07.05.19

[Hörspiel] Die Spürhasen Bande | Karsten Schäfers





Die Spürhasen-Bande
- das sind Polly, Kiki und Finn. Die drei Freunde leben in einem Wald im Taunus. Hier beginnen stets ihre Abenteuer, die sie an viele weit entfernte Orte führen.

Jetzt fragt man sich vielleicht, wie ein Kaninchen, ein Hase und ein Eichhörnchen durch das ganze Land reisen können?

Nun, es ist ganz einfach, sie haben einen Zauberspiegel! Mit dem können sie nicht nur an jeden beliebigen Ort, sondern sogar durch die Zeit reisen. Mit seiner Hilfe erleben die Drei viele spannende Abenteuer an verschiedenen Schauplätzen, wie z.B. Frankfurt am Main oder Hamburg, und erfahren so ganz nebenbei Wissenswertes und Erstaunliches über Land und Leute.
(Text & Cover: © Karsten Schäfer, Foto: © N. Eppner)

Polly, Kiki und Finn sind drei befreundete Nagetiere. Ihre Neugier sorgt dafür, dass sie einen Spiegel entdecken, mit dem sie blitzschnell durch die Gegend und sogar durch die Zeit reisen können. Doch leider ist er defekt und so machen sich die drei Freunde auf den Weg die fehlenden Edelsteine zu finden, die das Reisen ermöglichen. Neben weiteren Figuren wie den Uhu Bartolomäus, der ziemlich (alt-)klug ist, gibt es außerdem einen Allwissenden Erzähler, der eine gute Stütze ist, um den Überblick zu behalten.

Polly, Kiki und Finn sind sympathische Protagonisten zu denen die kleinen Hörerinnen und Hörer schnell Zugang finden können. Obwohl es Tiere sind, bieten sie dank alltäglicher Themen, die nebenbei eingeworfen werden (z.B. Unsicherheiten, Ängste, was Jungs können, können Mädchen auch), Identifikationspotential. Ihre Sprecher haben angenehme, ruhige Stimmen. Sehr Kindgerecht.

Den Einstieg in die erste Folge finde ich nicht so richtig glücklich. Das Zeitreise Szenario, das die Kinder anlocken soll, ist etwas platt und nicht zeitgemäß mit einem Ritter und Burgfräulein. Natürlich ist es der entsprechenden Zeit (Mittelalter) angepasst, aber es hätte mir besser gefallen, wenn es etwas moderner und lockerer geschrieben wäre und in Zeiten, in denen Feminismus ganz groß geschrieben wird, sollten Erzählungen davon weggehen mit solch veralteten Genderklischees zu sympathisieren. 

Der erste Band ist eine Einführung in die Idee der Zeitreise und dadurch mit vielen Erklärungen ausgestattet, was ihn etwas trocken wirken lässt. Ich denke, das wird in den Folgebänden besser, wenn es erst einmal an aktive Zeitreisen nach Frankfurt und Hamburg geht. 

Die Idee hinter der Spürhasen Bande finde ich super. Eine schöne Möglichkeit Kindern Geschichte beizubringen. Ich würde mir allerdings etwas mehr Leichtigkeit wünschen. Einige Dialoge wirken doch sehr aufgesetzt. Empfohlen werden die Hörspiele für Kinder ab 5. Ich denke, dass sie von jüngeren Kindern nicht verstanden werden, sondern sogar eher für Kinder ab 6 oder 7 Jahren geeignet sind.

Alles in allem ein solider Einstieg in eine Reihe, mit der Kinder einen ersten Gefallen an Geschichte finden können.

Alle weiteren Infos findest du hier.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Mit dem Absenden deines Kommentars gibst du dich einverstanden, die bestehenden Datenschutzbestimmungen (s. entsprechende Seite auf meinem Blog) zu akzeptieren.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...