02.12.19

[Monatsrückblick] November 2019



Der November war turbulent und trubelig. Durchzogen von viel Machen und Schaffen und wenig Schlaf. Lesen blieb im vergangenen Monat daher etwas auf der Strecke. Das ist in Ordnung. Ich komme klar damit. (Zumindest bis ich diesen winzigen Lesestapel anschaue).

Da wir letztes Jahr einen richtig, richtig anstrengenden Dezember erlebten, in dem von Besinnlichkeit wirklich nichts zu spüren war, habe ich mir gewünscht, dass sich das in diesem Jahr ändert. 
Ich wünsche mir einen ruhigen, entspannten, gemütlichen Dezember mit Zeit für meine Familie und Freunde.

Dem ging voraus, dass ich einiges vorarbeite, um es im Dezember wirklich ruhiger angehen zu können. Mit diesem Fokus war es für mich sehr okay ordentlich ranzuklotzen.

Ich möchte vor allem Dingen, dass meine Kinder die Adventszeit als etwas besonderes erleben. Als eine Zeit, in der wir näher zusammenrücken und gemeinsam schöne Stunden verbringen. 

Am ersten Adventssonntag ist meine Rechnung schon ganz gut aufgegangen. Seit langer Zeit schliefen wir endlich mal wieder aus, öffneten in aller Gemütlichkeit das erste Türchen am Adventskalender (der Patenonkel der kleinen Raupe hat einen Adventskalender mit kleinen Büchlein vom Oetingerverlag geschickt), sangen schon morgens Weihnachtslieder, bastelten, gingen spazieren und verbrachten ein gemütliches Kaffeetrinken mit lieben Freunden. Es war so ein wunderschöner Tag, dass ich noch einige Tage davon zehren werde. Besinnlichkeit at its best.




NOVEMBER:

64) "Die kleine Sommerküche am Meer" | Jenny Colgan | Piper
65) "Grisha 03: Lodernde Flammen" | Leigh Bardugo | Knaur Fantasy
65) "Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer" | Jenny Colgan | Piper

Im November beendete ich die Grisha Reihe. "Lodernde Flammen", das Finale der Grisha Trilogie ist ein wirklich runder und spannender Abschluss. Ich bin wirklich froh, mir den wunderhübschen Schuber aus dem Knaur Verlag gekauft zu haben und abermals in die Grisha Welt einzutauchen.

"Die kleine Sommerküche am Meer" ist nach "Die kleine Bäckerei am Strandweg" die zweite Reihe der Autorin Jenny Colgan, die neben Einzelbänden bei Piper veröffentlicht wurde. Beide Reihen strahlen vor Wärme und Herzlichkeit. Die kleine Sommerküche ist sprachlich nicht ganz so rund wie die Bäckerei, lockt aber mit ausgesprochen sympathischen Protagonisten. Während der erste Teil eher dahin plätschert und lediglich nett ist, begeistert Band 2 mit Geheimnissen und Kindern (und Erwachsenen), deren Leben geprägt ist von traumatischen Erlebnissen. Dieses Thema setzt Colgan sehr authentisch um und konnte mich damit an den zweiten Band fesseln, dessen Ende irgendwie happy, aber auch sehr dramatisch endet. "Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer" wartet bereits auf meiner Wunschliste.

Außerdem habe ich im Online Lesekreis Mariaslesekreis mit vielen anderen Leserinnen und Lesern "Gnade" von Toni Morrison begonnen. Der Roman ist allerdings so fordernd, dass ich ihn erst bis zur Hälfte gelesen habe und noch nicht sicher bin, ob ich ihn beenden werde.

Welches Buch konnte dich im November besonders begeistern?





Diese Bücher möchte ich im Dezember lesen. Magst du Leselisten auch so gerne oder greifst du eher spontan ins Regal?


Rezensionen habe ich im November tatsächlich nur eine geschrieben, weshalb nun einige in den Startlöchern stehen. Schau doch mal wie begeistert ich von "Feo und die Wölfe" schwärme.


Dafür gab es zwei Beiträge mit Bilderbuchtipps. 

"Bilderbücher von Erzieherin Erika Möllenberg-Wittek" stellt Bilderbücher vor, die sich auf professioneller und kindgerechter Ebene den Bedürfnissen unserer Kleinen annähern.



"[Bilderbücher] Entwicklungsförderung ab 12 Monaten". In diesem Beitrag stelle ich Bücher vor, die Entwicklungsschritte wie fühlen, hören, greifen, verstehen ansprechen und von meinem eigenen Kind mit Wohlwollen angenommen werden.




Und sonst so?




Der November begann nass...




...und düster.



Deshalb habe ich schon Anfang November den großen Stern aufgehängt...


...und gemütlich im Lesesessel gesessen. Ach ne, ich erinnere mich - das war gar nicht ich.



Ich mag Herbstdeko so gerne, dass ich jedes Jahr ein bisschen traurig bin, wenn sie von Weihnachtsdeko ersetzt wird. In diesem Jahr haben wir fleißig mit Modelliermasse gebastelt.


Dann wurde der Nebel von Sonne verdrängt.


Wir konnten noch mal draußen lesen...


... und im Sonnenschein spazieren gehen.



Wir haben eine oberniedliche neue Nachbarin.


Jetzt stimmen wir uns auf Weihnachten ein.


Hab eine entspannte, gemütliche und besinnliche Adventszeit.

Kommentare:

  1. Hey Nanni,

    Na 3 Bücher ist doch immerhin besser als keines =) ich habe bis jetzt 68 Bücher geschafft, liege als knapp 3 Bücher vor dir =)
    Eine Leseliste für den nächsten Monat mach ich eher selten, weil ich mich fast eh nie daran halte.
    Ich habe noch 1/12 Reziexen zu lesen und dann mal schauen, worauf ich so Lust habe =)

    LG Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2019/12/hessisch-gebabbel-ruckblick-auf-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sheena,

      ja, da hast du vollkommen Recht :D Es waren ja auch drei Bücher, die ich sehr gerne gelesen, und die mir schöne Leseszeit beschert haben. Trotz kleiner Mängel.

      Ich wünsche dir noch eine schöne Jahresendlesezeit ;)

      Liebe Grüße,
      Nanni

      Löschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Mit dem Absenden deines Kommentars gibst du dich einverstanden, die bestehenden Datenschutzbestimmungen (s. entsprechende Seite auf meinem Blog) zu akzeptieren.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...