23.06.19

[Leseliste] #PhantastikFive

In meinem Bücherregal stehen sehr viele ungelesene Fantasybücher. Richtig tolle Fantasybücher - glaubt man den Meinungen anderer Leserinnen und Lesern.
Fantasybücher auf die ich mich zum Teil schon seit Jahren freue.
Es ist Zeit die Vorfreude endlich in Lesevergnügen umzuwandeln.

Als Fan von (Lese-) Listen habe ich mal was vorbereitet...

Im Juli möchte ich fünf Fantasybücher der sehr verlockenden Fantasybücher aus meinem Regal lesen.




Wer zählen kann ist klar im Vorteil und hat sicher schon bemerkt, dass es sich nicht um 5, sondern um 6 Bücher handelt. Buch Nr. 6 ist der Joker, falls eins der Bücher doch schlechter ist, als erwartet und abgebrochen werden muss. Sollte der Juli nicht ausreichen, um alle Bücher zu lesen, werde ich sie natürlich nicht ins Regal stellen, sondern im August beenden.
Dies ist keine Challenge mit straffen Regeln, sondern einfach eine kleine Motivation mich mal wieder vermehrt dem Genre zu widmen, das mir am Herzen liegt.

In den sozialen Netzwerken findest du alle meine Beiträge zu der Aktion wie z.B. Leseupdates, Meinungen, Zitate etc. unter dem Hashtag #PhantastikFive.

Vielleicht hast du ja sogar Lust mitzulesen. Verwendest du in deinen Beiträgen #PhantastikFive, ist es für mich einfacher sie zu finden. Du kannst mich aber gerne auch einfach anschreiben. Vielleicht hast du ja auch noch eins der Bücher meiner Liste ungelesen im Regal und möchtest es mit mir gemeinsam lesen oder darüber plaudern.





"Die Königin der Schatten" | Erika Johansen | Heyne

Ein Königreich, das seit vielen Jahren von mächtigen Feinden bedroht wird. Eine junge Herrscherin, die von einem Tag auf den anderen die Verantwortung für Tausende von Menschen übernehmen muss. Und eine uralte Magie, die das Potenzial in sich birgt, ganze Welten zu retten oder zu zerstören ... Für Kelasea Raleigh ist nichts so, wie es sein sollte: Sie hat nie darum gebeten, mit neunzehn Jahren die Königin eines bettelarmen Landes zu werden. Niemand hat sie auf den Hass, der ihr am eigenen Hof entgegenschlägt, vorbereitet. Und nie hätte sie gedacht, dass zwei grundverschiedene Männer die Zukunft ihrer Regentschaft mitbestimmen werden. Hin zum Licht oder hin zum Dunkel ...(Text & Cover: © Randomhouse)

Von allen ausgewählten Büchern steht "Die Königin der Schatten" schon am längsten in meinem Bücherregal. 2015 erschienen hat es direkt eine Reihe Bloggerinnen und Blogger begeistert, deren Meinung ich sehr schätze. Unter anderem Damaris liest, die mir das Buch damals schon ans Herz legte. Gekauft, ins Regal gestellt, immer noch nicht gelesen. 






"Die 13 Gezeichneten" | Judith und Christian Vogt | Bastei Lübbe

Sygna, die Stadt des Handwerks. Die Stadt der magischen Zeichen. Seit die Armee von Kaiser Yulian die Stadt erobert hat, ist den Einheimischen die Ausübung ihrer jahrhundertealten Magie jedoch verboten. Eine Widerstandsgruppe will dies nicht hinnehmen.Auch Dawyd, Mitglied der Fechtgilde, wird für die Ziele der Rebellen eingespannt. Denn die kaiserliche Geheimpolizei strebt danach, die mächtigen Wort-Zeichen unter ihre Kontrolle zu bringen. Mit ihnen wären die Besatzer in der Lage, Gefühle und Gedanken zu manipulieren, und das muss um jeden Preis verhindert werden …(Text & Cover: © Bastei Lübbe)

Vor einiger Zeit habe ich im Podcast der Phantastik Bestenliste das Autorenduo Judith und Christian Vogt entdeckt, die mir mit ihren Denkansätzen, die sie dort vorgetragen haben, direkt sehr sympathisch waren. Kurz drauf habe ich mich auf Judiths Science Fiction Roman "Roma Nova" gestürzt und war sehr angetan von der Schreibe der Autorin. Deshalb stand es für mich gar nicht zur Diskussion, ob ich "Die Dreizehn Gezeichneten" lese oder nicht.






"Waffenschwestern" | Mark Lawrence | Fischer TOR

Nona ist kein gewöhnliches Kind: Sie hat auffällig schwarze Augen und schwarze Haare und kann sich mit übernatürlicher Geschwindigkeit bewegen. Und sie ist erst acht, als sie ihren ersten Mord begeht. Nona steht schon im Schatten des Galgens, als sie von der Äbtissin des Klosters zur barmherzigen Gnade gerettet wird, wo sie man sie zur Kriegerin ausbildet. Doch der Mann, den sie getötet hat, gehörte einer der mächtigsten Familien des Reiches an – die alles daransetzt, sich an ihr und den Schwestern des Konvents zu rächen.
Doch Nona ist alles andere aIs leichte Beute. Im Kloster zur barmherzigen Gnade leben Mystikerinnen, die das Gewebe der Welt manipulieren, Schwestern der Verschwiegenheit, die sich der Kunst der Täuschung widmen, und hier werden die gefährlichsten Kriegerinnen des Reiches ausgebildet. Nona durchläuft ein rigides Trainingsprogramm, das sie mit dem mystischen Pfad vertraut macht, den geheimen Künsten des geräuschlosen Tötens und der Fähigkeit, mit den verschiedensten Waffen zu kämpfen. Mit den anderen Novizinnen ist sie in Freundschaft und Liebe – und manchmal auch leidenschaftlichem Hass – verbunden. Nicht alle werden es schaffen, aber diejenigen, die ihren Weg bis zu Ende gehen, werden Teil der Schwesternschaft. Sie werden die gefährlichsten Klingen des Reiches, sie werden Waffenschwestern sein.(Text & Cover: © S. Fischerverlage)

Ach wie sehr habe ich mich gefreut, als ich im Programm von Fischer Tor ein Buch von Mark Lawrence entdeckte. Seinen düsteren Antihelden Jorg aus "König der Dunkelheit" fand ich großartig. Im neusten Roman geht er mit einer Protagonistin an den Start, die sicher auch alles andere als gewöhnlich ist, denn das passt einfach nicht zu Lawrence. Bevor im Juli nun also der zweite Band erscheint, möchte ich "Waffenschwestern" doch endlich mal lesen.






Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist Ophelia eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen. Auf der Arche Anima lebt sie inmitten ihrer riesigen Familie und kümmert sich hingebungsvoll um das Erbe der Ahnen. Bis ihr eines Tages Unheilvolles verkündet wird: Ophelia soll auf die eisige Arche des Pols ziehen und einen Adligen namens Thorn heiraten. Was hat es mit der Verlobung auf sich? Wer ist der Mann, dem sie von nun an folgen soll? Und warum wurde ausgerechnet sie, das zurückhaltende Mädchen mit der leisen Stimme, auserkoren? Ophelia ahnt nicht, welche tödlichen Intrigen sie auf ihrer Reise erwarten, und macht sich auf den Weg in ihr neues, blitzgefährliches Zuhause.(Text & Cover: © Suhrkamp)

Der Suhrkamp (Insel) Verlag ist einer meiner Lieblingsverlage. Dort wird hochwertige Literatur veröffentlicht. Schon oft habe ich dort ein Buch entdeckt, das mich über alle Maße begeistert. Jocelyn Saucier wird bei Suhrkamp / Insel veröffentlicht, Elena Ferrante und Isabel Allende. Und jetzt machen die auf einmal Fantasy?? Geil! Sag ich da nur. Und da tolle Menschen wie meine liebe Tine und Mareike von Nordseiten ziemlich begeistert davon waren, muss ich es natürlich auch lesen. 






"Die Krone der Dunkelheit" | Laura Kneidl | Piper

Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.
Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt.

Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ...(Text & Cover: © Piper)

Von Laura Kneidl habe ich bereits "Water & Air" gelesen und fand es ganz gut. Ich mochte ihre Schreibe, aber bisher hat sie noch nicht so viele Bücher geschrieben, die inhaltlich nach meinem Geschmack sind. Viele ihrer Romane sind im Young / New Adult Zuhause und das ist eher nicht meins. Doch mit "Die Krone der Dunkelheit" hat sie einen Fantasyroman veröffentlicht, der von vielen Leserinnen und Lesern als richtig gute High Fantasy bezeichnet wird und das ist dann ja doch meins.





"Die Verzauberung der Schatten" | V. E. Schwab | Fischer Tor

»Die Verzauberung der Schatten« ist der zweite Band der Weltenwanderer-Trilogie von V. E. Schwab rund um den Antari Kell und Trickbetrügerin Delilah Bard. Eine Geschichte voller Magie, Abenteuer – und Piraten.
Die Stadt London gibt es vier Mal – im grauen wohnt die Langeweile, im weißen der Hass und im schwarzen das Nichts. Doch im Roten London, da wohnt die Magie …
Vier Monate ist es her, dass Kell gegen die dunkelste Form der Magie gekämpft hat. Noch immer leidet der Antari unter Albträumen, und die gewiefte Taschendiebin Delilah Bard, kurz Lila, geht ihm einfach nicht aus dem Kopf. Sie hat sich inzwischen jedoch einen Traum erfüllt: Sie segelt mit dem Nachtfalken über die Meere der Welt.
Das Rote London steht ganz im Taumel des Spiels der Elemente, einem Turnier, bei dem Magier aus aller Welt ihre Kräfte messen. Auch Kell will antreten. Während zahlreiche Gäste, darunter der berüchtigte Pirat Alucard Emery, in die Stadt kommen, bemerkt jedoch niemand, wie ein anderes London aus seinem düsteren Schlaf erwacht und diejenigen wiederkehren, die als für immer verloren galten.
(Text & Cover: © S. Fischerverlage)

"Die Verzauberung der Schatten" ist Band 2 der Weltenwanderer Trilogie von V. E. Schwab. Der Auftakt "Vier Farben der Magie" hat mir sehr gut gefallen und deshalb wird es Zeit endlich mal weiterzulesen. Zur Auffrischung höre ich Band 1 gerade nochmal als Hörbuch.



Hast du Lust mitzulesen? Kennst du schon eins der Bücher?
Welche Fantasybücher stehen bei dir ungelesen im Regal und sollten unbedingt gelesen werden?



Text & Fotos: © 2019, Nanni Eppner

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir schon mal viel Spaß mit deinen Fantasy-Schätzen.
    Bei der Spiegelreisenden bin ich natürlich besonders gespannt auf deine Meinung, aber auch deine Meinung zu dem Buch von der Frau mit dem tollen Nachnamen freue ich mich.

    Ich müsste auch ganz dringend einige Fantasybücher lesen ... oder überhaupt mal wieder lesen, aber gerade komme ich irgendwie so gar nicht dazu. Aber bald sind ja Sommerferien: Da wird alles besser! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Früher" hätten wir so eine Liste auch gemeinsam gemacht :(

      Ich werde dich natürlich in Kenntnis setzen :D Bzw. musst du meine Rezis lesen ;)

      Löschen
  2. Ich kenne noch keines der Bücher und habe auch in diversen Rezensionen schon gemerkt, dass zumindest "Die Königin der Schatten" und die Weltenwanderer-Trilogie nichts für mich sein werden, da als Kritikpunkte Dinge genannt werden, die mich normalerweise massiv stören.
    Aber "Die Spiegelreisende" habe ich vor einer Weile in einer Buchhandlung gesehen und danach auf meine Liste gesetzt. Und "Die Krone der Dunkelheit" wurde mir von mehreren Seiten empfohlen. Mal sehen, ob ich in absehbarer Zeit zu den Büchern komme. Ich habe noch so viel ältere Fantasy auf meiner Liste und aktuell habe ich ein Reread von McKillips "Riddle-Master"-Trilogie begonnen ....

    Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt auf deine Meinung zu den Büchern (speziell zu den beiden, die ich gern lesen möchte ;-)) und wünsche dir viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh dann bin ich aber gespannt, welche Kritikpunkte das sind. Vielleicht können wir uns nach meinem lesen austauschen :)
      Den ersten Teil der Weltenwanderer habe ich gerade nochmal als Hörbuch gehört. Es ist wirklich spannend, aber irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass mir was fehlt. Dass ich etwas nicht richtig verstehe oder etwas herausgeschnitten wurde. Mal schauen, ob sich das wohl weiter durchzieht.
      Auf "Die Krone der Dunkelheit" bin ich sehr gespannt. Laura Kneidl schreibt ja eigentlich sehr romantische Bücher. Aber dieser Roman wurde mir von so vielen Leserinnen empfohlen, dass ich ihn wirklich lesen muss.

      Löschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Mit dem Absenden deines Kommentars gibst du dich einverstanden, die bestehenden Datenschutzbestimmungen (s. entsprechende Seite auf meinem Blog) zu akzeptieren.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...