicht auch sehr für schön gestaltete Printbücher begeistern kann.
      Das mit den Hörbüchern geht mir auch so - also dass ich dazu gern greife, wenn mir die innere Ruhe zum Lesen fehlt.

      Löschen
  2. Liebe Nanni,
    die Idee von Marina für diese Challenge finde ich an sich TOLL. Wirklich. Es gibt auch so einige Wälzer in meinem Regal.
    Für mich als Pendler sind die aber ein Kreuz, denn sie gehen aufs Kreuz und sind sehr unhandlich für unterwegs. In der Bahn lese ich unter Woche jeden Morgen und Abend. An den Wochenende meist gar nicht mehr.
    Deine Buchwahl ist sehr cool und richtig bunt gemischt. Ich wünsche dir ganz viel Freude und Erfolg!

    Liebste Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Mit dem Absenden deines Kommentars gibst du dich einverstanden, die bestehenden Datenschutzbestimmungen (s. entsprechende Seite auf meinem Blog) zu akzeptieren.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...