01.07.18

[Monatsrückblick] Leseliebe im Juni '18




Geplauder:


Schwangerschaftswoche 35. Wenn alles so läuft, wie ich es mir wünsche, dann liest du heute das letzte Mal mein Gejammer über die Schwangerschaft. Entbindungstermin ist zwar erst Anfang August, aber ich hoffe sehr, dass das Baby ein bis zwei Wochen früher kommt. Das Baby ist dann groß genug und weit genug entwickelt, um problemlos das Licht der Welt erblicken zu können. 






Schwangerschaft bedeutet für mich diesmal starke Schmerzen im Rücken und in den Beinen, Übelkeit, Kreislaufprobleme, Wasser in den Beinen, Füßen, Armen und Händen, Erschöpfung und eine unbestimmbare innere Unruhe. Das macht wirklich keinen Spaß, zumal ich mich nicht immer dann ausruhen kann, wenn es notwendig ist, weil die Räubertochter auch bespaßt werden will und führt oft dazu, dass ich gereizt bin. Nicht so schön für meine Familie. Ich bin wirklich dankbar dafür, dass wir die Möglichkeit haben auch ein zweites Kind zu bekommen, denn wir haben im Bekanntenkreis wirklich viele Paare, denen das nicht so einfach möglich ist, und ich bin auch eigentlich kein Typ, der schnell und viel jammert, aber so macht schwanger sein wirklich keinen Spaß. Und ganz ehrlich - wenn man gefragt wird wie es einem geht und man antwortet dann "nicht gut!", dann möchte das kaum jemand hören, denn in der Schwangerschaft muss man sich immer nur freuen und glücklich sein. Falls du also auch gerade schwanger bist und dich gerne mal so richtig ausk***en möchtest, dann tu dir keinen Zwang an und nutze dafür gerne das Kommentarfeld unter diesem Beitrag.






Ansonsten war der Juni eher ruhig und sehr heiß. Anfang des Monats waren wir im Urlaub in Südtirol. Wie schön es dort war, kannst du im letzten Reiseproviant nachlesen. 

Zwei Wochenenden habe ich auf dem Turnierplatz verbracht. Nicht mehr als Teilnehmerin, denn dafür fehlt mir aktuell die Zeit (auch die körperliche Kompetenz) und ehrlich gesagt auch die Lust, sondern als Trainerin, denn so ganz ohne Pferdeduft und Turnierluft kann ich dann ja auch nicht. An einem Wochenende habe ich einen ehemaligen Reitschüler aus der Schweiz unterstützt, der in Hagen auf dem Future Champion in mehreren internationalen Dressurprüfungen gestartet ist und am vergangenen Wochenende war ich auf einem Turnier, auf dem Choci, ein Pferd, das wir gezüchtet haben (siehe auch hier) gestartet ist. 






Leseliste:


JUNI:
45) "Rabenschatten 02: Der Herr des Turms" | Anthony Ryan | Hobbit Presse
46) " Wir hier draussen. Eine Familie zieht in den Wald" | Andrea Hejlskov | Mairisch
47) "Lady Moonshine" | Rainer M. Schröder | Droemer Knaur
48) "Rabenschatten 03: Die Königin der Flammen" | Anthony Ryan | Hobbit Presse
49) "Vier Farben der Magie" | V.E. Schwab | Fischer Tor
50) "Die Geschichte der Bienen" | Maja Lunde | btb
51) "Professor Plumbums Bleistift 01: Mumien Alarm!" | Nina Hundertschnee & Iris Hardt | Carlsen
52) "Ein Seehund für Herrn Albert" | Judith Kerr | Fischer Sauerländer

[Hörbücher]

  • "Der Tod sonnt sich im Campingstuhl" | Susanne Hanika | Sprecherin: Yara Blümel | Lübbe Audio
  • "Die Tote am Watt" | Gisa Pauly | Sprecherin: Ricci Hohlt | Audio Media
  • "Gestrandet" | Gisa Pauly | Sprecherin: Ricci Hohlt | Audio Media





Der Lesemonat Juni war durchweg hervorragend. Ich habe wirklich tolle Bücher gelesen und bin trotzdem in eine kleine Leseflaute geraten. 

Es ist nicht ganz einfach in diesem Monat ein Highlight zu bestimmen. Ich entscheide mich für zwei Bücher. 

"Wir hier draussen. Eine Familie zieht in den Wald" ist der Erfahrungsbericht einer Familie, die in den schwedischen Wald zieht. Dort scheinbar keine Seltenheit, denn es gibt einige Einsiedler, aber auch ganz Gruppen, die sich gemeinsam dem Leben in der Natur verschrieben haben. Ich wüsste nicht, dass es das hier in Deutschland gibt, habe mich aber auch noch nicht näher informiert. Für mich ist ein Leben im Wald ebenfalls reizvoll. Ich liebe den Wald, die Natur, das Miteinander. Allerdings fordert dies auch jede Menge Entbehrungen. Angefangen bei fließendem Wasser über Kanalisation für den Toilettengang bis hin zu unangenehmen Temperaturen im Winter. Autorin Andrea Hejlskov schreibt ganz offen und ehrlich darüber, wie sie das Leben im Wald empfindet. Wie sehr es emotional an ihr zehrt, wie sehr sie sich dadurch aber auch verändert hat. Ich habe ganz viele Stellen im Buch notiert, habe über vieles nachgedacht, tue es immer noch und glaube, dass ein Leben im Wald zwar ganz viele wundervolle Seiten hat, dass ich aber aktuell nicht dazu bereit wäre.




Ein schockierendes Thema beinhaltet "Die Geschichte der Bienen". Was ist, wenn es keine Bienen mehr gibt? Ein Roman erzählt auf drei Zeitebenen (Vergangenheit, (ungefähr) Gegenwart und Zukunft) und von spektakulärer Dramatik. Denn dieses Thema ist nur allzu real. Bienen stehen auf der Liste der bedrohten Tierarten. Eine große Gefahr, denn ohne Bienen gibt es keine Landwirtschaft, ergo kein Obst, kein Gemüse, keine Blumen, keine Bäume. Autorin Maja Lunde zeigt diese Bedrohung ganz deutlich auf, bettet sie ein in einen spannenden Roman, der sich zudem mit dem verzwickten System Familie bzw. Generation beschäftigt und hat damit ein Buch geschrieben, dass jeder lesen sollte.




In diesem Monat habe ich außerdem einige Hörbücher gehört. Schuld daran ist Mareike vom Blog Herzpotenzial, denn die hat die Streaming App Bookbeat vorgestellt. Dort kann man für 14,95 € / Monat so viele Hörbücher hören, wie man möchte. Aktuell bekommst du über den Artikel von Mareike einen Gutscheincode, mit dem du die App einen Monat lang kostenlos testen kannst. Das Angebot an Hörbüchern ist noch ausbaufähig, aber ansonsten ist die App echt toll. Du kannst die Bücher entweder streamen (spart Speicherplatz) oder runterladen (spart Datenvolumen) und - das ist ganz wichtig für mich, weil ich gerne zum Einschlafen hören - du kannst eine Zeitschaltuhr einstellen.


Weitere Beiträge:


Neues Quartal, neues Glück. Hier stelle ich dir interessante Fantasy Neuerscheinungen der Monate Juli - September vor.

Der aktuelle Reiseproviant erzählt u.a. von Urlaub, Lesetief und Löwenzahngelee.




Gemeinsam mit Damaris vom Blog Damaris liest, habe ich mir die Jugendbücher von Tamara Bach genauer angeschaut. Bach begeistert mich vor allem durch ihren komplexen Schreibstil. Hier findest du einen Artikel über ihre Bücher plus ein kurzes Interview.


Wie war dein Juni?
Welches Buch war dein Highlight?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Mit dem Absenden deines Kommentars gibst du dich einverstanden, die bestehenden Datenschutzbestimmungen (s. entsprechende Seite auf meinem Blog) zu akzeptieren.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...